AVIVA-Berlin
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA-Berlin > Buecher

   Aviva - Home
   Veranstaltungen
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Juedisches Leben
   Interviews
   Buecher
   Romane + Belletristik
   Biographien
   Juedisches Leben
   Sachbuch
   Graphic Novels
   Art + Design
   Music
   AVIVA - Tipps + Tests
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
© AVIVA-Berlin 2015


Liebe LeserInnen, hier können Sie nach Begriffen, Stichpunkten, Autorinnen etc. suchen!
 


AVIVA-Newsletter

Wenn Sie über unsere Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden wollen, können Sie hier unseren
Newsletter bestellen...

AVIVA-Berlin auf Facebook
Besuchen Sie die Seite von AVIVA-Berlin auf Facebook.



AVIVA-Berlin RSS-News
RSS-Newsfeed abonnieren

Mit dem Newsfeed sind Sie täglich über die neuesten Themen der AVIVA-Berlin informiert.




Happy Birthday - AVIVA

feiert ihren 15. Geburtstag
am 1. Februar 2015




Je suis Charlie

Je


Je suis Juif

Je suis Juif


Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-denken.de





 

AVIVA-Berlin.de im März 2015:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Karoline Hille - Hannah Höch. Die zwanziger Jahre: Kunst. Liebe. Freundschaft
Hannah Höch gilt als Hauptvertreterin des Dadaismus und emanzipierte sich doch bewusst von diesem. Der Bildband liefert einen Überblick über die Anfänge einer beispiellosen Frauenkarriere...

mehr...



 


Naomi Klein - Die Entscheidung. Kapitalismus vs. Klima
Die kanadische globalisierungskritische Aktivistin, Schriftstellerin und Journalistin fordert eine Entscheidung: ein konsumorientierter Lebensstil, der das Leben auf der Welt in naher Zukunft...

mehr...



 


Marica Bodrozic - Mein weisser Frieden
Mit ihrem dritten Buch bestätigt Marica Bodrozic, dass sie eine ausgezeichnete Beobachterin ist, die sich keinem literarischem Genre beugen muss. Sie nimmt uns mit auf ihre tiefgründige Suche...

mehr...



 


Lizzie Doron - Who the Fuck Is Kafka?
Die israelische Schriftstellerin, die sich in ihren Werken wie "Ruhige Zeiten" und "Das Schweigen meiner Mutter" literarisch vor allem mit der Auseinandersetzung um die Traumata der Shoah..

mehr...



 


Birgit Schwarz - Auf Befehl des Führers. Hitler und der NS-Kunstraub
Nicht erst seit dem Fall Gurlitt ist bekannt, dass Deutschland unter dem NS-Regime Schauplatz des größten Kunstraubs der Geschichte war. Wie tief Hitler jedoch wirklich in das schmutzige Geschäft...

mehr...



 


Jami Attenberg – Die Middlesteins
Mit Empathie und Humor erzählt die jüdisch-amerikanische Autorin und Journalistin von den Middlesteins, deren ganze Sorge ihrem Familienoberhaupt gilt. Die fettleibige Edie ist nämlich drauf und...

mehr...



 


Anne Philippi - Giraffen
Die Dynamik der Metropole Berlin kann inspirieren, aber auch zerstören. Ein reiches, scheinbar sorgloses Paar erfährt es am eigenen Leib: Bei Drogentrips und Dauerparty, Krisen und Zusammenbrüchen.

mehr...



 


Laurie Penny - Unsagbare Dinge. Sex, Lügen und Revolution
Schnoddrig wie gewohnt schreibt die Autorin von "Fleischmarkt" sich auch hier wieder ihre Wut vom Herzen. Ihren klaren Blick verliert sie dabei jedoch nie – auch nicht in Bezug auf vermeintliche...

mehr...



 


Julia Jessen - Alles wird hell
Der bewegend-amüsante Debütroman der TV-Schauspielerin erzählt ein eigentlich ganz "normales" Frauenleben. Geprägt durch Ambitionen, Sorgen, Scheitern und Erfolge – und, ganz wesentlich, die Familie

mehr...



 


Jüdischer Almanach - Begegnungen. Herausgegeben von Gisela Dachs mit Fotografien von Vered Navon im Auftrag des Leo Baeck Instituts Jerusalem erschienen im Jüdischen Verlag im Suhrkamp Verlag
Jede von uns wird durch ihre Umgebung und die Menschen, denen sie täglich begegnet, geprägt. Das jüdische Jahrbuch, herausgegeben von den Leo Baeck Instituten, widmet sich dieser Vielfalt ...

mehr...



 


Cristina Perincioli - Berlin wird feministisch. Das Beste, was von der 68er Bewegung blieb
Was für eine Biografie! Cristina Perincioli kann die Entstehungsgeschichte der zweiten deutschen Frauenbewegung aus erster Hand erzählen, denn sie war von Anfang an dabei. Die Regisseurin hat den...

mehr...



 


Elisabeth Asbrink - Und im Wienerwald stehen noch immer die Bäume. Ein jüdisches Schicksal in Schweden
Für die Journalistin Elisabeth Asbrink beginnt die Geschichte mit einem IKEA-Karton. 500 Briefe enthält er, geschrieben von Josef und Elise Ullmann an ihren Sohn Otto in Schweden. Anfangs kommen...

mehr...



 


Vanessa da Mata - Blumentochter
Der Debütroman der brasilianischen Sängerin und Songwriterin. Giza, ein schüchternes Findelkind aus der brasilianischen Provinz, beschließt, die Welt zu erkunden. Und wird sich dabei nicht nur...

mehr...



 


Luc Jochimsen - Die Verteidigung der Träume
Die Fernsehjournalistin und ehemalige Abgeordnete der Linkspartei blickt auf ein bewegtes Leben zurück. In ihrer Autobiographie erzählt die 78-Jährige von großen Träumen und kleinen Niederlagen.

mehr...



 


Uwe Westphal - Ehrenfried & Cohn
Es ist der erste Roman, der sich der Modeindustrie und Konfektion Berlins während der 1930er Jahre und der systematischen Enteignung jüdischer Konfektionäre annimmt. Ein historischer Roman über ...

mehr...



 


Sarah Hildebrand - Chez soi / Zuhause. Texte und Zeichnungen / Texte et dessins
Die "Forscher-Sammlerin" dringt in ihrem künstlerischen Werk kreativ und verspielt in die Intimsphäre unserer vier Wände ein. In kleinen Geschichten beschreibt sie, was ein Zuhause ist und was das...

mehr...



 


Mercè Rodoreda - Der Garten über dem Meer
Die Grande Dame der katalanischen Literatur, Verfasserin des Romans "Auf der Plaça del Diamant", porträtiert die Jeunesse dorée im Spanien der 20er und 30er Jahre, kurz vor Beginn des Bürgerkriegs.

mehr...



 


Roswitha Quadflieg - Neun Monate. Über das Sterben meiner Mutter
Neun Monate – die Zeit einer Schwangerschaft – läßt die Autorin vor uns ablaufen, es sind die Monate des Sterbens ihrer Mutter, "ein Werden und Vergehen" Es ist nicht das erste Buch der...

mehr...



 


Gila Lustiger - Die Schuld der anderen
Die in Paris lebende Schriftstellerin legt nach ihren Romanen "So sind wir" und zuletzt "Woran denkst Du jetzt" nun einen spannenden kriminalistischen Gesellschaftsroman vor. Korruption, Gewalt...

mehr...



 


Henriette Schroeder - Ein Hauch von Lippenstift für die Würde. Weiblichkeit in Zeiten großer Not
Welche Rolle spielen Kosmetika und weibliche Eleganz noch im Angesicht von Katastrophen, Belagerungszuständen, Haft? Die Journalistin und Dokumentarfilmerin stellt 23 Frauen und ihre persönlichen...

mehr...



 


Ilse-Margret Vogel - Über Mut im Untergrund. Eine Erzählung von Freundschaft, Anstand und Widerstand im Berlin der Jahre 1943-1945
Wie konnten Verfolgte im Berliner Untergrund während des NS überleben? Und wie haben die wenigen, die ihnen halfen, den Mut dazu aufgebracht? Die Erinnerungen von Ilse-Margret Vogel entfalten...

mehr...



alle Buecher dieses Monats anzeigen

Archiv Buecher anzeigen

Büchernärrinnen

. . . . PR . . . .

Büchernärrinnen
Frauen, die verrückt nach Büchern sind – legendäre Verlegerinnen, Buchhändlerinnen und Schriftstellerinnen wie Margaret Anderson und Nancy Cunard, Sylvia Beach und Madge Jenison, Colette und Caroline Schlegel-Schelling. Ganz gleich ob sie lesen, schreiben, verlegen oder verkaufen, sie sind verrückt genug, ihre Leidenschaft für Bücher hingebungsvoll zu leben.
Mehr zum Buch unter:
www.ebersbach-simon.de


Schöne Berlinerinnen

. . . . PR . . . .

Schöne Berlinerinnen
Eine Auswahl der schönsten Frauenporträts des legendären Vertreters der modernen Metropolenliteratur Franz Hessel. Dieser Band, herausgegeben von Hessel-Kenner Manfred Flügge, ist die ideale Lektüre für alle Berlin-Flaneur_innen und Besucher_innen.
Mehr zum Buch unter:
www.ebersbach-simon.de


DAS BLAUE ZIMMER

. . . . PR . . . .

DAS BLAUE ZIMMER
Ein leidenschaftliches Liebespaar. Doch plötzlich wird er verhaftet. Was ist passiert? Wessen wird er eigentlich beschuldigt? Ein intensiver Film noir nach Georges Simenon.
Ab 2.4. im Kino
Mehr Infos unter:
www.arsenalfilm.de


Laurie Penny: Unsagbare Dinge. Sex, Lügen und Revolution

. . . . PR . . . .

Laurie Penny: Unsagbare Dinge
Laurie Penny fordert nichts weniger als Meuterei. Feminismus muss mutiger werden, um den Backlash gegen die Selbstbestimmung von Frauen und Männern aufhalten zu können. Es geht um Freiheit. Für alle.
Mehr zum Buch unter:
www.edition-nautilus.de


Werbung & Kooperationen
  Fembooks  
  
  Der Literarische Salon Britta Gansebohm  
  
  AvivA-Verlag  
  
  bücherfrauen - women in publishing  
  
  Orlanda  
  
  edition-ebersbach  
  
  Krug & Schadenberg -  Der Verlag für lesbische Literatur  
  



 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home