Online-Petition FairPay - Berliner Erklärung für Gleichheit auf dem Gehaltszettel - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin Public Affairs > Politik + Wirtschaft
11.12.2017

Online-Petition FairPay - Berliner Erklärung für Gleichheit auf dem Gehaltszettel
AVIVA-Redaktion

Für Lohngerechtigkeit und Entgeltgleichheit an 365 Tagen im Jahr. Unterstützen Sie die Initiatorinnen des FairPay-Bündnisses mit Ihrer Unterschrift. FairPlay ist FairPay!



Das überfraktionelle Bündnis der Berliner Erklärung geht in die nächste Runde. Gestartet ist es mit dem Ziel, mehr Frauen in die Entscheidungsprozesse der Wirtschaft zu bringen. Mit dem Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen ist der erste große Schritt getan.

Das nächste Ziel: Entgeltgleichheit. Dafür steht das FairPay-Bündnis ein.

Erreicht ist das Ziel, wenn jede und jeder an 365 Tagen im Jahr sagen kann:
HEUTE werde ich fair bezahlt. HEUTE bezahle ich fair. Gemeinsam treten die Initiatorinnen dafür ein, alle Ansätze, die zu diesem Ziel führen, im FairPay-Bündnis zu vereinen.

Konkret heißt das:
  • Transparenz für alle herstellen.
  • Verpflichtung, eine festgestellte ungleiche Bezahlung zu beheben.
  • Aufwertung sozialer Berufe.

    Die Initiatorinnen, Unterzeichnerinnen und Unterzeichner eint der Wille, erneut überparteilich und überfraktionell Mehrheiten für die berechtigten Belange von Frauen zu formieren, um so das Gleichstellungsgebot nach Art. 3 Absatz 2 Satz 2 GG auch auf dem Gehaltszettel umzusetzen.

    Gemeinsam gesellschaftliche Kräfte bündeln und Lohngerechtigkeit erreichen.
    FairPlay ist FairPay!

    Auf www.fairpay-heute.de finden Sie Statements, die Unterschriftenliste und können das Bündnis auch selbst unterstützen und unterzeichnen.


    Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

    Berliner Erklärung für mehr Chancengleichheit in der Wirtschaft
    Abgeordnete aller sechs im Bundestag vertretenen Parteien und die Vertreterinnen sechs großer Frauenverbände fordern die tatsächliche Durchsetzung der im Grundgesetz garantierten Gleichberechtigung von Frauen und Männern und die Beseitigung bestehender Nachteile für weibliche Karrieren (2011)