Die Blumen von gestern. Ausgezeichnet mit dem Prädikat besonders wertvoll. Ab dem 30. Juni 2017 auf DVD und Blu-ray. DVD auch als Special Edition. Verlosung - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
AVIVA-Berlin Gewinnspiele >
20.10.2017

Die Blumen von gestern. Ausgezeichnet mit dem Prädikat besonders wertvoll. Ab dem 30. Juni 2017 auf DVD und Blu-ray. DVD auch als Special Edition. Verlosung
AVIVA-Redaktion

Die "romantische Komödie unter HolocaustforscherInnen" mit großartigem Cast von Chris Kraus, der über zehn Jahre lang zur NS-Vergangenheit seiner Familie recherchierte, thematisiert die Erinnerungskultur... AVIVA verlost 3x die Special Edition



... in Deutschland, spielt aber nicht mit dem Trauma der ProtagonistInnen.

Totila Blumen (Lars Eidinger) ist Holocaust-Forscher. Als solcher versteht er keinen Spaß.
Weder im allgemeinen noch im Besonderen, wenn seine KollegInnen versuchen, aus einem Auschwitz-Kongress ein werbefinanziertes Medien-Event zu machen und somit das Erbe des gerade erst verstorbenen und von Totila hoch verehrten Professors Norkus mit Füßen treten. Als Totila dann auch noch die sehr junge und sehr nervige französische Studentin Zazie (Adèle Haenel, "WATER LILIES", Regie: Céline Sciamma), als Praktikantin vor die Nase gesetzt wird, die ihm folgt wie ein Hündchen und mit seinem direkten Vorgesetzten (Jan Josef Liefers) ein Verhältnis hat, ist der stets ernst und überlegt dreinblickende Mann am Ende.

In ihrer exzentrischen Art stellt Zazie, eine Jüdin mit ausgeprägter Teutonen-Phobie, Totos berufliches und privates Leben so lange auf den Kopf, bis nichts mehr davon übrig bleibt. Was bleibt ist der Schrecken und die Schönheit einer unmöglichen Romanze.

Doch Jammern hilft nicht – erst recht nicht bei seiner gestressten Frau (Hannah Herzsprung), die ihn auffordert, weniger zu hadern und sich mit dem zu arrangieren, was das Leben gerade anbietet. Und so macht Totila weiter seine Arbeit, unterstützt von der überdrehten, exzentrischen Zazie. Die jedoch scheint ihre ganz eigene Agenda zu haben – eine Agenda, die eng mit Totilas Herkunft und seinem wohlgehüteten Familiengeheimnis verknüpft ist.

"Die Blumen von gestern" wurde ausgezeichnet mit dem "Prädikat besonders wertvoll" der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW).

In gleich drei hochwertigen Varianten ist Chris Kraus´ "Die Blumen von gestern" ab dem 30. Juni 2017 im Handel erhältlich:

DVD und Blu-ray. DVD auch als Special Edition

DVD
mit 54 Minuten Bonusmaterial (Making Of | Interviews Chris Kraus, Lars Eidinger, Adele Haenel | Teaser, Trailer DIE BLUMEN VON GESTERN | Teaser DAS KALTE BLUT | Booklet) - EAN:4015698009538

Die 2 DVD Special Edition im hochwertigen Digipack mit zusätzlicher Bonusmaterial-DVD (Making Of | Interviews Chris Kraus, Lars Eidinger, Adele Hahnel, Jan Josef Liefers, Hannah Herzsprung, Produzenten Kathrin Lemme & Danny Krausz, Nachruf Sigrid Marquardt | Behind the scenes | Outtake | Teaser, Trailer DIE BLUMEN VON GESTERN | Teaser DAS KALTE BLUT | Booklet) - EAN:4015698012415

Blu-ray (Making Of | Interviews Chris Kraus, Lars Eidinger, Adele Hahnel, Jan Josef Liefers, Hannah Herzsprung, Produzenten Kathrin Lemme & Danny Krausz, Nachruf Sigrid Marquardt | Behind the scenes | Outtake | Teaser, Trailer DIE BLUMEN VON GESTERN | Teaser DAS KALTE BLUT | Booklet) - EAN:4015698010558


Die Blumen von gestern
Regie und Drehbuch: Chris Kraus
DarstellerInnen: Lars Eidinger, Adèle Haenel, Hannah Herzsprung, Jan Josef Liefers
Produktion: Four Minutes Filmproduktion
Verleih: Piffl Medien
DVD bzw. Blu-ray - Start: 30. Juni 2017
Mehr zu "Die Blumen von gestern" unter: www.die-blumen-von-gestern.de


Das Buch zum Film:
Die Blumen von gestern
Mit farbigem Bildteil und einem Nachwort von Regisseur und Drehbuchautor Chris Kraus.
Diogenes Verlag. Ab dem 14.12.2016 im Handel.
ca. 176 Seiten, Paperback
ca. € (D) 20.00 / sFr 27.00* / € (A) 20.60
ISBN 978-3-257-30049-9
Mehr zum Buch unter: www.diogenes.ch


AVIVA-Berlin verlost 3x die Special Edition. Bitte beantworten Sie dazu folgende Frage: Was wirft Zazie aus dem fahrenden Auto? Senden Sie uns Ihre Antwort (Ein Tipp: Schauen Sie sich dazu den Trailer an) mit Angabe Ihrer Postadresse bis zum 22.10.2017 per Email an folgende Adresse: info@aviva-berlin.de




Quelle Text: Piffl Medien