EVELIN BRANDT Berlin - Mode für die unabhängige Frau
AVIVA-Berlin Women + Work > Leading Ladies
23.11.2014

EVELIN BRANDT Berlin - Mode für die unabhängige Frau
Sharon Adler

Die erfolgreiche Modemacherin mit Firmensitz in Berlin präsentiert ihre Herbst/Winter Kollektion 2006/07. Alles über Materialien, Farben, Styling, Schnitte, Formen und Details.



Von der Medizinstudentin zur Modedesignerin - eine ungewöhnliche Erfolgsgeschichte einer ungewöhnlichen Frau. Was im Kleinen begann, ist heute ein international erfolgreiches Unternehmen: EVELIN BRANDT Berlin. Der Name steht für individuelle und authentische Mode, entworfen für Frauen mit persönlichem Stil und hohem Qualitätsanspruch.

Als Evelin Brandt aus Bückeburg nach Berlin zog, um ihr Medizinstudium zu beginnen, hätte sie kaum geglaubt, einmal ein Modeunternehmen mit mehr als 55 MitarbeiterInnen zu leiten. Damals, im Jahre 1983, begann sie in einem kleinen Ladengeschäft selbst gestrickte Kleider zu verkaufen, um sich das Studium zu finanzieren. Später kamen Blusen, Accessoires und Stoffe hinzu, die sie von Reisen nach Indien, Sri Lanka und Indonesien mitbrachte. Doch die Leidenschaft für Stoffe und Kleidung ging noch weiter: 1989 stellte Evelin Brandt ihre erste eigene Kollektion auf der Modemesse IGEDO in Düsseldorf vor.

Seitdem geht es für die Autodidaktin und ihre Mode bergauf. Sie entwirft inzwischen jährlich vier Kollektionen. Das Label EVELIN BRANDT ist europaweit in 14 Ländern zu finden, aber auch in Canada, USA, Australien und China. In Berlin präsentieren vier EVELIN-BRANDT-Shops die Kollektion, in Köln, Hamburg, Potsdam, Belfast und Taipeh jeweils einer.

Trotz des internationalen Erfolges ist die 52-Jährige Berlin treu geblieben: "Ich würde Berlin nie wegen einzelner Kostenfaktoren aufgeben. Die Basis für ein europaweit agierendes Unternehmen ist hier gelegt worden, meine Mitarbeiter sind von hier, meine Inspiration entsteht hier." Evelin Brandt arbeitet mit ihrem Team in einem großzügigen denkmalgeschützten Gebäude in Berlin Mitte. Der 1891 erbaute Backsteinbau wurde im Jahr 2000 erworben und aufwendig saniert und umgebaut. Dabei wurde bewusst der Kontrast zwischen der 100 Jahre alten Architektur und anspruchsvollem Design von heute gesucht. Das Ergebnis ist eine gelungene Symbiose aus Historie und Zeitgeist.

Genau wie die deutsche Metropole steht Evelin Brandts Mode für Bewegung, Attraktivität und Individualität. Damit trifft sie das Lebensgefühl moderner Frauen - weit über die Grenzen von Berlin hinaus.

Materialien
Wolle wird in der Kollektion Herbst/Winter 2006/2007 in vielen Variationen eingesetzt: gekocht, gewalkt, sowie nochmals ausgebrannt, plissiert oder mit Stickerei und Samtflock dekoriert. In einer anderen Variante gebürstet und mit Chenille gemischt.

Durch das Mischen von Wolle und Leinen wird eine sportlichere Optik erzielt. Eine Boucléware setzt durch andersfarbige Bordüren spannende Kontraste. Des Weiteren wird eine Mantelwollware mit Cloquéelementen und zusätzlicher Samtbeflockung verarbeitet. Ein Wollgewebe mit dezent eingewebten, diagonalen Karos sowie Wolle mit wellenförmig gesteppter Wattierung runden das Programm ab.

Auch dekorierte Stoffe sind in dieser Saison stark vertreten. Eine gecrashte Baumwollmischung mit einer darauf gefilzten Bordüre, kleine Ausbrenner in einer weiteren Wollmischung, eine etwas glänzende Satinvariante sowie Blusenseide mit unregelmäßigem Crêpeeffekt geben der Kollektion ein vielfältiges Gesicht.

Die Kombination von unterschiedlichen Oberflächen und Optiken, unter anderem auch gepatchte Varianten, ergeben eine interessante Aussage ohne zu verspielt oder zu dekoriert zu wirken.

Farben
Besonders viele Naturtöne wie Braun, Grün, Khaki, Taupe und Stein stehen im Vordergrund. Die Zwischentöne liegen bei Petrol bis Türkis. Ruhige, satte Töne aber auch viel Rot in unterschiedlichen Stufen werden mit Schwarz, Grau und Silber kombiniert.

Styling
Das Styling setzt in dieser Saison stark auf Klassik, die aber durch moderne avantgardistische Elemente gebrochen wird und daher auch nie streng wirkt.

Schnitte, Formen und Details

Mäntel
Die Schnitte der Mäntel aus weicher Wollware reichen von voluminös-schützend bis schmal-streng im Uniformstil in femininer Ausführung.
Sportlichere Mäntel werden in Stoffen mit bewegter Oberfläche angeboten.

Hosen
Die Hosenschnitte werden im Vergleich zu vorherigen Programmen zum Teil schmaler. Neu hinzu kommt ein klassischer, etwas maskulin geschnittener Hosenanzug.
Röcke
Alle Rocklängen sind vertreten. Lange, weichfallende Rockvariationen mit aufregendem Dessinablauf oder interessantem Spiel von rechter Seite und Abseite.Als witzige Details werden Spitzenbänder appliziert.

Jacken
Jacken sind in kleinen klassischen Formen mit charmanten Details umgesetzt: Weiche Bordürenstickereien, Krägen, die sich durch ein eingenähtes Drahtband in jede Form biegen lassen oder auch aufblitzende Samtreißverschlüsse.
Weiche, feminine Schnitte aus gekochter Wolle, mit modernen Strickeinsätzen und ungewöhnlichen Verschlüssen ergänzen die Kollektion Herbst/Winter 2006/2007.

Weitere Informationen zur Kollektion und den Shops unter:
www.evelin-brandt.de