Künstlerinnenprojekt Goldrausch schreibt art IT Professionalisierungsprogramm 2015 aus
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Casa Emilia
AVIVA-Berlin > Found
   Aviva - Home
   Veranstaltungen
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Juedisches Leben
   Interviews
   Buecher
   Music
   AVIVA - Tipps + Tests
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
© AVIVA-Berlin 2014


Liebe LeserInnen, hier können Sie nach Begriffen, Stichpunkten, Autorinnen etc. suchen!
 


AVIVA-Newsletter

Wenn Sie über unsere Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden wollen, können Sie hier unseren
Newsletter bestellen...

AVIVA-Berlin auf Facebook
Besuchen Sie die Seite von AVIVA-Berlin auf Facebook.



AVIVA-Berlin RSS-News
RSS-Newsfeed abonnieren

Mit dem Newsfeed sind Sie täglich über die neuesten Themen der AVIVA-Berlin informiert.




Künstlerinnen 2015

. . . . PR . . . .

Künstlerinnen 2015
Wochenkalender
62 Blatt, vierfarbig, 24 x 32 cm, 22,00 Euro
Aus Anlass eines runden Geburts- oder Todestages hat die edition ebersbach für diesen Kalender Gedanken, Zitate und Aphorismen von 53 Künstlerinnen zusammengestellt, die in der Literatur, im Film, in der Musik, in der Malerei und Fotografie, im Tanz oder auch im Bereich Design Herausragendes leisteten.
Bestellen unter:
www.edition-ebersbach.de


Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-denken.de





 

AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2014:

Dieser Text wurde hinterlegt:



Künstlerinnenprojekt Goldrausch schreibt art IT Professionalisierungsprogramm 2015 aus
AVIVA-Redaktion

Das Goldrausch Künstlerinnenprojekt bietet auch im nächsten Jahr einen einjährigen Professionalisierungskurs an. Bewerben können sich Künstlerinnen aller Sparten bis zum 1. September 2014, 18 Uhr.



Das Goldrausch Künstlerinnenprojekt fördert die Durchsetzung herausragender künstlerischer Positionen von Frauen. Es ist ein unabhängiges berufliches Weiterbildungsprojekt für Bildende Künstlerinnen, in dessen Rahmen ein einjähriger, postgradualer Professionalisierungskurs und offene Workshops stattfinden.

Anliegen des Goldrausch Künstlerinnenprojektes ist es, die Teilnehmerinnen in ihrer erfolgreichen Berufstätigkeit zu unterstützen. Dies geht von der künstlerischen Arbeit der Teilnehmerinnen aus und geschieht über eine Kombination aus Aneignung spezifischen Wissens, der öffentlichkeitswirksamen Präsentation der künstlerischen Arbeiten, und gezielter Debatte und Netzwerksbildung. Das Goldrausch Künstlerinnenprojekt art IT möchte über die Vermittlung berufsnotwendigen Wissens Künstlerinnen Handlungsspielräume zu eröffnen. Damit setzt es dort an, wo empfindliche Lücken existieren:

Künstlerinnen sind noch immer in der Öffentlichkeit unterrepräsentiert. Trotz überproportionaler Präsenz in Ausbildungsgängen sind Künstlerinnen in deutlicher Minderzahl in namhaften Ausstellungen, bei Preisen und Berufungen. Zudem ist die kontinuierliche Weiterbildung in einem sich erweiternden Berufsfeld unabdingbar, um von künstlerischer Arbeit existieren zu können.

Das Professionalisierungsprogramm stellt die Bildung professioneller Netzwerke und berufsrelevante Kenntnisse in den Mittelpunkt. Angesprochen sind Berliner und internationale Künstlerinnen, die nach ersten Ausstellungen oder in einer neuen Arbeitsphase individuelle Lösungen für folgende Fragen suchen: Wie bringe ich meine Arbeit in die Öffentlichkeit? Wie organisiere ich meine selbständige Künstlerinnentätigkeit?

Das einjährige Kursprogramm setzt sich aus folgenden Elementen zusammen:

  • Basiswissen
    Rechtliche und betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse
    Finanz- und Zeitmanagement
    Kommunikationskompetenzen
    Multimedia-Grundkenntnisse

  • Reflexion und Analyse der künstlerischen Position
    Formulierung des künstlerischen Selbstverständnisses
    Kontextualisierung
    Standortbestimmung und Zielentwicklung der künstlerischen Arbeit

  • Kunstöffentlichkeiten
    Gastgespräche u.a. mit Künstlerinnen, KuratorInnen, GaleristInnen
    Beispiele aktueller öffentlicher Kulturförderung
    Diskussion erweiterter künstlerischer Arbeitsfelder

  • Präsentationskonzepte
    Konzeption und Realisierung einer eigenen Website
    Konzeption und Realisierung einer Broschüre (Produktion vorbehaltlich der Finanzierungszusicherung)
    Abschluss-Gruppenausstellung
    Ausstellungsvermittlung und Dokumentation

    Teilnehmen können bildende Künstlerinnen aus allen Bereichen. Gern gesehen sind vor allem Bewerbungen von Künstlerinnen internationaler Herkunft. Teilnahmevoraussetzung ist eine abgeschlossene Hochschul- / Akademieausbildung als Bildende Künstlerin oder eine vergleichbare Qualifikation, sowie erste Berufserfahrungen.

    Autodidaktinnen werden gebeten, eine adäquate Berufspraxis darzustellen. Es besteht keine Altersbegrenzung. Die ausgewählten Kursteilnehmerinnen müssen einen Wohnsitz in Berlin nachweisen. Bei Zusage ist die kontinuierliche Teilnahme am Kursprogramm verbindlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

    Kursdauer: 1. Januar - 31. Dezember 2015
    Kernzeiten: Mittwoch und Donnerstag 10 - 14 Uhr, Freitag 10 - 17 Uhr

    Teilnahmevoraussetzung am Kurs ist eine schriftliche Bewerbung (deutsch oder englisch), die per Post, per Mail oder persönlich eingereicht werden kann. Die Unterlagen sollen maximal DIN A4 groß sein. Es erfolgt keine Eingangsbestätigung. Alle Bewerberinnen werden über den Ausgang des Verfahrens schriftlich informiert.

    Gebeten wird um:
  • Persönliche Angaben: Vor- und Zuname / Anschrift / Telefon / E-Mail /Geburtsdatum / Geburtsort
  • Lebenslauf / CV mit Ausbildungsweg und Ausstellungen, Projekten und Stipendien
  • Knappe Darstellung der Gründe für die gewünschte Teilnahme
  • Kurzes Statement zur eigenen Arbeit
  • Dokumentation der künstlerischen Arbeit in Form einer Mappe (Portfolio)
  • Kataloge (falls vorhanden), DVD / Video nur als eigenständige künstlerische
    Arbeiten (Demoversion, max. 10 min Länge)
  • Frankierter Rückumschlag für die postalische Rücksendung. Alternativ können
    die eingereichten Unterlagen zu einem festgelegten Termin abgeholt werden.
    Bei E-Mail-Bewerbungen: Mail an Kurs2015@goldrausch-kuenstlerinnen.de
    Dateiformat: doc, docx, pdf, max. 10 MB Datengröße pro Bewerbung.
    Dateinamen:
    Nachname_Vorname_CV
    Nachname_Vorname_Statement
    Nachname_Vorname_Anschreiben
    Nachname_Vorname_Doku

    Bewerbungsschluss: 1. September 2014, 18 Uhr

    Bewerbungen an:
    goldrausch künstlerinnenprojekt art IT
    Händelallee 1 (Pavillon)
    10557 Berlin
    Tel. 49 (0)30 3906 3863
    info@goldrausch-kuenstlerinnen.de

    Infos zu einzureichenden Bewerbungsunterlagen und weitere Infos:
    (Applications can be submitted in English - for information in English please see website):
    www.goldrausch-kuenstlerinnen.de

    (Quelle: Goldrausch)

  • Women + Work > Wettbewerbe erstellt: 05.08.2014

       




     
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum home