AVIVA-Berlin
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Juedische Allgemeine - Wochenzeitung f├╝r Politik, Kultur, Religion und J├╝disches Leben Stiftung Zur├╝ckgeben JEDER STIRBT F├ťR SICH ALLEIN
AVIVA-Berlin > Juedisches Leben > Religion
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Juedisches Leben
   Veranstaltungen in Berlin
   Koscher + Vegetarisch
   Writing Girls
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


Berliner Frauenpreis 2016




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild f├╝r das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in gr├Â├čerer Schrift!

TIPP: ├╝ber den Zur├╝ck-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Happy New Year 2016




Aviva-Berlin.de

Versatel






 

AVIVA-Berlin.de 3/21/5777:

Unsere aktuellen Top - Themen:



alle Juedisches Leben dieses Monats anzeigen

Archiv Juedisches Leben anzeigen

Wir sind Juden aus Breslau

. . . . PR . . . .

Wir sind Juden aus Breslau
Sie waren jung, blickten erwartungsfroh in die Zukunft, f├╝hlten sich in Breslau, der Stadt mit der damals in Deutschland drittgr├Â├čten j├╝dischen Gemeinde, beheimatet. Dann kam Hitler an die Macht.
In Zeiten des zunehmenden Antisemitismus schl├Ągt der Film eine emotionale Br├╝cke von der Vergangenheit in eine von uns allen verantwortlich zu gestaltende Zukunft.
Kinostart: 17. November 2016
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.judenausbreslaufilm.de


HAYMATLOZ - EXIL IN DER T├ťRKEI

. . . . PR . . . .

HAYMATLOZ - EXIL IN DER T├ťRKEI
In ihrem sensiblen und politischen Dokumentarfilm begleitet Eren ├ľns├Âz f├╝nf Nachfahren deutsch-j├╝discher Akademiker, die vor den Nazis in die T├╝rkei gefl├╝chtet waren, an Schaupl├Ątze ihrer Kindheit und Gegenwart in der Schweiz, Deutschland und in der T├╝rkei.
Kinostart: 27. Oktober 2016
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
mindjazz-pictures.de


Susana Fortes - Warten auf Robert Capa

. . . . PR . . . .

Susana Fortes - Warten auf Robert Capa
Die Geschichte der leidenschaftlichen Liebe zwischen der vor der Gestapo geflohenen j├╝dischen Fotografin Gerda Taro und dem sp├Ąteren Mitbegr├╝nder der Fotoagentur Magnum...
Mehr Infos und Bestellen unter: www.ebersbach-simon.de


RABBI WOLFF

. . . . PR . . . .

RABBI WOLFF
Das Portr├Ąt eines tief religi├Âsen Menschen, der sich voller Lebensfreude ├╝ber Konventionen hinwegsetzt. Rabbi Wolff f├╝hrt auf mitrei├čende Weise in die Welt des Judentums ein und pr├Ąsentiert einen j├╝disch-deutschen Lebenslauf.
Ab 14. Oktober auf DVD
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.rabbiwolff.com


Happy New Year 5777


Shana Tova ve Chag Sameach!
AVIVA wishes you a sweet, peaceful and happy Rosh HaShana!
Schana tova u-metuka!
AVIVA w├╝nscht ein s├╝├čes, gl├╝ckliches, gesundes und friedliches Neues Jahr 5777!



Beidseits von Auschwitz ÔÇô Identit├Ąten in Deutschland nach 1945

. . . . PR . . . .

Beidseits von Auschwitz
30 Frauen und M├Ąnner - aus T├Ąter- und Opferfamilien - geben Einblick in ihre Lebensgeschichte, in Auswirkungen der Shoah und des Naziregimes.
Dieses Buch erscheint im Gedenken an den 70. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau und den 70. Jahrestag des alliierten Sieges ├╝ber Nazideutschland
Mehr Infos, Lesungstermine und Buch-Bestellung unter: www.lichtig-verlag.de


Briefe der Liebe von Maria Nurowska

. . . . PR . . . .

Briefe der Liebe von Maria Nurowska
Sie ist eine der popul├Ąrsten Schriftstellerinnen der polnischen Gegenwartsliteratur. Ihr Roman entstand auf der Basis pers├Ânlicher Gespr├Ąche, die Maria Nurowska mit der polnischen Schriftstellerin, Widerstandsk├Ąmpferin und Auschwitz├╝berlebenden Krystyna Zywulska (1914ÔÇô1993) f├╝hrte.
Mehr zum Buch:
www.ebersbach-simon.de


Georg Hermann - Jettchen Gebert / Henriette Jacoby

. . . . PR . . . .

Jettchen Gebert
Der Doppelroman um das bewegende Schicksal einer jungen j├╝dischen Frau im Berlin der Biedermeierzeit. Eines der erfolgreichsten Berlinb├╝cher vor 100 Jahren, jetzt wiederentdeckt. Wundersch├Ân in Halbleinen und mit Leseb├Ąndchen!
Mehr Informationen unter: www.elsengold.de


Vera Friedl├Ąnder - Ich war Zwangsarbeiterin bei Salamander

. . . . PR . . . .

Vera Friedl├Ąnder - Ich war Zwangsarbeiterin bei Salamander
Als Sechzehnj├Ąhrige musste sie Schuhe aus Auschwitz und anderen Konzentrationslagern f├╝r die Salamander AG in der K├Âpenicker Stra├če in Berlin sortieren. Das Schicksal der heute 88 j├Ąhrigen steht exemplarisch f├╝r den Umgang mit den Opfern deutscher Unternehmen, die sich mit Hilfe der Nazis bereicherten.
Mehr zum Buch und der Autorin unter:
www.eulenspiegel.com


Werbung & Kooperationen
  SpitzMagazin  
  
  Jewish Womens Archive  
  
  J├╝disches Museum Berlin  
  
  JVHS  
  
  Hagalil  
  
  Bet Debora  
  



   © AVIVA-Berlin 2016  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home