AVIVA-Berlin
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

IM HIMMEL TRĂ„GT MAN HOHE SCHUHE Isa GENZKEN Boris Lurie
AVIVA-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Juedisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Liebe LeserInnen, hier können Sie nach Begriffen, Stichpunkten, Autorinnen etc. suchen, oder nutzen Sie unsere größere Suchseite!





AVIVA-Newsletter

Wenn Sie über unsere Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden wollen, können Sie hier unseren


Newsletter bestellen...

AVIVA-Berlin auf Facebook
Besuchen Sie die Seite von AVIVA-Berlin auf Facebook.



AVIVA-Berlin RSS-News
RSS-Newsfeed abonnieren

Mit dem Newsfeed sind Sie täglich über die neuesten Themen der AVIVA-Berlin informiert.




Berliner Frauenpreis 2016




Happy New Year 2016




Aviva-Berlin.de

Versatel



Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild fĂĽr das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: ĂĽber den ZurĂĽck-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.







 

AVIVA-Berlin.de im April 2016:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Welcome to Futuristan. 30 Jahre galerie futura
Im Fokus des Jubiläumsprogramms steht die Präsentation des 30jährigen Archivs der alpha nova & galerie futura. Dazu finden von Mai-August 2016 Veranstaltungen mit Vorträgen, Gesprächen, Filmen, Lesungen und Workshops, sowie eine intergenerative Gruppenausstellung im Kunstquartier Bethanien statt

mehr...



 


READ!BERLIN. 22. bis 29. April 2016
Das Literaturfestival geht im zweiten Jahr mit 20 Autorinnen und Autoren an acht Tagen mit 31 Veranstaltungen an den Start, u.a. mit Jagoda Marinić, Fritzi Haberlandt, Katharina Winkler. Die diesjährige "Vergessene Premiere" ist Ruth Landshoff-Yorck gewidmet.

mehr...



 


Isa Genzken - Mach Dich hĂĽbsch! Retrospektive vom 9. April bis 26. Juni 2016 im Martin-Gropius-Bau
Sie ist eine der wichtigsten KĂĽnstlerinnen ihrer Generation. Radikal und kompromisslos fordert sie dazu auf, ĂĽber Geschlechterrollen und andere Stereotypen nachzudenken. Gezeigt wird die Bandbreite ihres Schaffens von frĂĽhen Filmen, am Computer entworfenen Skulpturen, Ellipsoiden, ...

mehr...



 


Freeheld. Jede Liebe ist gleich. Kinostart 7. April 2016
Die Liebesgeschichte mit Julianne Moore und Ellen Page basiert auf einer wahren Geschichte. Die an Krebs erkrankte Polizistin Laurel Hester wird zur politischen Aktivistin, als ihrer Lebensgefährtin Stacie Andree der Anspruch auf Hinterbliebenenversorgung verwehrt wird.

mehr...



 


Lee Miller – Krieg. Reportagen und Fotos. Ausstellung ihrer Arbeiten vom 19. März bis 12. Juni 2016 im Martin-Gropius-Bau, Berlin
Als sie 1944 als Kriegskorrespondentin für die Vogue nach Europa ging, war sie bereits eine Größe im New Yorker Jetset. Miller war Top-Model, Partylöwin, Künstlerin und Meisterfotografin. Ihre Fotos und Reportagen über die "Krauts" machten sie zum neuen Star des Journalismus.

mehr...



 


Cindy Sherman. Works from the Olbricht Collection KĂĽnstlerin im me Collectors Room
Mit Arbeiten aus nahezu allen Schaffensperioden gewährt die retrospektiv angelegte Ausstellung vom 16. September 2015 – 28. August (verlängert!) 2016 einen guten Überblick über das Gesamtwerk der Fotokünstlerin.

mehr...



 


Berlin - Stadt der Frauen. Eine beeindruckende Ausstellung des Stadtmuseums Berlin vom 17. März – 28. August 2016
In Berlin ist jede zweite eine Frau. Die 20 portraitierten Frauen warfen das Korsett gesellschaftlicher Zwänge ab und verfolgten ihre eigenen Wege zu Emanzipation und Bildung. Damit haben sie zugleich ein Stück Berliner (Emanzipations-) Geschichte geschrieben.

mehr...



 


Im Himmel trägt man hohe Schuhe. Kinostart am 31. März 2016
Eine Tragikomödie von "Twilight"-Regisseurin Catherine Hardwicke mit Drew Barrymore und Toni Collette über die Folgen einer Brustkrebserkrankung, die eine große Herausforderung für eine langjährige Frauenfreundschaft darstellt.

mehr...



 


Voices of Violence. Kinostart am 10. März 2016
Regisseurin und Filmautorin Claudia Schmid reiste in die östlichen Provinzen der Demokratischen Republik Kongo, wo sexualisierte Gewalt gegen Frauen gezielt als Kriegswaffe eingesetzt wird. In dem Dokumentarfilm sprechen die Frauen zum ersten Mal über ihre Traumata.

mehr...



 


Das war die 66. Berlinale mit dem 30. Teddy Award und dem 2. Bubble von Pro Quote Regie
Jetzt ist sie wieder vorbei, die schlafraubende und, wie jedes Jahr, allerbeste Berlinale ĂĽberhaupt. Und mir fehlen sie bereits, meine neuen FreundInnen, die diskussionswĂĽtigen CineastInnen aus...

mehr...



 


FREE THE NIPPLE. Ab 11. Februar 2016 auf DVD, BLU-RAY mit Lentikular-Cover und DIGITAL
"What is so obscene about the woman´s body?" Initiatorin und Regisseurin Lina Esco und feministische Aktivist_innen wehren sich in den USA gegen die Kriminalisierung von weiblichen Brüsten in der Öffentlichkeit. Die Online-Petition "Schutz für stillende Mütter in der Öffentlichkeit!" ...

mehr...



 


Filmreihe Filmspotting. Erkundungen im Filmarchiv der Deutschen Kinemathek. Ich. Weibliche Selbstreflexion im ost- und westdeutschen Film
Ein Programm mit sechs Kurzfilmen bildet den Auftakt der Filmreihe am 29. Februar 2016. Insgesamt neunzehn Werke von Regisseurinnen aus Ost- und Westdeutschland aus den Jahren 1966 bis 1988 werden im März und April zu sehen sein

mehr...



 


Suffragette. Taten statt Worte. Ein Film von Sarah Gavron, Kinostart: 04.02.2016
In ihrer Radikalisierung riskierten sie, alles zu verlieren – ihre Arbeit, ihr Heim, ihre Kinder und ihr Leben. Maud war eine dieser mutigen Frauen. Der Film um die "Women´s Social and Political Union" erzählt die Geschichte des Kampfes um Würde und Selbstbestimmung.

mehr...



 


FilmrĂĽckblick 2015 - Das Jahr der Frauen - Ein ResĂĽmee von AVIVA-Berlin
Frauen und ihre Schicksale haben 2015 für Diskussionsstoff und Inspirationen in den Kinosälen gesorgt. Viele Filme beschäftigen sich mit Frauen, die ihren Weg gehen, im privaten wie im öffentlichen Bereich, als Wissenschaftlerin, als Künstlerin...

mehr...



 


THAT LOVELY GIRL – ab 29.09.2015 auf DVD
Keren Yedaya erzählt in THAT LOVELY GIRL schmerzhaft genau die Geschichte eines innerfamiliären Missbrauchs. Vorlage für den mutigen und kontroversen Film ist ein Roman der israelischen Autorin Shez

mehr...



 


Das Mädchen Hirut. Ein Film mit Meron Getnet und Tizita Hagere von Zeresenay Berhane Mehari. Ab 17. Juli 2015 auf DVD und als Video on Demand
Zwei mutige Frauen gegen eine frauenfeindliche Tradition: Die 14jährige Hirut erhält Unterstützung von der Anwältin Meaza Ashenafi, als sie wegen Mordes an ihrem Vergewaltiger zum Tode ...

mehr...



alle Kultur - Seiten dieses Monats anzeigen

Archiv Kultur - Seiten anzeigen

RABBI WOLFF

. . . . PR . . . .

RABBI WOLFF
Das Porträt eines tief religiösen Menschen, der sich voller Lebensfreude über Konventionen hinwegsetzt. Rabbi Wolff führt auf mitreißende Weise in die Welt des Judentums ein und präsentiert einen jüdisch-deutschen Lebenslauf.
Kinostart: 14. April 2016
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.rabbiwolff.com


Much Loved

. . . . PR . . . .

Much Loved
Vier Prostituierte in Marokko kämpfen um Freiheit und Würde, die ihnen die Gesellschaft entsagt – eine Gesellschaft, die sie gleichzeitig ausnutzt und verdammt. "Much Loved" ist ein Tabubruch und in Marokko verboten!
Kinostart: 14. April 2016
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.arsenalfilm.de/much-loved


EVA HESSE

. . . . PR . . . .

EVA HESSE
Marcie Begleiters Dokumentarfilm erzählt die Geschichte einer leidenschaftlichen, schönen und talentierten Frau – ein jüdisches Flüchtlingskind aus Hamburg, das sich an die Spitze der US-Kunstszene kämpfte und bis zu ihrem frühen Tod 1970 mit 34 Jahren die Kunstgeschichte verändert hat.
Kinostart: 28. April 2016
Mehr Infos und der Trailer unter: www.realfictionfilme.de


GRĂśSSE AUS FUKUSHIMA

. . . . PR . . . .

GRĂśSSE AUS FUKUSHIMA
Dreifach auf der Berlinale ausgezeichnet vereint Doris Dörrie in ihrem neuen Film die Schicksale zweier Frauen mit dem Drama Fukushimas und erzählt eine universell–poetische Geschichte vom Leben und Loslassen.
Kinostart: 10. März 2016
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.gruesseausfukushima.de und www.facebook.de/gruesseausfukushima


SILENT HEART – MEIN LEBEN GEHÖRT MIR

. . . . PR . . . .

SILENT HEART – MEIN LEBEN GEHÖRT MIR
Esther ist unheilbar krank und will selbstbestimmt sterben. Mit ihrer Familie verbringt sie das letzte Wochenende. Doch ihre Töchter können Esthers Entscheidung immer schwerer akzeptieren.
Ein intensives Familiendrama von Oscar-Preisträger Bille August.
Kinostart: 24. März 2016
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
movienetfilm.de/silent


Heart of a Dog

. . . . PR . . . .

Heart of a Dog
Was siehst Du, wenn Du die Augen schlieĂźt? Ein Film von Laurie Anderson.
Ein bildgewaltiger, kunstvoller, sehr persönlicher filmischer Essay über Liebe, Tod, Sprache und Wiedergeburt.
"Den Sinn des Todes habe ich jetzt gefunden. Es ist das Loslassen der Liebe." (Laurie Anderson)
Kinostart: 24. März 2016
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.arsenalfilm.de/heartofadog


ALLE KATZEN SIND GRAU

. . . . PR . . . .

ALLE KATZEN SIND GRAU
Ein mehrfach ausgezeichneter Film von Savina Dellicour
Die 15-Jährige Dorothy durchlebt eine Identitätskrise. Sie glaubt, dass der Mann ihrer Mutter nicht ihr Vater ist, aber ihre Mutter ignoriert ihre Fragen. Durch einen Zufall lernt sie den Detektiv Paul kennen...
Kinostart: 31. März 2016
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.filmkinotext.de


BETI UND AMARE

. . . . PR . . . .

BETI UND AMARE
Äthiopien 1936: Aus einer von Mussolinis Truppen eingenommenen Stadt flieht eine junge Frau in die Abgeschiedenheit der Wüste. Dort droht sie in die Fänge der Miliz zu geraten...
In phantastischen Bildern thematisiert der historisch-surreale Film auf fast poetische Weise die Bedrohung der Frauen.
Kinostart: 14. April 2016
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.beti-und-amare.de


Werbung & Kooperationen
  FILMLĂ–WIN  
  
  RuT - Rad und Tat e.V. - Termine und Veranstaltungen  
  
  Begine  
  



   © AVIVA-Berlin 2016  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home