AVIVA-Berlin
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Ein Deutsches Leben DER HIMMEL WIRD WARTEN ES WAR EINMAL IN DEUTSCHLAND
AVIVA-Berlin > Kultur > Kino
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Juedisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild f├╝r das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in gr├Â├čerer Schrift!

TIPP: ├╝ber den Zur├╝ck-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 

AVIVA-Berlin.de im April 2017:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Tiger Girl - mit Ella Rumpf und Maria Dragus. Regie Jakob Lass. Kinostart 6. April 2017
Sie pfeifen auf weibliche Rollenerwartungen und ziehen randalierend durch Berlin. Gewalt, stilisiert wie in einem Martial-Art-Film, nutzen die Punkerin und die Prollfrau, um ihre Freiheit zu...AVIVA verlost 3x2 Freikarten

mehr...



 


ES WAR EINMAL IN DEUTSCHLAND... basierend auf den semiautobiographischen Romanen von Michel Bergmann. Kinostart 6. April 2017
Regisseur Sam Garbarski inszeniert mit gro├čer Sensibilit├Ąt die ber├╝hrende wie kraftvolle Geschichte um die Menschen aus "Die Teilacher" und "Machloikes", Holocaust├╝berlebende in Frankfurt am Main. Ein Film zum Lachen und zum Weinen. Einfach grandios! AVIVA verlost 2x das Buch "Die Teilacher" und 2x das Buch "Machloikes" von Michel Bergmann, erschienen bei dtv", und 2 Kinofreikarten

mehr...



 


Ghost In The Shell. Kinostart: 31. M├Ąrz 2017
Die Neuverfilmung des Science-Fiction-Klassikers wartet mit fulminanten Bildern und viel Action auf. W├Ąhrend Scarlett Johansson und Juliette Binoche als menschliche Maschine und deren Erschafferin darin brillieren, schafft die Hollywood-Produktion leider wenig Atmosph├Ąre...

mehr...



 


Wir sind Juden aus Breslau
Der neue Kinodokumentarfilm der Berliner FilmemacherInnen Karin Kaper und Dirk Szuszies ("Aber das Leben geht weiter") stellt 14 ZeitzeugInnen in den Mittelpunkt, die sich nicht nur an vergangene j├╝dische Lebenswelten in Breslau erinnern: Sie waren jung, blickten erwartungsfroh...

mehr...



 


Zu guter Letzt. Kinostart 13. April 2017
Oscarpreistr├Ągerin Shirley MacLaine und ihre Schauspielkollegin Amanda Seyfried ver├Ąndern ihre Leben gemeinsam zum Besseren in dieser leichtverdaulichen Generationen-Kom├Âdie, die als Charakterstudie beginnt, sich aber im vorhersehbaren Plot einer Samstagabend-Unterhaltung verliert.

mehr...



 


Der Himmel wird warten. Ein Film von Marie-Castille Mention-Schaar. Kinostart: 23. M├Ąrz 2017
Auf "Die Sch├╝ler der Madame Anne" folgt dieser neue Film der franz├Âsischen Regisseurin, der in eindringlichen Bildern die Radikalisierung zweier Sch├╝lerinnen thematisiert, die sich dem IS anschlie├čen. Daf├╝r wurde sie bereits bei den "Lumi├ęre Awards" f├╝r den Preis f├╝r das beste Drehbuch nominiert.

mehr...



 


Certain Women - Regie Kelly Reichardt. Ausgezeichnet mit dem EDA Female Focus Award f├╝r das beste weibliche Drehbuch der Alliance of Women Film Journalists. Kinostart 02. M├Ąrz 2017
Die Regisseurin ("Wendy und Lucy", "Night Moves") stellt erneut ihr Talent f├╝r sensible (weibliche) Portraits und minimalistische Inszenierungen unter Beweis. Laura Dern, Michelle Williams, Kristen Steward und Lily Gladstone verk├Ârpern einf├╝hlsam Figuren aus Kurzgeschichten von Maile Meloy, auf denen der Film basiert.

mehr...



 


Das war die 67. Berlinale und der 31. Teddy Award, Pro Quote Regie und International Women┬┤s Film Festival Network - Regisseurin Ildik├│ Enyedis erh├Ąlt den Goldenen B├Ąren...
..., Agnieszka Holland den Alfred-Bauer-Preis, Monika Treut den Special Teddy Award - die AVIVA-Auswahl der Gewinnerinnen - Regisseurinnen, Darstellerinnen, Cutterinnen. Dass das Private auch immer politisch ist, zeigten in diesem Jahr die knapp 400 Filme des weltweit gr├Â├čten Publikumsfestivals. Inhaltlich ging es weniger um das gro├če Spektakel als um...

mehr...



 


Die Frau mit der Kamera ÔÇô Portr├Ąt der Fotografin Abisag T├╝llmann. Kinostart am 23. Juni 2016
Eine gelungene Hommage an die Fotografin, die mit der Regisseurin Claudia von Alemann eine mehr als 30-j├Ąhrige Freundschaft verband. In ├╝ber 500 Aufnahmen erz├Ąhlt das dokumentarische Filmessay Leben und Zeitgeschehen und l├Ądt zur Kontemplation der Werke ein.

mehr...



alle Kultur - Seiten dieses Monats anzeigen

Archiv Kultur - Seiten anzeigen

DANCING BEETHOVEN

. . . . PR . . . .

 DANCING BEETHOVEN
Rauschhafte Bilder, leidenschaftliche Proben, eine Feier des Lebens und der Freude am Dasein: Das weltber├╝hmte B├ęjart-Ballett Lausanne tanzt Beethovens Neunte Symphonie, die Kamera war neun Monate mit dabei!
Kinostart: 13. April 2017
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.arsenalfilm.de/dancing-beethoven


Stille Reserven

. . . . PR . . . .

Stille Reserven
Der Versicherungsagent Vincent Baumann, ein kalter Karrierist, H├Âriger eines gnadenlosen Systems, wird selber Opfer der Konzerne, die er vertritt. Ein Film ├╝ber den Triumph gegen die ├ťbermacht des herrschenden Systems.
Kinostart: 20. April 2017
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.stillereserven-film.de


DIE SCHL├ľSSER AUS SAND

. . . . PR . . . .

DAS GELÄNDE
Bretagne, C├┤tes d┬┤Armor, El├ęanor ist mit ihrem Ex-Freund Samuel in das Haus ihres verstorbenen Vaters am Meer zur├╝ckgekehrt, in dem sie beide viele gl├╝ckliche Sommer verbracht haben. Nun muss El├ęanor das Haus verkaufen und Samuel hat ihr angeboten, ihr zu helfenÔÇŽ
Auf der 16. Filmkunstmesse Leipzig wurde der tragikomische Liebesfilm gefeiert und mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.
Kinostart: 27. April 2017
Mehr Infos und der Trailer unter:
www.die-schloesser-aus-sand.de


RABBI WOLFF

. . . . PR . . . .

RABBI WOLFF
Das Portr├Ąt eines tief religi├Âsen Menschen, der sich voller Lebensfreude ├╝ber Konventionen hinwegsetzt. Rabbi Wolff f├╝hrt auf mitrei├čende Weise in die Welt des Judentums ein und pr├Ąsentiert einen j├╝disch-deutschen Lebenslauf.
Ab 14. Oktober auf DVD
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.rabbiwolff.com


Werbung & Kooperationen
  GEDOK-berlin  
  
  FILML├ľWIN  
  
  berlinfeministfilmweek  
  
  Begine  
  



   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home