Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de, Kultur, Kultur live
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End 120 BPM
Aviva-Berlin > Kultur > Kultur live AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild f├╝r das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 

 

AVIVA-Berlin.de im November 2017:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Jeanne Mammen (1890-1976). Die Beobachterin. Retrospektive 1910-1975 vom 6. Oktober 2017 - 15. Januar 2018 in der Berlinischen Galerie. Landesmuseum f├╝r Moderne Kunst, Fotografie und Architektur
Mit einer der bisher umfangreichsten Jeanne Mammen-Retrospektiven widmet sich die Berlinische Galerie nun der Wiederentdeckung der ikonischen Arbeiten der Jahre 1910 bis 1975 der Berliner Zeichnerin, Grafikerin, Malerin und bildenden K├╝nstlerin. Als eine der sperrigsten und schillerndsten Figuren der j├╝ngeren, deutschen Kunstgeschichte repr├Ąsentiert sie den Typus der starken selbst├Ąndigen Frau zu Beginn der Moderne.

mehr...



 


FACES OF CHANGE & CHANCE - eine Initiative, die kulturelle Events mit jungen Menschen aus Konfliktgebieten in Berlin organisiert, stellt am 9. Dezember 2017 die Fr├╝chte ihrer Arbeit vor
Am 9.12. l├Ądt die Initiative FACES OF CHANGE & CHANCE zu einer Nacht ein, die Br├╝cken bauen will zwischen den Kulturen und Geschlechtern, zwischen Menschen, die aus ihrer Heimat fl├╝chten mussten und denen, die hier beheimatet sind. Neben der Band G├ťLINA, unterst├╝tzt von jungen Talenten aus Damaskus und anderen Krisengebieten, legen auch DJane Ipek und Djane LolaManola auf.

mehr...



 


Wura-Natasha Ogunji - Every Mask I Ever Loved. Kuratiert von Eva Barois De Caevel. Ausstellung in der ifa-Galerie Berlin vom 28.09.2017-14.01.2018
In "Every Mask I Ever Loved" pr├Ąsentiert Wura-Natasha Ogunji eine Reihe neuer Arbeiten in Form von Zeichnungen und Performances ÔÇô darunter auch Wiederauff├╝hrungen ihrer Performances "Sweep", "The Kissing Mask" und "If I loved you" ÔÇô und setzt damit ihre Untersuchungen zur Pr├Ąsenz von Frauen im o╠łffentlichen und privaten Raum fort.

mehr...



 


Save the date: Ausstellung - Kriegsalltag und Abenteuerlust. Kriegsfotografinnen in Europa 1914-1945. Vom 28. September 2017 bis 11. Februar 2018
Das Verborgene Museum. Dokumentation der Kunst von Frauen e.V. zeigt rund 70 Fotografien, Grafiken, Zeitschriften und Dokumente fotografierender Frauen unterschiedlichster politischer Couleur, europ├Ąischer Profi- und Amateurfotografinnen, Journalistinnen oder auch Krankenschwestern, die sowohl die beiden Weltkriege als auch den Spanischen B├╝rgerkrieg dokumentiert haben.

mehr...



 


Urauff├╝hrung: Kreatur von Sasha Waltz im Radialsystem V in Berlin
Sasha Waltz untersucht in der Choreographie "Kreatur" ("Creation") mit 14 T├Ąnzer*innen Ph├Ąnomene des Seins vor dem aktuellen Hintergrund einer zerrissenen Gesellschaft: Macht und Ohnmacht, Dominanz und Schw├Ąche, Freiheit und Kontrolle, Gemeinschaft und Isolation. Vorverkauf f├╝r die Dezember-Termine startet am 4. Juli 2017

mehr...



 


Maria Sibylla Merian und die Tradition des Blumenbildes. Eine Sonderausstellung des Kupferstichkabinetts ÔÇô Staatliche Museen zu Berlin und des St├Ądel Museums, Frankfurt am Main
Maria Sibylla Merian war eine ungew├Âhnliche Frau. Die Frankfurter Malerin und Naturforscherin reiste 1699 mit ihren zwei T├Âchtern nach Surinam, um Schmetterlinge zu erforschen. Anl├Ąsslich ihres 300. Todestages werden ihre Insekten-, Blumen- und Pflanzendarstellungen bis 2. Juli 2017 im Kupferstichkabinett gezeigt. Au├čerdem: Neue Publikationen zu Maria Sibylla Merian und ihrem Wirken

mehr...



 


Gabriele M├╝nter Preis 2017 geht an die M├╝nchner Installations-, Foto- und Collagek├╝nstlerin Beate Passow
Ausstellung ihrer Werke sowie die der 19 nominierten K├╝nstlerinnen in der Akademie der K├╝nste bis 17. April 2017. Manuela Schwesig, Bundesministerin f├╝r Familie, Senioren, Frauen und Jugend, ├╝bergibt am 14. M├Ąrz 2017 den Preis an Beate Passow. Sie zeige mit ihrer radikalen, politischen Kunst...

mehr...



alle Kultur - Seiten dieses Monats anzeigen

Archiv Kultur - Seiten anzeigen

CLAIR OBSCUR. Kinostart: 07.12.2017

. . . . PR . . . .

CLAIR OBSCUR. Kinostart: 07.12.2017
Der neue Film von Regisseurin Ye┼čim Ustao─člu parallelisiert die Schicksale von Sehnaz und Elmas, zwei Frauen in der gegenw├Ąrtigen T├╝rkei, die nur auf den ersten Blick komplett verschieden sind.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.realfictionfilme.de/filme/clair-obscur und auf Facebook www.facebook.com/clair.obscur.derfilm


TEHERAN TABU. Kinostart 16.11.2017

. . . . PR . . . .

TEHERAN TABU
Der Deb├╝tfilm von Ali Soozandeh. Sex, Korruption, Drogen und Prostitution gehen in dieser brodelnden Metropole einher mit strengen religi├Âsen Gesetzen. Das Umgehen von Verboten wird zum Alltagssport und der Tabubruch zur individuellen Selbstverwirklichung.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.teherantabu-film.de


SE├ĹORA TERESAS AUFBRUCH IN EIN NEUES LEBEN. Ein Film von Cecilia At├ín, Valeria Pivato. Kinostart 30.11.2017

. . . . PR . . . .

SE├ĹORA TERESA
F├╝r die 54-j├Ąhrige Teresa beginnt mit der neuen Arbeit eine Reise durch die W├╝ste Argentiniens auch ein neues Leben und eine neue Liebe - und das nur wegen einer verlorenen Tasche.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.arsenalfilm.de/senora-teresa


Forget about Nick. Ein Film von Margarethe von Trotta mit Katja Riemann und Ingrid Bols├Ş Berdal. Kinostart: 07. Dezember 2017

. . . . PR . . . .

Forget about Nick
In dem neuen Film der renommierten und vielfach preisgekr├Ânten Regisseurin, Schauspielerin und Drehbuchautorin kollidieren die Welten zweier komplett unterschiedlicher Frauen: Chaotisch, intellektuell und familienorientiert trifft auf diszipliniert, oberfl├Ąchlich und unabh├Ąngig.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
forgetaboutnick-derfilm.de und auf Facebook: www.facebook.com/forgetaboutnick.film


SILLY - FREI VON ANGST. Ein Film von Sven Halfar. Ab 16.11.2017 im Kino

. . . . PR . . . .

SILLY
Schon immer ein bisschen anders als andere Bands: SILLY sind eigensinnig, einfallsreich, unverkennbar und vor allem authentisch ÔÇô und so zeigen sie sich auch in dieser Dokumentation.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.silly.de


DIE UNSICHTBAREN ÔÇô WIR WOLLEN LEBEN. Kinostart 26. Oktober 2017

. . . . PR . . . .

DIE UNSICHTBAREN
Berlin, 1943. Das Nazi-Regime hat die Reichshauptstadt offiziell f├╝r "judenrein" erkl├Ąrt. Doch einigen Juden gelingt das Undenkbare. Sie werden unsichtbar f├╝r die Beh├Ârden. Der Film erz├Ąhlt die wahre Geschichte von vier jungen Berliner Juden, die durch viel Einfallsreichtum und Gl├╝ck der Deportation entkommen.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.DieUnsichtbaren-DerFilm.de


MAUDIE. Kinostart: 26. Oktober 2017

. . . . PR . . . .

MAUDIE
Der Film der Regisseurin Aisling Walsh mit Sally Hawkins und Ethan Hawke erz├Ąhlt die Geschichte von Everett und Maud, die vom Leben nie beg├╝nstigt wurden. Durch ihre Liebe fanden sie zum Gl├╝ck und Maud Lewis erlebte ihren Durchbruch als Folk Art K├╝nstlerin. Ihre Gem├Ąlde h├Ąngen heute in Kunstsammlungen weltweit.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.maudie-derfilm.de und auf Facebook www.facebook.com/Maudie.Film


Maleika. Kinostart: 12. Oktober 2017

. . . . PR . . . .

Maleika. Kinostart: 12. Oktober 2017
Die Gepardin Maleika hat sechs Junge zur Welt gebracht: Martha, Malte, Mirel├Ęe, Marlo, der so gern klettert, Mia und Tollpatsch Majet. Das bildgewaltige Kinoabenteuer ├╝ber eine der ber├╝hrendsten Geschichten, die die Natur je erz├Ąhlte.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.maleika.eu


Es war einmal Indianerland. Kinostart: 19. Oktober 2017

. . . . PR . . . .

Es war einmal Indianerland
Ein psychedelischer Gro├čstadt-Western nach der mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichneten Romanvorlage. Virtuos erz├Ąhlte Coming-Of Age-Geschichte mit symboltr├Ąchtigen Bildern und gro├čartiger Besetzung.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.eswareinmalindianerland.de


DIE GESCHICHTE DER LIEBE

. . . . PR . . . .

DIE GESCHICHTE DER LIEBE
Es war einmal ein Junge, der ein M├Ądchen liebte. Er versprach ihr, sie ein Leben lang zum Lachen zu bringen. Regisseur Radi Mihaileanu ("Das Konzert") inszeniert die Geschichte aller Geschichten: Die einer bedingungslosen Liebe ├╝ber Zeiten und Kontinente hinweg. Nicole Krauss gelang mit ihrem zweiten Roman ein grandioser internationaler Erfolg.
Kinostart: 20. Juli 2017
Mehr zum Film und der Trailer unter:
www.geschichte-der-liebe.de


Werbung & Kooperationen
  GEDOK-berlin  
  
  FILML├ľWIN  
  
  berlinfeministfilmweek  
  
  Begine  
  



   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home