AVIVA-Berlin
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

Female Focus Festival Frauensommer BAR JEDER VERNUNFT
AVIVA-Berlin > Music

   Aviva - Home
   Veranstaltungen
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Juedisches Leben
   Interviews
   Buecher
   Music
   CDs
   AVIVA - Tipps + Tests
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
© AVIVA-Berlin 2015


Liebe LeserInnen, hier können Sie nach Begriffen, Stichpunkten, Autorinnen etc. suchen!
 


AVIVA-Newsletter

Wenn Sie über unsere Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden wollen, können Sie hier unseren
Newsletter bestellen...

AVIVA-Berlin auf Facebook
Besuchen Sie die Seite von AVIVA-Berlin auf Facebook.



AVIVA-Berlin RSS-News
RSS-Newsfeed abonnieren

Mit dem Newsfeed sind Sie täglich über die neuesten Themen der AVIVA-Berlin informiert.




Berliner Frauenpreis 2015

. . . . PR . . . .





Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-denken.de





 

AVIVA-Berlin.de im Juli 2015:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Eveline Hall - Just a Name
Die Hamburgerin Eveline Hall hat die Welt gesehen, als Tänzerin, Model und Schauspielerin. Mit fast 70 Jahren ist sie immer noch auf dem Laufsteg zuhause und erobert jetzt auch die Musikbühnen...

mehr...



 


Emily Barker - The Toerag Sessions
Begleitet von ihrer Mundharmonika und Gitarre erzählt die in England lebende australische Sängerin und Songwriterin ebenso schnörkellos wie poetisch vom Zuhause, Weggehen und Nostalgie. Das Album...

mehr...



 


Yael Naim - Older. In concert am 08.09.2015 im frannz club
Yael Naim scheint ein ewiger Quell sprudelnder Kreativität. Mit ihrem Album "Older" begeistert die vielseitige französisch-tunesische Israelin mit 11 Electro-Chansons, von spritzig bis melancholisch

mehr...



 


Sophie Auster - Dogs and Men
Vertrackte Rhythmen und berückende Schönheit: Mit ihrem zweiten Album geht die New Yorker LiteratInnentochter einen Schritt weiter als mit ihrem Debut - und präsentiert sich als Songschreiberin...

mehr...



 


lùisa - Never Own
Sanfte Töne - ein bisschen elektronisch, ein wenig verträumt und ein bisschen dancy - bringt das Album der Musikerin lùisa aus Hamburg mit. Ein schönes Musikpaket, das Ohr und Herz trifft

mehr...



 


Heather Nova - The Way It Feels
Vier Jahre nach ihrem letzten Album "300 Days at Sea" meldet sich Singer-/Songwriterin Heather Alison Frith alias Heather Nova eindrucksvoll zurück: Die neue Platte "The Way It Feels" klingt...

mehr...



 


Joyce Elaine Yuille - Welcome to my World
Das neue Talent des Mailänder Labels Schema Records schafft es mit ihrer samtweichen Stimme, ihre starke Livepräsenz auf dem Debütalbum direkt auf Tonband aufzunehmen. Mit Unterstützung des...

mehr...



 


Yasmine Hamdan
Das Best Of des Beiruter Musikduos SOAPKILLS, Yasmine und Zeid Hamdan, erscheint endlich auch hierzulande - und überzeugt mit einem feinen Fusion-Mix aus Dub, Trip-Hop und arabischen Klangwelten

mehr...



 


Du Blonde - Welcome Back to Milk
Viele werden sich an Beth Jeans Houghtons´ tolles Album "Yours Truly, Cellophane Nose" erinnern – die schlechte Nachricht: Beth Jeans Houghton gibt es nicht mehr. Die gute Nachricht: BJH ist...

mehr...



 


Colleen - Captain of None
Die Multi-Instrumentalistin Colleen ist mit ihrem nunmehr sechsten Album zurück. Mit "Captain of None" schafft sie eine genial subtile Verbindung zwischen Barock-Instrumenten und jamaikanischen..

mehr...



 


Danielle de Picciotto – Tacoma
Atmosphäre, das könnte ein Schlüsselbegriff für all die Projekte sein, an denen Danielle de Picciotto mitgewirkt oder die sie ins Leben gerufen hat. In ihrem gezeichneten Buch "We are Gypsies now"..

mehr...



 


Karin Park - Apocalypse Pop
Düster ist es dort, wo Karin Park ihre Inspiration schöpft. Alte Kirchen, Schicksalsschläge und Drone-Synthies verarbeitet die Schwedin auf ihrem neuen Album "Apocalypse Pop". Karin Parks fünftes...

mehr...



 


Holler My Dear – Eat, drink and be merry
Jazzige Vocals, Harmonien und Balkan Beats verschmelzen bei der Berliner Band um Laura Winkler zum fröhlichen Tanzfest. Positiver Folk-Pop, der weder musikalische noch geographische Grenzen kennt.

mehr...



 


LoneLady - Hinterland
Ganze fünf Jahre musste frau nach "Nerve Up" auf ein zweites Album von Julie Campbell alias LoneLady warten. Nun ist es da: "Hinterland" heißt es und kommt durchaus vertraut daher ...

mehr...



 


Irit Dekel und Eldad Zitrin - Last of Songs
Die israelische Sängerin Irit Dekel und Multi-Instrumentalist Eldad Zitrin laden mit "Last of Songs" auf eine musikalische Reise durch Zeit und Raum ein, mit Coverversionen von Blues bis Klezmer.

mehr...



 


Sarajane - Step One
Kraftvollen Soul mit R´n´B-, Gospel- und Pop-Einflüssen präsentiert uns die Hamburgerin Sarajane auf ihrem Debütalbum "#Step One". Damit sorgt sie für gute Laune und Bewegung auf der Tanzfläche.

mehr...



 


Jill Barber - Fool´s Gold
Die kanadische Sängerin Jill Barber setzt voll und ganz auf Nostalgie: Auf ihrem neuen Album "Fool´s Gold" schwelgt sie in bittersüßen Jazz- und Motown-Harmonien...

mehr...



 


Nneka - My Fairy Tales
Die in Afrika geborene Sängerin Nneka engagiert sich für KindersoldatInnen, sexuell missbrauchte Frauen, sie organisiert Charity-Aktionen – und produziert quasi nebenbei ein tolles neues Album

mehr...



 


Orioxy - Lost Children
Pop-Jazz mit Harfe und Songwriting verbinden sich bei Orioxy auch mal mit hebräischen Texten. Das Ergebnis ist ein gekonnter Stilbruch, mit fragilen und düsteren bis spielerisch leichten Sphären.

mehr...



 


Missincat – Wirewalker
Vom mädchenhaften Singer-/Songwriterfolk zu prächtigem Pop – MissinCats drittes Album präsentiert eine Künstlerin im Wandel. Mit knapp 37 Jahren ist die in Mailand geborene Caterina Barbieri alias …

mehr...



 


Christine and the Queens - Chaleur Humaine
Christine and the Queens gibt es eigentlich gar nicht - es gibt nur Héloise Letissier, die sich einen sehr ungewöhnlichen Künstlerinnennamen ausgesucht hat. Die Entstehungsgeschichte von ...

mehr...



alle Music dieses Monats anzeigen

Archiv Music anzeigen

AMY

. . . . PR . . . .

AMY
Der Dokumentarfilm erzählt mit großer Sensibilität die Geschichte der Ausnahmekünstlerin Amy Winehouse, die eine unendliche Leidenschaft für die Musik und viel Humor hatte, und die am 23. Juli 2011 viel zu früh starb. Dabei ist AMY so ehrlich und überraschend wie seine Protagonistin selbst.
Kinostart: 16. Juli 2015
Mehr zum Film unter: www.amy-derfilm.de


Special Offer der BIO COMPANY im Juli 2015

. . . . PR . . . .

Special Offer der BIO COMPANY im Juli 2015


Werbung & Kooperationen
  Bar jeder Vernunft  
  
  Begine  
  



 
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home