Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de, Women + Work
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Weiberwirtschaft Gr├╝nderinnenzentrale Finanzkontor_Banner
Aviva-Berlin > Women + Work AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 

 

AVIVA-Berlin.de im Februar 2018:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Hatun-S├╝r├╝c├╝-Preis 2018 und Gedenkveranstaltung zum 13. Todestag von Hatun S├╝r├╝c├╝ am 7. Februar 2018. Benennung der Autobahnbr├╝cke BAB A 100 in Hatun-S├╝r├╝c├╝-Br├╝cke
Die Fraktion B├╝ndnis 90/Die Gr├╝nen im Abgeordnetenhaus zeichnete am 2. Februar 2018 zum sechsten Mal drei Berliner Projekte und Initiativen mit dem Hatun-S├╝r├╝c├╝-Preis aus. 1. PREIS: DONYA ÔÇô TRANSKULTURELLE M├äDCHEN WG, 2. PREIS: VON MEISTERHAND e.V., 3. PREIS: SCHILLERIA GIRLSCLUB. "Mit dem gr├╝nen Preis f├╝r die F├Ârderung der Selbstbestimmung von M├Ądchen und Frauen r├╝cken wir die Menschen in den Vordergrund, die sich oft im Stillen, aber mit Tatkraft und viel Herz f├╝r die Selbstbestimmung von M├Ądchen und jungen Frauen engagieren. Zugleich erinnern wir mit dem Preis an Hatun S├╝r├╝c├╝, die am 7. Februar 2005 von einem ihrer Br├╝der ermordet wurde, weil sie ihr Leben selbstbestimmt und frei f├╝hren wollte."

mehr...



 


Pro Quote Film - Filmschaffende Frauen fordern FiftyFifty in der Gesamtheit aller Produktionen
"9 Gewerke, 1 Stimme, 10 Forderungen: Pro Quote Film". Filmschaffende Frauen aller Gewerke schlie├čen sich der Initiative der Regisseurinnen an. Mehr als 1200 Unterst├╝tzerinnen aus der Branche haben die Forderung nach einer 50% Quote f├╝r die Vergabe von Auftr├Ągen, F├Ârdergeldern und Rollen unterzeichnet. Mehr zu Pro Quote Film, der 10-Punkte-Forderung, weiteren Vorhaben und Mitmach-M├Âglichkeiten.

mehr...



 


Terminkoordination f├╝r Freelancerinnen - M├Âglichkeiten und Grenzen des Outsourcings
W├Ąhrend das Outsourcing in vielen L├Ąndern zum Alltag geh├Ârt, ist es in Deutschland vergleichsweise noch wenig verbreitet. Die Auslagerung von bestimmten Gesch├Ąftsprozessen birgt jedoch die Chance, sich besser auf das Kerngesch├Ąft fokussieren zu k├Ânnen. Gerade Freelancerinnen in kund*innenorientierten Branchen verlieren oft viel Zeit bei Routineaufgaben, w├Ąhrend die Hauptarbeit zur├╝ck bleibt. Denn Terminkoordination und telefonische Erreichbarkeit sind so wichtig wie zeitintensiv. Daher stellt sich die Frage nach dem Outsourcing dieser Dienstleistungen.

mehr...



 


Marlies-Hesse-Nachwuchspreis 2018 f├╝r junge Journalistinnen bis 35 Jahre. Bewerbungsschluss: 1. M├Ąrz 2018
Der Journalistinnenbund zeichnet auch in 2018 herausragende Arbeiten junger Kolleginnen aus, diesmal mit dem Fokus auf einen "unkonventionellen Blick auf die Mann-Frau-Beziehungen". Bewerben k├Ânnen sich ausdr├╝cklich auch Journalistinnen aus der Schweiz und ├ľsterreich.

mehr...



 


Arbeit 4.0 - Geschlechterverh├Ąltnisse 4.0. Dr. Karin Reichel ist neue Gesch├Ąftsf├╝hrerin des FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)
Am 1. Dezember 2017 wurde Dr. Karin Reichel als neue Gesch├Ąftsf├╝hrerin des FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB) offiziell vorgestellt. Die Arbeits- und Organisationspsychologin sieht die zuk├╝nftigen Herausforderungen f├╝r das FCZB auch in der emanzipatorischen Auseinandersetzung mit der Digitalisierung der Arbeitswelt. Sie f├╝hrt damit die Arbeit von Renate Wielp├╝tz weiter, die das FCZB 1984 mitgegr├╝ndet hat. Im gleichen Jahr ging das FCZB mit der bundesweit ersten frauenspezifischen IT-Fortbildung an den Start.

mehr...



 


Ausschreibung der Stiftung EVZ: Theaterprojekte mit Zeugnissen von Verfolgten des Nationalsozialismus
Was bleibt von den Zeuginnen und Zeugen der nationalsozialistischen Verbrechen? Es bleiben ihre Zeugnisse: Interviews, Fotos, Tageb├╝cher, Autobiografien, Gedichte, Kompositionen und Zeichnungen. Sie konfrontieren uns mit den pers├Ânlichen Erlebnissen, Geschichten und Erfahrungen der ├ťberlebenden. Die Stiftung EVZ unterst├╝tzt die Entwicklung innovativer Formate, die diese biografischen Erz├Ąhlungen in der Erinnerungskultur erfahrbar machen. Bewerbungsfrist: 31. M├Ąrz 2018

mehr...



 


Von nichts kommt nichts. Aktion├Ąrinnen fordern Gleichberechtigung 2017. djb und BMFSFJ stellten am 24. November 2017 im BMFSFJ in Berlin weitere Projektergebnisse vor
Frei definierbare Zielgr├Â├čen f├╝r den Frauenanteil im Management zeigen wenig Wirkung. "Die noch viel zu oft gew├Ąhlte ┬┤Zielgr├Â├če Null┬┤ f├╝r Vorst├Ąnde ist ein Ruf nach weiterer Regulierung und verbindlicheren Pflichten zur Erh├Âhung des Frauenanteils in den F├╝hrungsebenen der Wirtschaft. Innovation und Exzellenz bedeuten, auch in diesem Bereich klare Ziele und wirksame Ma├čnahmen zur Zielerreichung zu entwickeln", so Prof. Dr. Maria Wersig, Pr├Ąsidentin des Deutschen Juristinnenbunds e.V. (djb).

mehr...



 


Das B├╝ndnis Pro Quote B├╝hne fordert Parit├Ąt und Reformen und eine Frauenquote von 50 Prozent in allen k├╝nstlerischen Theater-Ressorts
Das Theater als "moralische Anstalt" benennt gerne Missst├Ąnde und h├Ąlt der Gesellschaft den Spiegel vor. Doch bei Geschlechtergerechtigkeit in den eigenen H├Ąusern liegt vieles noch im Argen. Zeit f├╝r eine neue Spielzeit, fordert der Verein "Pro Quote B├╝hne"und pr├Ąsentiert ein Manifest.

mehr...



 


Akt der Solidarit├Ąt - PEN-Zentrum Deutschland ernennt die chinesische K├╝nstlerin und Lyrikerin Liu Xia zum Ehrenmitglied
Liu Xia, die seit vielen Jahren mit ihrer k├╝nstlerischen Arbeit auf die Menschenrechtslage in China aufmerksam macht, stand seit der Verleihung des Friedensnobelpreises an ihren Ehemann, den Schriftsteller und Menschenrechtler Liu Xiaobo im Jahr 2010 unter Hausarrest. Auch nach seinem Tod Mitte Juli 2017 wird ihr vom chinesischen Regime die Bewegungsfreiheit verwehrt.

mehr...



 


DIW Berlin F├╝hrungskr├Ąfte-Monitor 2017 am 18. Juli erschienen
Die Studie zeigt, dass es gro├če Unterschiede beim Frauenanteil zwischen Ost- und Westdeutschland gibt. Der Gender Pay Gap bei F├╝hrungspositionen ist mit durchschnittlich 23 Prozent nach wie vor erheblich.

mehr...



 


Berlinerinnen bauen Br├╝cken. WOMEN`S WELCOME BRIDGE
Auf Initiative der Gesch├Ąftsstelle Gleichstellung der Senatsverwaltung f├╝r Gesundheit, Pflege und Gleichstellung und betreut durch Mitarbeiterinnen des Vereins Raupe und Schmetterling ÔÇô Frauen in der Lebensmitte e.V. bringt die Online-Platform Berlinerinnen, gefl├╝chtete Frauen und Fraueninitiativen zusammen.

mehr...



 


Keine Entschuldigung mehr f├╝r Panels ohne Frauen - Expertinnen-Datenbank Speakerinnen.org und 50prozent.speakerinnen.org
Unter dem Dach der Speakerinnen-Liste sind zwei neue Bereiche entstanden: die 50-Prozent-Datenbank sowie ein Blog, der die Themen und Inhalte des bisherigen 50-Prozent-Blogs weiterf├╝hrt.

mehr...



 


Integrit├Ąt vs. Solidarit├Ąt ÔÇô Die Darstellung weiblicher F├╝hrungskr├Ąfte in Film und Fernsehen. Ein Gastbeitrag von Antonia Roeller
"Karrieres├╝chtig, machtversessen, einsam? Die Darstellung weiblicher F├╝hrungskr├Ąfte in Film und Fernsehen", so der Titel ihres in der Master School Drehbuch EDITION erschienenen eEssays.

mehr...



 


Fathiyeh Naghibzadeh - Vom Unwillen, sich von Haaren verr├╝ckt machen zu lassen
Die im Iran aufgewachsene P├Ądagogin Fathiyeh Naghibzadeh hat einen Film ├╝ber den Kopftuchzwang im Iran gedreht und das "Mideast Freedom Forum Berlin" mitgegr├╝ndet. Mit ihrer Dialogpartnerin...

mehr...



 


Heritages Exchange: ExDress
Wir, zwei Berlinerinnen, Adi Liraz und Sanija Kulenovic, verweben unsere kulturellen Hintergr├╝nde durch interaktive Performances und Interventionen in symbolische, j├╝disch-muslimische Geflechte

mehr...



 


Erna Puterman - Freiwillig bin ich da nicht hingegangen
In der Fontanepromenade 15 in Kreuzberg stand das ber├╝chtigte "Zwangsarbeitsamt", von dem aus j├╝dische Frauen und M├Ąnner zur Fabrikarbeit verurteilt wurden. Die Projektkoordinatorin S├╝kran Topuz...

mehr...



alle Women + Work dieses Monats anzeigen

Archiv Women + Work anzeigen

Berliner Frauenpreis 2018


Preisverleihung durch die Senatorin f├╝r Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kolat, am Internationalen Frauentag, am 8. M├Ąrz 2018, im Gro├čen Saal des Berliner Rathauses


Freiheit. Kinostart: 8. Februar 2018

. . . . PR . . . .

Freiheit. Kinostart: 8. Februar 2018
Nora geht zur T├╝r hinaus, verl├Ąsst ihren Mann Philip und die beiden Kinder ohne ein Wort der Erkl├Ąrung: Sie will wieder sp├╝ren, dass sie lebt, ein Gef├╝hl, das durch ihren Alltag abhandengekommen ist.
W├Ąhrend sie einen neuen Weg sucht, muss Philip Kinder, Arbeit und Alltag weiter am Laufen halten. Noras Suche nach Freiheit ist f├╝r ihn eine Herausforderung.
Mehr Infos und der Trailer unter:
www.facebook.com/freiheitfilm


DIE ANFÄNGERIN: Kinostart: 18. Januar 2018

. . . . PR . . . .

DIE ANFÄNGERIN
Die Anf├Ąngerin erz├Ąhlt mit fein eingestreutem Humor die sp├Ąte Coming-of-Age-Geschichte der ├ärztin Anneb├Ąrbel, die mit fast 60 Jahren wieder zu den Schlittschuhen greift. Alexandra Sells visuell sehr starkes Spielfilmdeb├╝t taucht dabei tief ein in die faszinierende Welt des Eiskunstlaufs, die noch nie so authentisch im deutschen Kino gezeigt wurde.
Mehr Infos und der Trailer unter:
www.dieanfaengerin.de und auf Facebook: www.facebook.com/DieAnfaengerin


DIE SPUR (OT: POKOT). Kinostart: 4. Januar 2018

. . . . PR . . . .

DIE SPUR
Agnieszka Hollands waghalsiger Genremix aus skurriler Detektivstory, spannendem ├ľkothriller und feministischem M├Ąrchen feierte im Wettbewerb der 67. BERLINALE seine Weltpremiere. Im Fokus steht die exzentrische Duszejko, eine pensionierte Br├╝ckenbauingenieurin, die zur├╝ckgezogen in einem Bergdorf an der polnisch-tschechischen Grenze lebt.
Mehr Infos und der Trailer unter:
www.diespur-derfilm.de


Werbung & Kooperationen
  Akelei  
  
  Raupe und Schmetterling  
  
  Interkulturelles Frauenzentrum S.U.S.I.  
  
  Paula Panke  
  
  b├╝cherfrauen - women in publishing  
  
  Frauenkreise  
  



   © AVIVA-Berlin 2018  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home