Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de, Women + Work, Lokale Geschichte_n
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Finanzkontor_Banner Weiberwirtschaft Gr├╝nderinnenzentrale
Aviva-Berlin > Women + Work > Lokale Geschichte_n AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Infos
   WorldWideWomen
   Wettbewerbe
   Lokale Geschichte_n
   Schalom Aleikum
   Veranstaltungen in Berlin
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Aviva-Berlin.de

Versatel






 

 

AVIVA-Berlin.de im Januar 2018:

Unsere aktuellen Top - Themen:



 


Nea Weissberg - Mein Interesse f├╝r Lene Schneider-Kainer
Die Autorin und Verlegerin (Lichtig Verlag) ist schon seit einigen Jahren fasziniert von der j├╝dischen Malerin und Graphikerin, die vor ihrer Emigration im Berlin der zwanziger Jahre wirkte.

mehr...



 


Charlotte Salomon ÔÇô Eine K├╝nstlerin zu Zeiten des Holocausts. Von Rachel Betteridge und Juana Wenning. Ein Beitrag im Rahmen des AVIVA-Recherche- und Dialogprojekts Lokale Geschichte_n
Rachel und Juana gehen in die 10. Klasse der Nelson-Mandela-Schule in Charlottenburg. Sie haben zum Leben der j├╝dischen K├╝nstlerin Charlotte Salomon recherchiert, die ganz in der N├Ąhe der Schule...

mehr...



 


Sie haben versucht, uns umzubringen, wir haben ├╝berlebt, lasst uns essen. Gaby Steiner und Talin Bahcivanoglu und ihr j├╝disch-armenisches Dialog-Koch-Projekt
Die Catering-Unternehmerin und die Politikwissenschaftlerin und angehende Ethnologin diskutieren dar├╝ber, was es hei├čt, J├╝din oder Armenierin zu sein in der Diaspora. "In der Emigration ...

mehr...



 


Fathiyeh Naghibzadeh - Vom Unwillen, sich von Haaren verr├╝ckt machen zu lassen
Die im Iran aufgewachsene P├Ądagogin Fathiyeh Naghibzadeh hat einen Film ├╝ber den Kopftuchzwang im Iran gedreht und das "Mideast Freedom Forum Berlin" mitgegr├╝ndet. Mit ihrer Dialogpartnerin...

mehr...



 


Sabrina Goldemann: Mit Sarkasmus gegen den allt├Ąglichen Antisemitismus
Sabrina Goldemann ist Journalistin und historische Beraterin, war Mitarbeiterin der Gedenkst├Ątte Yad Vashem und ist nach langem Aufenthalt in Israel wieder in Berlin. Mit ihrer Dialogpartnerin,...

mehr...



 


Ayse-G├╝l Yilmaz und Judith Tarazi
Beide Frauen arbeiten im sozialen Bereich. Viel mehr wussten sie nicht ├╝bereinander, als sie sich in der AVIVA-Redaktion trafen. "Du bist erst die zweite J├╝din, mit der ich bewusst spreche" ...

mehr...



 


I love it here
A portrait by Adi Liraz of Mai Zeidani Yufanyi, born 1983 in Calandia to a Palestinian father and an Israeli mother. The political activist, academic and cosmopolitan chose Berlin as her hometown

mehr...



 


Erna Puterman - Freiwillig bin ich da nicht hingegangen
In der Fontanepromenade 15 in Kreuzberg stand das ber├╝chtigte "Zwangsarbeitsamt", von dem aus j├╝dische Frauen und M├Ąnner zur Fabrikarbeit verurteilt wurden. Die Projektkoordinatorin S├╝kran Topuz...

mehr...



 


Marina Chernivsky im Gespr├Ąch mit T├╝lay Ata├ž
Kennen gelernt haben sie sich ├╝ber den Beruf und die gemeinsame Organisation eines Kongresses. Das Projekt "Lokale Geschichte(n)" gab den Ansto├č zum Austausch ├╝ber Identit├Ąt und Erinnerung,...

mehr...



 


T├╝lay Ata├ž im Gespr├Ąch mit Marina Chernivsky
Kennen gelernt haben sie sich ├╝ber den Beruf und die gemeinsame Organisation eines Kongresses. Das Projekt "Lokale Geschichte(n)" gab den Ansto├č zum Austausch ├╝ber Identit├Ąt und Erinnerung, ...

mehr...



 


Otti (Otilija Ester) Berger. 1898 ÔÇô 1944
Searching for the lost legacy of textile designer Otti Berger, through the heritage that she left ÔÇô her designs and her texts. In addition to revealing her biography, Linn Fischer, a German-...

mehr...



 


Blau und Orange
Die Bewahrerin der Traditionen aus 1001 Nacht, Maha Alusi, erz├Ąhlte gemeinsam mit der j├╝dischen K├╝nstlerin Deborah Phillips eine neue Geschichte. Deren analoge Photographien trafen auf Mahas...

mehr...



 


F├╝r mich ist die Sieben eine magische Zahl, eine Reportage von Karmela Neiburger
Seit Jahrhunderten werden Alevitinnen und Aleviten in der T├╝rkei verfolgt. Ein Teil von ihnen hat ihre Heimat in Deutschland gefunden. Die aus Lettland stammende j├╝dische Journalistin ist ihren Spuren nachgegangen. Aus Interviews mit den Frauen der Familie Sahin sind f├╝nf Portraits und ...

mehr...



 


Otti (Otilija Ester) Berger. 1898 ÔÇô 1944. Eine Recherchereise
Die Suche nach dem verlorenen Verm├Ąchtnis der Textildesignerin ÔÇô ihren Werke und ihren Schriften. Zus├Ątzlich zu ihrer Biografie versucht die deutsch-israelische Graphikdesignerin Linn Fischer...

mehr...



 


Lea Isabel Ramirez. Eine Spurensuche zwischen Vergangenheit und Gegenwart
Taube Warech Burg, geboren 1897, ausgewiesen 1939, ermordet 1940 in Krakau. Sie wohnte zuletzt in der Sebastian Str. 79, in Berlin-Kreuzberg. Ihre Tagebuchrecherche führt die in Bogotá, ...

mehr...



alle Women + Work dieses Monats anzeigen

Archiv Women + Work anzeigen

DIE SPUR (OT: POKOT). Kinostart: 4. Januar 2018

. . . . PR . . . .

DIE SPUR
Agnieszka Hollands waghalsiger Genremix aus skurriler Detektivstory, spannendem ├ľkothriller und feministischem M├Ąrchen feierte im Wettbewerb der 67. BERLINALE seine Weltpremiere. Im Fokus steht die exzentrische Duszejko, eine pensionierte Br├╝ckenbauingenieurin, die zur├╝ckgezogen in einem Bergdorf an der polnisch-tschechischen Grenze lebt.
Mehr Infos und der Trailer unter:
www.diespur-derfilm.de


DIE ANFÄNGERIN: Kinostart: 18. Januar 2018

. . . . PR . . . .

DIE ANFÄNGERIN
Die Anf├Ąngerin erz├Ąhlt mit fein eingestreutem Humor die sp├Ąte Coming-of-Age-Geschichte der ├ärztin Anneb├Ąrbel, die mit fast 60 Jahren wieder zu den Schlittschuhen greift. Alexandra Sells visuell sehr starkes Spielfilmdeb├╝t taucht dabei tief ein in die faszinierende Welt des Eiskunstlaufs, die noch nie so authentisch im deutschen Kino gezeigt wurde.
Mehr Infos und der Trailer unter:
www.dieanfaengerin.de und auf Facebook: www.facebook.com/DieAnfaengerin


Forget about Nick. Ein Film von Margarethe von Trotta mit Katja Riemann und Ingrid Bols├Ş Berdal. Kinostart: 07. Dezember 2017

. . . . PR . . . .

Forget about Nick
In dem neuen Film der renommierten und vielfach preisgekr├Ânten Regisseurin, Schauspielerin und Drehbuchautorin kollidieren die Welten zweier komplett unterschiedlicher Frauen: Chaotisch, intellektuell und familienorientiert trifft auf diszipliniert, oberfl├Ąchlich und unabh├Ąngig.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
forgetaboutnick-derfilm.de und auf Facebook: www.facebook.com/forgetaboutnick.film


DREI ZINNEN. Kinostart: 21.12.2017

. . . . PR . . . .

DREI ZINNEN
Ein gef├╝hlvolles Drama, das sich zum packenden ├ťberlebenskampf steigert. Im Fokus: die ambivalenten Emotionen einer modernen Familienkonstellation. Auch das herausragende Spiel aller drei Darsteller*innen (Alexander Fehling, B├ęr├ęnice Bejo, Arian Montgomery) macht diesen au├čergew├Âhnlichen Film zu einem Kinoereignis.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.dreizinnen-derfilm.de und auf Facebook: www.facebook.com/dreizinnen.film


VOLL VERSCHLEIERT, Kinostart: 28. Dezember 2017

. . . . PR . . . .

VOLL VERSCHLEIERT
Das Spielfilmdeb├╝t der Franco-Iranischen Regisseurin Sou Abadi erz├Ąhlt mit viel Humor von Armand, der sich voll verschleiert als Kommilitonin seiner Freundin Leila tarnen muss, um an deren religi├Âsen Bruder Mahmoud vorbei zu kommen. Als der sich in die "bet├Ârende Muslima" verliebt, wird┬┤s richtig kompliziert ÔÇô und irre komisch.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
vollverschleiert-derfilm.de und auf Facebook: www.facebook.com/vollverschleiert.film


SE├ĹORA TERESAS AUFBRUCH IN EIN NEUES LEBEN. Ein Film von Cecilia At├ín, Valeria Pivato. Kinostart 30.11.2017

. . . . PR . . . .

SE├ĹORA TERESA
F├╝r die 54-j├Ąhrige Teresa beginnt mit der neuen Arbeit eine Reise durch die W├╝ste Argentiniens auch ein neues Leben und eine neue Liebe - und das nur wegen einer verlorenen Tasche.
Mehr Infos zum Film und der Trailer unter:
www.arsenalfilm.de/senora-teresa


Werbung & Kooperationen
  Raupe und Schmetterling  
  
  Interkulturelles Frauenzentrum S.U.S.I.  
  
  Paula Panke  
  
  Akelei  
  
  Finanzkontor  
  
  FcF Institut  
  
  Frauenkreise  
  



   © AVIVA-Berlin 2018  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home