Lunapads steht für Natürlich Angenehmere Tage und Green Your Period - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Aviva-Berlin > AVIVA - Tipps + Tests AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   Pflege
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Happy Birthday AVIVA




AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2018




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im April 2018 - Beitrag vom 19.04.2013

Lunapads steht für Natürlich Angenehmere Tage und Green Your Period
Claire Horst

Allein in Deutschland verkauft o.b. jährlich 1,2 Milliarden Tampons. Nicht nur, um diesen riesigen Berg Müll zu verkleinern, hat die ehemalige Accountmanagerin Britta Wein ein alternatives...



... Hygieneprodukt auf den deutschen Markt gebracht. Lunapads sind eine Alternative zu den üblichen Wegwerfhygieneprodukten wie Binden, Slipeinlagen und Tampons, die auf dem Markt erhältlich sind.

Die Idee stammt von der Modedesignerin Madeleine Shaw, die schon seit 1993 mit ihrer kanadischen Firma wiederverwertbare Monatsbinden produziert. Den Deutschlandvertrieb hat jetzt Britta Wein übernommen. Die Unternehmerin beschäftigt sich schon lange mit nachhaltigen Produkten, die einen gesunden und umweltfreundlichen Lebensstil ermöglichen. Neben ihrem Engagement für umweltfreundliche Produkte engagiert sie sich auch für vegetarisches Leben und unterstützt Mädchen- und Frauenprojekte, unter anderem durch Aufklärung über alternative Hygieneprodukte, aber auch durch Coaching auf dem Weg in die Selbständigkeit.


Ihre "Lunapads" sind liebevoll gestaltete Monatsbinden aus weicher Baumwolle, je nach Wahl niedlich mit Erdbeerdécor, mit kleinen Torpedos oder mit Fahrrädern verziert. Diese Schönheit ist ein zentrales Element der Geschäftsidee: Frauen und Mädchen sollen "bessere, angenehmere Tage" haben. Das Zitat einer Kundin auf der Webseite klingt fast zu begeistert, um wahr zu sein: "Es war sehr aufregend, das erste Mal Lunapads zu benutzen. Es fühlt sich ALLES anders an mit Lunapads. Ich hatte richtig Spaß an meiner Periode." Spaß an der Periode? Hm. Auf jeden Fall verhelfen die Lunapads wirklich zu einem "bewussteren Umgang" mit dem eigenen Körper und der eigenen Gesundheit. Wer Lust dazu hat, "sich mit dem eigenen Zyklus bewusster auseinanderzusetzen", sollte das Produkt also ausprobieren.



Anderen reichen vielleicht etwas handfestere Argumente: Wer sich einmal durchrechnet, wie viel Müll Wegwerfbinden und Tampons produzieren, fängt schon mal an nachzudenken. 20.000 Tonnen sollen das jährlich in Deutschland sein, etwa 170.000 gefüllte Badewannen voller Abfall.

Dazu kommen die Zusatzstoffe, mit denen industriell produzierte Binden gebleicht werden. Diese können Allergien oder Pilzerkrankungen auslösen. Für Frauen mit empfindlicher Haut sind die Lunapads auf jeden Fall ein guter Tipp. Hygienischer sind sie auch, weil die hundertprozentige Baumwolle tatsächlich absorbierender ist als Zellstoff. So wird Geruchsbildung vermieden.

Und auch der Preis überzeugt, wenn er auf mehrere Jahre umgerechnet wird. Ein Starter-Set aus zwei Slipeinlagen und zwei Binden in verschiedenen Größen und mehreren Einlagen, das fünf Jahre lang halten soll, kostet 57 Euro: Die Kosten für gewöhnliche Hygieneprodukte sind deutlich höher. Lunapads gibt es in vielen verschiedenen Designs – nicht umsonst ist ihre Erfinderin Modedesignerin. Und auch bei Größe und Form gibt es Varianten, etwa in speziellen Größen für Teenager oder Frauen nach der Entbindung.



Anwendung und Pflege werden auf den Internetseiten sehr genau erläutert. Falsch machen kann die Benutzerin allerdings sowieso kaum etwas: Die Pads werden mit Druckknöpfen befestigt und können in der Waschmaschine gewaschen werden.

Sogar auf Reisen funktioniert das Prinzip der Wiederverwendung. Mit der Idee, eine benutzte Binde mit sich herumzuschleppen, muss Frau sich zwar erst einmal anfreunden. Dafür ist aber eine geruchs- und feuchtigkeitsbindende Tasche im Sortiment. Um einen ersten Eindruck zu bekommen, kann Frau erst einmal testen:
Um einen ersten Eindruck zu bekommen, kann Frau erst einmal testen:
Wer Lunapads testen bzw. sich für den regelmäßigen Newsletter einschreiben möchte, die kann sich im im Online-Shop für einen 10 Euro Gutschein anmelden.

Wer nicht gerne online shoppt, kann Lunapads in zwei Berliner Läden erstehen: im Naturkosmetikladen Tiaré in Prenzlauer Berg und bei Other Nature, dem veganen Erotikshop in Kreuzberg.

AVIVA-Tipp: Spaß machen die Lunapads auf jeden Fall. Statt einem hässlichen Gebrauchsobjekt ein fröhlich-buntes Designerinnenstück zu benutzen, überzeugt ebenso wie das gute Gewissen, das damit verbunden ist. Auch wenn das Bluten dadurch nicht für jede Frau angenehmer werden muss: Eine tolle Anregung sind sie auf jeden Fall und öffnen die Augen für weitere alternative Hygieneprodukte wie etwa Menstruationskappen - die es ebenfalls im Online-Shop von Britta Wein zu kaufen gibt.

Weitere Informationen unter: lunapads.de - einer sehr persönlich gestalteten Seite, auf der auch mehr über die Anbieterin Britta Wein und ihre Motivation zu erfahren ist.

Außerdem unter: Twitter und Facebook


Alle Fotos: © Britta Wein




AVIVA - Tipps + Tests Beitrag vom 19.04.2013 Claire Horst 

   




   © AVIVA-Berlin 2018  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken