Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > About us > Presserundschau AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Impressum
   Mitarbeiterinnen
   Rechtliche Hinweise
   Presserundschau
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild f├╝r das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 -

Fr├╝hling im Netz


Die Berlinerin Sharon Adler betreibt das Frauen-Online-Magazin AVIVA.
J├╝dische Allgemeine Nr. 50 2004, Autorin: Christine Schmitt, Rubrik Berlin, 16. Dezember 2004



Hartn├Ąckig ist sie. "Wenn ich etwas will, dann schaffe ich es auch. Aufgeben kenne ich nicht", sagt Sharon Adler. Beispielsweise als sie st├Ąndig bei einem potentiellen Sponsor nachfragte, ob der ihr Online-Frauenmagazin AVIVA finanziell unterst├╝tzen k├Ânnte. "Ich war eine Nervens├Ąge", r├Ąumt Sharon Adler ein. Ganz gereizt war der Sponsor schon, aber versprach ihr schlie├člich die erw├╝nschte Finanzspritze. "Heute sind wir gute Freunde", meint die zweiundvierzigj├Ąhrige AVIVA-Chefredakteurin.

Sie redet sehr schnell. Man merkt ihr an, dass sie viel zu tun hat und oft auf dem Sprung ist. "Ich bin Unternehmerin und K├╝nstlerin", sagt sie. Alles, was mit ihrem Magazin zu tun hat, geht ├╝ber ihren Schreibtisch. Schlie├člich muss sie sich um Anzeigen selbst k├╝mmern, sie muss Angebote schreiben, als Chefredakteurin die Themen und Termine an ihre freien Mitarbeiterinnen verteilen, Artikel recherchieren und schreiben. "Ich h├Ąnge viel am Telefon", sagt sie. Au├čerdem: "AVIVA soll das schnellste Online-Magazin schlechthin sein", so Sharon Adler selbstbewusst. Etwa achthunderttausendmal im Monat w├╝rden die Seiten mittlerweile angeklickt.

Das Magazin wolle mit fundierten Artikeln informieren. Etwa zwanzig Journalistinnen, Grafikerinnen und Programmiererinnen sowie Marketing-Spezialistinnen arbeiten und schreiben ├╝ber "Woman and worK", Kultur, Literatur, Musik, Messen, Konferenzen, Vortr├Ąge, Workshops und j├╝disches Leben in Berlin. "Wobei wir nicht ├╝ber alles berichten k├Ânnen was in der und um die j├╝dische Gemeinde herum passiert", schr├Ąnkt Sharon Adler ein. Aber gerade der j├╝dischen K├╝nstlerszene werde viel Platz einger├Ąumt. Demn├Ąchst soll Rabbinerin Elisa Klapheck ├╝ber die Wochenabschnitte schreiben.

"Ich bin froh, endlich eine Internetseite gefunden zu haben, die ├╝ber das Niveau von Freundin und Cosmopolitan hinausgeht", hat eine Berlinerin ins virtuelle G├Ąstebuch geschrieben.
"Ich kenne kein anderes Magazin, dass Computerthemen, j├╝disches Leben, Frauenpolitik und Comics so perfekt vereint", meinte eine andere. AVIVA zeichne sich im Gegensatz zu anderen Frauenorientierten Zeitschriften durch Originalit├Ąt, Aktualit├Ąt und Intelligenz aus, so die Historikerin und Moderatorin Alice Brauner.

About us > Presserundschau

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home