Die Eier des Staatsoberhaupts und andere Glossen. Von Luise F. Pusch
AVIVA-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA-Berlin > Buecher
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Juedisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


Berliner Frauenpreis 2016




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild f├╝r das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in gr├Â├čerer Schrift!

TIPP: ├╝ber den Zur├╝ck-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Happy New Year 2016




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2016 - Beitrag vom 30.05.2008

Die Eier des Staatsoberhaupts und andere Glossen. Von Luise F. Pusch
Stefanie Denkert

Seit ├╝ber 25 Jahren schreibt Deutschlands bekannteste feministische Sprachwissenschaftlerin ihre satirischen Glossen. Nun hat sie ein wunderbares ┬┤best of┬┤ der letzten Jahre ver├Âffentlicht!



Mehr als 30 Jahre nach der Frauenbewegung ist das Deutsche noch zu h├Ąufig eine ┬┤M├Ąnnersprache┬┤, in der Frauen unsichtbar bleiben. Deshalb kann die 68-j├Ąhrige Sprachkritikerin, die 1982 ihre erste Glosse "Die Menstruation ist bei jedem ein bisschen anders" (zum Beipackzettel einer Tamponmarke) ver├Âffentlichte, auch nicht in den Ruhestand gehen. Wie wir in ihrer neuesten Glossensammlung erfahren, sind sprachliche Diskriminierungen allgegenw├Ąrtig, so fragte sich Luise F. Pusch beispielsweise beim Besuch bei ihrer Zahn├Ąrztin: warum gibt es eigentlich keine ┬┤├ärztinnenhelferInnen┬┤, sondern nur ArzthelferInnen? Und schon hatte sie Stoff f├╝r eine neue Glosse.

Neben der sprachkritischen, schreibt Pusch auch medienkritische Glossen, z.B. zum medialen Umgang mit Angela Merkel und Hillary Clinton. Warum wird letztere eigentlich immer mit Vornamen angesprochen, w├Ąhrend Barack Obama schlicht ┬┤Obama┬┤ ist? Zu Recht fragte sich Luise F. Pusch in einer weiteren Glosse, warum in der Ank├╝ndigung des TV-Spielfilms "Die sch├Ânsten Jahre" die lesbische Liebesgeschichte einfach verschwiegen wurde. Und in einer weiteren Glosse reflektiert sie den Begriff "Geb├Ąrmaschine", dessen m├Ąnnliches Pendant dann ja wohl die "Zeugungsmaschine" sein m├╝sste. Doch dem Vater, der die Erziehung des Kindes einer staatlichen Institution ├╝berl├Ąsst, werden keine Vorw├╝rfe gemacht...

2001 hat Luise F. Pusch FemBio Frauen-Biographieforschung e.V. in Hannover gegr├╝ndet, das auf seiner Online-Datenbank Informationen zu ├╝ber 6.400 der in der Offline-Datenbank repr├Ąsentierten 32.000 bedeutenden Frauen frei zu Recherchezwecken zur Verf├╝gung stellt.

AVIVA-Tipp: Luise F. Pusch ist quasi als linguistische Detektivin unterwegs, die sexistische F├Ąlle in der deutschen Sprache aufdeckt. Ihre Glossen sind Gesellschaftskritik in humorvoller Verpackung und geistreichem Inhalt. Gro├čartig!

Zur Autorin: Luise F. Pusch, geb. 1944, Professorin f├╝r Sprachwissenschaft und freie Publizistin, Autorin von u.a. "Die Frau ist nicht der Rede wert" (1999), "Alle Menschen werden Schwestern" (1990), "Das Deutsche als M├Ąnnersprache" (1984). (Verlagsinfo)
Weitere Infos:
www.luisepusch.de
www.fembio.org

Luise Pusch
Die Eier des Staatsoberhaupts: Und andere Glossen

Wallstein Verlag, erschienen im M├Ąrz 2008
144 Seiten mit 6 Abbildungen
Einband: broschiert
Format: 12 x 20 cm
ISBN-10: 3835302809
ISBN-13: 978-3835302808
ca. 9,90 Euro

Weiterlesen auf AVIVA Berlin:
Luise F. Pusch und andere ber├╝hmte Frauen

Buecher Beitrag vom 30.05.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2016  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken