Paula Zimerman Targownik - 6 x Jom Kippur - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Aviva-Berlin > Buecher > Romane + Belletristik AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 04.10.2013

Paula Zimerman Targownik - 6 x Jom Kippur
Judith Kessler

Jamile, die Tochter einer orientalisch-jüdischen EinwandererInnenfamilie, lebt in der immer größer werdenden Metropole Sao Paulo in Brasilien. Sie ist so verschreckt und schüchtern, dass sie in...



... ihrer Schule lieber in die Hose macht, als nach den Toiletten zu fragen.

In ihrer Familie geht es ungemütlich und kalt zu, da ihre Mutter meistens unglücklich und verzweifelt und ihr Vater herrschsüchtig ist – und sie und ihre drei Geschwister in Angst vor ihm aufwachsen.
Beim ersten Jom Kippur ist Jamile sieben Jahre alt – das war 1945. Kaleidoskopartig bekommen die Lesenden Ausschnitte ihres Lebens präsentiert, die sich jeweils um die Zeit von Jom Kippur ereignen. Am sechsten und letzten beschriebenen Versöhnungstag ist sie eine selbstbewusste Frau, die sowohl einen Job als auch eine eigene Wohnung hat, über ein eigenes Einkommen verfügt und ihre drei Kinder alleine großgezogen hat. Sie ist eine der ersten Frauen in der Jüdischen Gemeinde, die sich scheiden ließen. Nun lässt sie sich von niemandem mehr etwas sagen und hatte sogar ihre Mutter bei sich aufgenommen, als diese ihren Vater vorübergehend verließ. Am letzten beschriebenen Versöhnungstag darf sie ihren Vater zum ersten Mal in ihrem Leben umarmen. Da liegt er im Sterben, und das Geheimnis, das die Familie belastet hatte, wird gelüftet.
Detailliert und liebevoll beschreibt Paula Zimerman Targownik die schrecklichen und schönen Momente des Lebens ihrer Mutter. Dazu kommt noch die Atmosphäre Brasiliens, das Leben in der Jüdischen Gemeinschaft von Sao Paulo von den 1950er bis zu den 1980er Jahren und die Auseinandersetzung mit den Zwängen und Regeln über die eigene Religion. Unbedingt lesen.

AVIVA-Tipp: Diese Biographie hat alles, was eine gute Geschichte braucht: Sie ist heiter geschrieben, bringt eineN aber auch zum Weinen, es geht sehr ungerecht zu, es gibt viele enttäuschte Lieben, und am Ende kommt das Familiengeheimnis zu Tage.


Paula Zimerman Targownik
6 x Jom Kippur

Compania, 2013
311 Seiten
12,80 Euro



Buecher > Romane + Belletristik Beitrag vom 04.10.2013 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken