All the Boys love Mandy Lane - Regie Jonathan Levine - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA-Berlin verlost 3 CDs der Bedroom Walls - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de"> AVIVA-Berlin verlost 3 CDs der Bedroom Walls - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de" />
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

DIE FL├ťGEL DER MENSCHEN AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Gewinnspiele AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild f├╝r das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 04.06.2008

All the Boys love Mandy Lane - Regie Jonathan Levine
Anna-Lena Berscheid

Ein guter Soundtrack gepaart mit einem ausgefallenen Look: Dieser Film ist anders als andere Teenie-Horrorstreifen. AVIVA-Berlin verlost 3 CDs der Bedroom Walls




Mandy Lane (Amber Heard) ist das beliebteste M├Ądchen der Schule: Sie ist wundersch├Ân, die M├Ąnner rei├čen sich um sie, alle m├Âchten ihr n├Ąher kommen. Doch sie lehnt stets h├Âflich, aber bestimmt, ab. Als sie Red (Aaron Himelstein) und seinen FreundInnen zusagt, am Wochenende mit auf dessen Ranch zu kommen, k├Ânnen die Jungs ihr Gl├╝ck kaum fassen. Ein Wochenende im gleichen Haus wie Mandy Lane -da muss einer sie doch rumkriegen.

Ausgelassen fahren die sechs Jugendlichen sorglosen Tagen voller Alkohol, Drogen und Sex entgegen. Kaum angekommen, ist der Wettkampf um die Gunst Mandy Lanes er├Âffnet: Bird (Edwin Hodge) versucht es zuerst, kommt aber nicht weit, da die beiden vom Ranch-Aufseher Garth (Anson Mount) gest├Ârt werden. Auch Birds Kumpel Jake (Luke Grimes) scheitert sp├Ąter, seine Ann├Ąherungsversuche lehnt sie unger├╝hrt ab.

Am Abend trinken die Jugendlichen, koksen und spielen Wahrheit-oder-Pflicht. Dabei eskaliert ein Scherz der M├Ądels und Jake verl├Ąsst w├╝tend das Haus. Marlin (Melissa Price) folgt ihm und kann ihn bes├Ąnftigen. Doch sie kommt nicht mehr zur├╝ck...

Wie viele andere Teenie-Slasher auch, funktioniert "All the Boys love Mandy Lane" nach dem "10 Kleine Negerlein"-Prinzip: Nach und nach bringt der unheimliche Killer die Jugendlichen um, bis am Ende die "Female-Heroine", zumeist die sexy Hauptdarstellerin, ├╝brig bleibt. Zun├Ąchst scheint es auch, als w├╝rde der Film nach genau diesem Schema ablaufen - doch Drehbuchautor Jacob Forman belehrt die ZuschauerInnen eines Besseren, indem er den Grundton des Filmes wesentlich ironischer und die Story trickreicher gestaltet.

Das besondere an diesem Film ist der Look. Im Gegensatz zu vielen glatt geb├╝gelten Hollywood Produktionen wurde "All the Boys love Mandy Lane" eine spezielle Optik mit grobk├Ârnigen Bildern und nat├╝rlichem Licht verpasst, die wesentlich rauer und realistischer wirkt.

AVIVA-Tipp:
"All the Boys love Mandy Lane" unterscheidet sich deutlich von anderen Filmen des Genres. Er thematisiert neben dem ├╝blichen Gemetzel auch typische Teenager-Probleme wie unerf├╝llte Liebe oder mangelndes Selbstbewusstsein und wirkt so wesentlich authentischer. Neben dem sonnigen Look und vielen sch├Ânen Bildern wei├č zudem der sommerliche Soundtrack zu ├╝berzeugen, der bisweilen an die Kultfilme Quentin Tarantinos erinnert. Obwohl es eigentlich schon zu viele Teenie-Horrorfilme gibt, sollte frau "All the Boys love Mandy Lane" eine Chance geben - gute und kurzweilige Unterhaltung sowie ein hohes Ma├č an Spannung sind garantiert.



AVIVA-Berlin verlost 3 CDs der Bedroom Walls, die den Titelsong zum Film beisteuerten. Bitte nennen Sie uns den Namen der Hauptdarstellerin und senden uns bis 15. Juli 2008 eine Mail an: gewinnspiele@aviva-berlin.de



All the Boys love Mandy Lane
im Verleih von Senator/Autobahn
USA, 2008
Dauer: 90 min.
Kinostart: 26. Juni 2008
Regie: Jonathan Levine
Drehbuch: Jacob Forman
DarstellerInnen: Amber Heard, Anson Mount, Michael Welch, Whitney Able, Edwin Hodge, Aaron Himelstein, Luke Grimes, Melissa Price

Weitere Informationen zum Film unter: www.senator.de

Gewinnspiele Beitrag vom 04.06.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken