Sigrid Faltin und Andreas Schäfler - La Paloma. Das Lied. Inklusive CD-Compilation - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA-Berlin verlost 1x das Buch mit 4 CDs - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de"> AVIVA-Berlin verlost 1x das Buch mit 4 CDs - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de" />
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Gewinnspiele
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 23.04.2008

Sigrid Faltin und Andreas Schäfler - La Paloma. Das Lied. Inklusive CD-Compilation
Tatjana Zilg

Ein Lied geht um die Welt. Die AutorInnen und FilmemacherInnen verfolgen die Spuren der einprägsamen Melodie... AVIVA-Berlin verlost 1x das Buch mit 4 CDs



... bis zu ihren Ursprüngen vor 150 Jahren und suchen rund um den Globus Menschen auf, die mit dem Lied auf unterschiedlichste Art in Berührung gekommen sind.

Der Musikjournalist Thomas Groß von der taz bezeichnete La Paloma als "Ursonate des Pop". Ob die Komposition hierzu wirklich taugt oder ob da doch etwas zu überschwenglich etikettiert wurde, davon kann sich nun jede/r selbst überzeugen, denn das Buch ist in Kombination mit Volume 1, 2, 3 und 4 der CD-Kompilation von Kalle Laer erhältlich. Seit einigen Jahren stellt er unter dem Dach von Trikont eine umfangreiche Gesamtausgabe aller greifbaren La Paloma–Einspielungen zusammen.

Die AutorInnen erkunden die turbulente Vergangenheit des Liedes, das in verschiedenster Weise eingesetzt, verehrt, missbraucht und umgeschrieben wurde. Kaum ein Genre ließ sich nicht von der Melodie inspirieren. "La Paloma" gibt es in Jazz-, Opern-, Pop-, Songwriter-, Rock-, Reggae- und Country-Versionen. Der ursprüngliche Text, der einen Abschied von der Geliebten in Kuba beschreibt, wurde oftmals verändert: Mal auf humorvolle Weise, mal zum Zwecke einer deutlichen politischen Aussage (sowohl als Protest-Song als auch als Propaganda-Material), andere Male als geschickter Transfer in die gegenwärtige Zeit.

Wer eine der CDs nebenbei laufen lässt, sei es in der Küche, beim Easyworking am Computer oder draußen beim Chillen im Park, wird die Melodie wahrscheinlich ins sonnenverwöhnte Lateinamerika verorten, und zwar nach Kuba, der Insel mit dem Lebensstil, der hierzulande den Ruf hat, ungemein entspannt und spontan zu sein. Wer dann aber im Buch blättert und sich von den sorgsam ausgewählten Bildern dazu verlocken lässt, in den Kapiteln zu schmökern, wird als Erstes erfahren, dass "La Paloma" keinesfalls ein kubanisches Traditional ist, sondern eine Komposition von Sebastian Iradier. Das Lied ist somit europäischen Ursprungs. Der Spanier wuchs im Baskenland auf, studierte in Madrid und verbrachte den Großteil seines Lebens in Paris.
Der Rhythmus seines größten Erfolges "La Paloma" ist eindeutig an der kubanischen Habanera orientiert. Ob er dazu wirklich auf die Insel reiste oder das Lied in Paris schrieb, kann historisch nicht eindeutig bewiesen werden, wenn auch die Legende besagt, dass er gemeinsam mit der Sängerin Marietta Alboni nach Kuba reiste und dort sein Lied komponierte und den Text verfasste.

Wo auch immer es erfunden wurde, eines ist offensichtlich: Die Melodie eroberte die Welt wie keine andere populäre Komposition und fand ihre Rezeption auch in den entlegensten Orten. Die AutorInnen reisen dem Lied nach und begegnen Menschen in Afrika, Hawaii, Kuba, Sansibar, die von ihm inspiriert worden sind. Kapitel im Portrait -und Reportagestil wechseln sich ab mit historischen Rückblicken, die einen spannenden Einblick bieten, wie ein einfaches Lied auf ganz unterschiedliche Art in die jeweiligen Machtverhältnisse eingebunden wurde.
Das Buch entstand parallel zu den Arbeiten an dem Dokumentarfilm "La Paloma – Das Lied. Sehnsucht. Weltweit.", der im Mai 2008 in die Kinos kommt.

AVIVA-Tipp: Musikethnologie für alle! Wer befürchtet, vier CDs mit derselben kompositionellen Grundlage würden doch eher langweilig sein, täuscht sich. Gerade durch den roten Faden der Melodie-Struktur werden die extrem vielseitigen Möglichkeiten von musikalischer Inszenierung deutlich. Der zeitgeschichtliche Hintergrund und die geographisch-literarische Weltreise im Buch komplettieren den Hörgenuss. Lesen und Lauschen machen von der ersten bis zur letzten Minute eine Menge Spaß und stillen die Entdeckungsfreude bis zur nächsten eigenen Reise in ferne und nahe Gefilde.

Zu den AutorInnen:
Sigrid Faltin lebt in Freiburg und schreibt Features, Dokumentationen und Drehbücher von Dokumentarfilmen für ARD und ZDF. Für ihre Filme wurde sie mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet.
Andreas Schäfler war freier Musikjournalist für Frankfurter Rundschau, taz und Berliner Zeitung. Seit 1989 arbeitet er in der Buchbranche.
(Quelle: Verlagsinformation Mare)


AVIVA-Berlin verlost 1x das Buch "La Paloma. Das Lied." von Sigrid Faltin und Andreas Schäfler. Bitte beantworten Sie folgende Frage: "Wie heißt der Komponist von La Paloma?" und senden bis zum 10.05.2008 eine eMail an folgende Adresse: gewinnspiele@aviva-berlin.de


Sigrid Faltin, Andreas Schäfler
La Paloma - Das Lied

Mare Verlag, erschienen März 2008
Gebunden, 192 Seiten, ca. 120 farbige Abbildungen, 4 CDs im Extra-Booklet
ISBN 978-3-86648-088-9
48,00 Euro


Am Dienstag, den 29.04.2008, findet im Haus der Kulturen der Welt eine Buchpräsentation statt und im Anschluss eine Preview zum Film:
18.30 Uhr Buchpräsentation LA PALOMA - DAS LIED mit den Autoren Andreas Schäfler und Sigrid Faltin
19.30 Uhr Filmpreview LA PALOMA. DAS LIED. SEHNSUCHT. WELTWEIT
Anschließend Harry Koizumi und weitere musikalische Gäste. Musikalische Betreuung durch den Herausgeber der Trikont-CDs und DJ Kalle Laar.
Veranstaltungsort:Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin
Eintritt frei

Gewinnspiele Beitrag vom 23.04.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken