Leroy - Mit ganz viel schwarzem Humor - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA-Berlin verlost 3 DVDs - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de"> AVIVA-Berlin verlost 3 DVDs - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de" />
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

DIE FLÜGEL DER MENSCHEN AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Gewinnspiele AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 11.04.2008

Leroy - Mit ganz viel schwarzem Humor
Stefanie Denkert

Der Afro-Berliner Leroy ist der Held der Teenagerkomödie über die erste Liebe, den Kampf gegen Stereotype, alte Vorurteile und Fremdenhass. AVIVA-Berlin verlost 3 DVDs



Leroy ist 17 Jahre, deutsch – und schwarz. Im Gegensatz zu seinen Kumpels, dem Halbgriechen Dimmi und dem Palästinenser Achmed, ist Leroy nicht besonders cool und hatte auch noch keine Freundin. Leroy wohnt mit seinen Eltern in Berlin-Schöneberg - und mit denen hat er es manchmal nicht so leicht: sein Vater ist ein verrückter Erfinder und seine betont links-liberale Mutter kann auch mal nerven.
Leroy sieht mit seiner riesigen Afro-Haarpracht aus wie ein Hip-Hopper, dabei spielt er lieber Cello und ist ein vorbildlicher Schüler.

Sein Leben ändert sich schlagartig, als sich die süße Eva auf dem Schulhof in ihn verguckt. Als ob Erwachsenwerden und die erste große Liebe nicht schon kompliziert genug wären, entpuppt sich Evas Familie auch noch als extrem fremdenfeindlich. Evas Vater ist in der Partei der rechten "Räp" und ihre fünf Brüder sind ein Haufen dummer und gewaltliebender Glatzen. Die wollen den "Neger" unbedingt loswerden, aber Leroy und Eva geben ihre Beziehung nicht so schnell auf.

Alles ist so verwirrend, deshalb macht Leroy sich auf die Suche nach Lösungen und trifft dabei in einem Musikladen auf einige Afrodeutsche, die ihn an seine afrikanischen Wurzeln erinnern. So beschäftigt sich Leroy erstmals mit den afroamerikanischen Bürgerrechtlern Martin Luther King, Jr. und Malcolm X, aber auch mit schwarzen Filmhelden wie Shaft. Mit coolen Sprüchen und großartigen Argumenten gewappnet, fühlt sich Leroy viel selbstsicherer in seiner Haut und wagt es nun, seine Freunde zur Selbstverteidigung gegen die Nazis zu mobilisieren.
Denn nachdem Evas Brüder ihre Fascho-Clique auf Leroy angesetzt hatten, wurde nicht Leroy, sondern ausgerechnet Eva stark verletzt. Auch Eva und ihre Eltern müssen erkennen, dass ihre Brüder ernsthaft kriminell sind und Fremdenhass keine harmlose Angelegenheit ist.

Auf den Spuren der afroamerikanischen Blaxploitation-Filme der Siebziger schickt die Produktion von Oliver Stoltz (Lost Children, Knockin´ On Heaven´s Door) den jungen Helden Leroy durch den Großstadtdschungel Berlins, das Abenteuer der ersten Liebe und die Gefahren des Andersseins. Leroys Reise wird untermalt von eigens für den Film produzierten Songs afro-/deutscher Hip-Hop-Stars wie Afrob, Curse, Harris, Clueso, Seeed und Jan Delay.

AVIVA-Tipp: "Leroy" ist eine super-witzige, wunderbar "politisch unkorrekte" Komödie. Armin Völckers zeigt uns in seinem ersten Kinofilm, dass man ernsten Themen, wie Rassismus und rechte Gewalt, gekonnt mit Humor begegnen kann, um braune Dummheit und Intoleranz bloßzustellen. Eine der besten deutschen Produktionen der letzten Jahre und zudem pädagogisch wertvoll. Unbedingt anschauen!!!


AVIVA-Berlin verlost 3x die DVD "Leroy". Bitte nennen Sie uns den Vornamen von Leroys Freundin und senden bis zum 23.04.2008 eine eMail an folgende Adresse: gewinnspiele@aviva-berlin.de

Leroy
Regie: Armin Völckers
DarstellerInnen: Alain Morel, Anna Hausburg, Eva Mannschott, Günther Kaufmann u.a.
Warner Home Video Germany
Länge: ca. 85 Min.
Bildformat: 16:9 (1,85:1)
Tonformat/Sprache: Dolby Digital 5.1 - Deutsch
Untertitel für Hörgeschädigte: Deutsch
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
DVD-Specials:
Interviews mit Alain Morel (Leroy), Anna Hausburg (Eva) Constantin von Jascheroff (Dimi) Günther Kaufmann (Leroys Vater) Armin Völckers (Regie) Oliver Stoltz (Produzent) Afrob (Blacula/Musik) Denyo & Clueso (Musik), Nicht verwendete Szenen, Trailer, verpatzte Szenen
Ab 28. März 2008 auf DVD erhältlich

Weitere Infos:
Filmseite von Leroy: www.leroy-derfilm.de
Regisseur Armin Völckers: www.arminavoelckers.de

Gewinnspiele Beitrag vom 11.04.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken