Heide Meyer - Mutter Corsage. Verlosung - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA verlost 5 Bücher - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de"> AVIVA verlost 5 Bücher - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de" />
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

DIE FLÜGEL DER MENSCHEN AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Gewinnspiele AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 11.12.2012

Heide Meyer - Mutter Corsage. Verlosung
Sharon Adler

Die "Mieder-Königin von Berlin" hat im Lauf von 52 Jahren 120.000 Frauen beraten. Ihr Buch ist weit mehr als nur ein persönlicher Rückblick,...AVIVA verlost 5 Bücher



... sondern auch eine Kulturgeschichte des BHs, der Korsetts und der Marken. Ihr Thema ist auch die wechselhafte Geschichte Berlins, der Bau und der Fall der Mauer und was das für ihr Geschäft bedeutet hat.

Doch auch den Blick über den (deutschen) Tellerrand hinaus wagt die Unternehmerin, die einst eine der jüngsten Ein- und Verkäuferinnen beim KaDeWe war und später als 28jährige ihr eigenes Wäschegeschäft Lady M in der westfälischen Straße in Wilmersdorf eröffnete. Schnell avancierte Lady M. zu dem Geheimtipp.

Wie sie zu dem wurde, was sie ist, welche Widerstände und Rückschläge sie überwinden musste, schildert sie offen und streckenweise auch in schönstem Berlinerisch. Und die LeserInnen, wenn sie nicht schon längst zum festen und treuen KundInnenstamm dieser toughen Frau gehör(t)en, die unbeirrbar ihren Weg ging, verfallen mit jeder Seite nicht nur ihr bedingungslos, sondern verspüren auch den spontanen Wunsch, auf der Stelle mal endlich wieder schöne Unterwäsche (und sei es "nur" für sich selbst) hemmungslos anzusehen, zu bestaunen, zu befühlen, und am besten auch gleich zu erwerben. Was Alice Schwarzer dazu sagen würde? Die deutsche Feministin wird hier zwar nicht zitiert, gehörte aber möglicherweise auch nicht zum Klientel von Lady M.
Indes beruft sich Heide Meyer auf die amerikanische Feministin Germaine Greer, die ja bekanntlich im Jahr 1970 BHS öffentlich verbrannte. Greers unbestritten plausible Beweggründe stellt die Berlinerin damals wie rückblickend auch nicht in Frage, doch steht sie bis heute zu ihrem Credo zum Ende ihres Buches: "Meine wichtigste Mission ist aber erfüllt, ob man mit Schaumstoffkissen, mit Strassverzierungen oder Silikonpads, ob durchsichtig und elastisch, ob formend oder nicht, sie sind nicht totzukriegen."

Heide Meyer hat alle Moden und Mieder erlebt, eingekauft und angeboten. Vom Schnürkorsett bis zum Stringtanga. Die erklärte Gegnerin von Schönheits-OPs kennt den weiblichen Körper haargenau, hat einen unbestechlichen Blick für Körbchengrößen, Passformen und Material, und sie beherrscht alle Tricks, Problemzonen gelungen zu kaschieren und Formen zu betonen. Vor allem aber war ihr immer wichtig, den Frauen zu mehr Selbstsicherheit zu verhelfen, ihnen eine Welt jenseits der Top-Models und deren Maßen in den Hochglanzmagazinen aufzuzeigen und sie zu ermutigen, ihren eigenen Körper zu lieben und zu akzeptieren.

"120.000 Frauen mit ihren Wünschen und Unsicherheiten sind durch meine Hände gegangen. Schon die Großmütter meiner jetzigen Kunden haben bei mir gekauft," erzählt Heide Meyer, die selbstbewusst und kompetent eine der jüngsten Ein- und Verkäuferinnen beim KaDeWe war.

In "Mutter Corsage" erzählt sie aus ihrem Leben und gibt damit einen charmanten Blick in die Umkleidekabine, eine Kulturgeschichte des BHs, bei der mensch erfährt: Die Geschichte der Miederwaren ist auch Emanzipationsgeschichte.

2009 übergab Heide Meyer nach 52 Berufsjahren ihr Geschäft an Linda Neumann, eine von ihr sorgfältig ausgewählte Nachfolgerin.

"Man muss Frauen mögen, wie sie sind," war von Anfang an ihre Philosophie, "egal, ob alt und jung, arm und reich, dick oder dünn."


AVIVA-Berlin verlost 5 Bücher. Bitte senden Sie uns die Öffnungszeiten des Ladengeschäfts Lady M in der Westfälischen Straße bis zum 20.02.2013 per Email an folgende Adresse: info@aviva-berlin.de


Heide Meyer
Mutter Corsage
Enthüllungen einer Dessous-Verkäuferin

Knaur Taschenbuch Verlag, erschienen 3. Dez. 2012
ISBN: 978-3-426-78516-4
9,99 Euro

Mehr Infos zu Heide Meyer und ihrem Dessous-Lady M finden Sie unter: www.ladym-dessous.de


(Quelle: Knaur Verlag, Lady M)

Gewinnspiele Beitrag vom 11.12.2012 Sharon Adler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken