CIRQUE DU SOLEIL: TRAUMWELTEN 3D. Verlosung zum Kinostart am 7. Februar 2013 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA verlost 2 Filmpakete mit je 1 Poster, 1 Nagellack und 2 Freikarten - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de"> AVIVA verlost 2 Filmpakete mit je 1 Poster, 1 Nagellack und 2 Freikarten - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de" />
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Gewinnspiele
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 04.02.2013

CIRQUE DU SOLEIL: TRAUMWELTEN 3D. Verlosung zum Kinostart am 7. Februar 2013
AVIVA-Redaktion

Erstmals können Fans epischer Magie die artistischen und akrobatischen Darbietungen...AVIVA verlost 2 Filmpakete mit je 1 Poster, 1 Nagellack und 2 Freikarten



des legendären Zirkus in 3D in den Kinos bestaunen.

Dabei erleben sie die größten Highlights und magischsten Momente der zahlreichen Shows, die durch ihr fesselndes Zusammenspiel aus Akrobatik, Tanz, Schauspielerei, Grazie, Geschicklichkeit, Wagemut und Kunstformen aus aller Welt bereits Millionen Menschen weltweit begeistert haben.

Umgesetzt wurde CIRQUE DU SOLEIL: TRAUMWELTEN 3D von den KünstlerInnen unter der Regie von James Cameron ("Titanic", "Avatar – Aufbruch nach Pandora"). Seine bahnbrechende 3D-Technologie vereint sich in mit der magischen Erzählkraft von Regisseur Andrew Adamson ("Shrek", "Die Chroniken von Narnia").
Adamson ließ sich von Walt Disneys "Fantasia", Lewis Carrolls "Alice im Wunderland", Peter Tschaikowskis "Schwanensee", aber auch von einem kleinen mexikanischen Wanderzirkus inspirieren, dessen melancholische Darbietung ihn zur Eröffnungssequenz des Filmes, angesiedelt in einem Zirkus, inspirierte.

Zum Film:

Das Mädchen Mia (Erica Linz) besucht einen Zirkus und verliebt sich in einen geheimnisvollen Luftakrobaten (Igor Zaripov), der bei ihrem Anblick abrutscht und durch den Zirkusring in eine andere Welt entschwindet, in die Mia ihm folgt. Auf ihrer abenteuerlichen Suche betritt sie sieben verschiedene Zelte, von denen jedes einzelne für eine eigene fantastische Traumwelt steht:

"O" Diese imaginäre Szenerie ist eine unsichtbare Geisterwelt mit einem fliegenden Boot, das an "Der Fliegende Holländer" erinnert. Die Wesen dieser Welt wollen Mia an Bord locken, doch sie zieht weiter, auf der Suche nach dem geheimnisvollen Luftakrobaten.

"KÀ" Hinter diesem Vorhang betritt Mia eine spektakuläre Welt, die sich verändern, vertikal hochfahren und sich drehen lässt und technisch so anspruchsvoll ist, wie es so zuvor noch nicht gezeigt wurde.

"Mystère" Auf ihrer Suche findet sich Mia in dieser hoch-akrobatischen Show wieder, in der ihr Luftakrobat, aufgehängt in einem Kubus inmitten luftiger Höhe, scheinbar mühelos ein anspruchsvolles Ballett vorführt.

"Viva ELVIS" In dieser Welt bringt Mia ein mysteriöses selbstangetriebenes Dreirad zum "Viva ELVIS"-Zelt. Hier fliegen Artisten, als Superhelden gekleidet, zur Musik von Elvis von Trampolin zu Trampolin.

"CRISS ANGEL Believe" Ein tanzender, geisterhafter Hasenkopf aus der Show "CRISS ANGEL Believe" erscheint und bittet Mia ihm zu folgen.

"Zumanity" In dieser Traumwelt entsteigt eine verführerische Schlangenfrau einem mit Wasser gefüllten Glascontainer und lockt den Luftakrobaten ihr zu folgen.

"The Beatles LOVE" Die letzte Szenerie nimmt Bezug auf den Song "Being for the Benefit of Mr. Kite" und knüpft wieder an das Thema der Eingangssequenz des Filmes – Zirkus – an.

Am Ende der visuell spektakulären und beeindruckenden Reise trifft das liebende Paar bei einem atemberaubenden Ballettakt in schwindelerregender Höhe zusammen und beendet damit, endlich vereint, die Reise durch sieben Traumwelten.

Über Cirque du Soleil:

Mit gerade einmal 20 KünstlerInnen begann der wohl ungewöhnlichste Zirkus der Welt 1984 von Quebec in Kanada aus seinen Siegeszug um die Welt. Mittlerweile gibt es mehr als 5.000 MitarbeiterInnen, davon über 1.300 ArtistInnen aus 50 Ländern. Seit seiner Gründung hat der einzigartige Showgigant über 100 Millionen BesucherInnen in 300 Städten rund um den Globus unterhalten.


AVIVA-Berlin verlost 2 Filmpakete bestehend aus jeweils 1 Poster, 1 Nagellack und 2 Freikarten. Bitte senden Sie uns dazu die Antwort von Hanoch Rosenn auf die Frage "Which performers (dancers, actors) do you like? Do you feel you belong to a family of artists?" im AVIVA-Interview , das wir anlässlich seiner Show Speechless mit dem Pantomimen geführt haben, bis zum 15.02.2013 per Email an folgende Adresse: info@aviva-berlin.de




CIRQUE DU SOLEIL: TRAUMWELTEN 3D
REGIE und DREHBUCH Andrew Adamson
DarstellerInnen: Erica Linz, und viele andere
PRODUKTION Andrew Adamson, Aron Warner, Martin Bolduc
Ausführende Produzenten James Cameron, Jaques Méthé, Cary Granat u.a.

Kinostart: 7. Februar 2013
Im Verleih von Paramount Pictures Germany
Mehr Informationen unter: www.cirquedusoleil.com


(Quelle: Paramount Pictures Germany)

Gewinnspiele Beitrag vom 04.02.2013 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken