Heute bin ich blond - Ab 25. Oktober 2013 auf DVD. Verlosung - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA verlost 4 DVDs - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de"> AVIVA verlost 4 DVDs - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de" />
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Gewinnspiele
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 23.03.2013

Heute bin ich blond - Ab 25. Oktober 2013 auf DVD. Verlosung
Clarissa Lempp

Sophie erkrankt mit 21 Jahren an Krebs. Sie nimmt den Kampf auf, bewaffnet mit Humor, Überlebenswillen, einem Blog und neun Perücken. Nach dem... AVIVA verlost 4 DVDs



... autobiografischen Roman von Sophie van der Stap.

Sophie hat das Abitur hinter sich und freut sich auf das Studium, das WG-Leben mit ihrer besten Freundin und lange Nächte. Nach einer fröhlichen Silvester-Sause mit One-Night-Stand fühlt sich Sophie ziemlich durch und hat Husten. Als sich die Symptome nicht bessern, geht Sophie schließlich zum Arzt. Auf einmal steht alles Kopf.

Sophie hat einen Tumor an der Lunge, inoperabel. Die einzige Chance auf Heilung sind sechs Monate Chemotherapie. Statt sich selbst an der Krankenhaustür abzugeben, beschließt sie einfach mit dem weiter zu machen, was sie bisher auch getan hat: zu leben. Sie durchtanzt Nächte, verliebt sich in ihren besten Freund und startet einen Blog über die Behandlung, ihren Umgang mit der Krankheit und den Wahnsinn und die Freuden des Lebens. Der Kahlheit und dem Gefühlschaos tritt sie dabei selbstbewusst mit einem Arsenal an Perücken entgegen. Unter den künstlichen Haaren lässt Sophie ihren echten Gefühlen und Bedürfnissen freien Lauf. Da ist die nette "Stella", mit dem kinnlangen, brünetten Seitenscheitel, die eine brave Patientin ist. Die selbstbewusste "Sue" mit rotem Bob oder die platinblonde Partykönigin "Blondie".

Die Vorlage für "Heute bin ich blond" lieferte der autobiografischen Bestseller "Das Mädchen mit den neun Perücken" von Sophie van der Stap. Die Niederländerin erkrankte 2005 an Krebs und veröffentlichte ein Jahr später ihre Geschichte. Sie lebt inzwischen als Schriftstellerin in Paris. Die filmische Übersetzung van der Staps Überlebenskampf, während dem sie auch in der schriftlichen Bearbeitung nie den Humor verlor, funktioniert bestens. Während der Produktion stand sie dem Team beratend zur Seite. Lisa Tomaschewsky überzeugt als Sophie ebenso wie der restliche Cast. So auch Alice Dwyer als große Schwester die sich zur Ernährungsexpertin und Profi-Köchin entwickelt, um Sophie während der Behandlung bei Kräften zu halten. Von einer Krebserkrankung sind eben auch die Angehörigen und FreundInnen betroffen. Oder Jasmin Gerat als Mit-Patientin , die trotz der eigenen Hoffnungslosigkeit Mut spendet. Den Fragen, die sich da auf einmal in die Selbstverständlichkeit eines Lebens drängen, stellt sich Sophie mit Stärke, manchmal mit Trotz und immer wieder mit einer faszinierenden Leichtigkeit. Eine Leichtigkeit, die nicht über die Tragik der Situation hinwegtäuschen will, sondern einen Halt darin bietet. Denn auch mit der Krankheit bleibt es immer noch das Leben.

AVIVA-Tipp: Es gibt viele Filme und Bücher über krebserkrankte Menschen. Was van der Staps Aufzeichnungen und die Verfilmung besonders machen, sind eben diese Momente der Leichtigkeit und des Humors, die einem Leben mit Krebs oft abgesprochen werden, die aber dennoch existieren und notwendig sind.

AVIVA-Berlin verlost 4 DVDs. Bitte nennen Sie uns den Originaltitel der Graphic Novel "Cancer Woman" von Marisa Acocella Marchetto und schicken ihn bis zum 15.11.2013 per Email an folgende Adresse: info@aviva-berlin.de


Heute bin ich blond
Belgien/Deutschland 2012
DarstellerInnen: Lisa Tomaschewsky, Karoline Teska, David Rott, Wolfgang: Peter Prager, Maike Bollow, Alice Dwyer, Alexander Held, Jasmin Gerat u.a.
Regie: Marc Rothemund
Roman: Sophie van der Stap
Drehbuch: Katharina Eyssen
Kamera: Martin Langer
Szenenbild: Carola Gauster
Kostümbild: Silke Sommer
Perücken: Anne Moralis, Ann-Kathrin Guballa
Länge: 117 Minuten
Verleih: Universum Film GmbH
Sprache: Deutsch
Tonformat: DD 5.1
Bild: Widescreen
Untertitel: Deutsch
Laufzeit: 113 Min.
Specials: Making Of, Interviews mit Cast & Crew, Alternative Szenen, Outtakes, B-Roll
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
DVD-Start: 25. Oktober 2013
www.universumfilm.de


Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Graphic Novel einer Comiczeichnerin und Brustkrebsüberlebenden: Marisa Acocella Marchetto - Cancer Woman

Audrey Lordes Wirken gegen Sexismus, Rassismus und Homophobie und ihr Leben mit der Krankheit zeigt der Dokumentarfilm Audre Lorde – die Berliner Jahre

Kahl im Land der Lockenwickler eine wahre Geschichte von Joni Rodgers

Amazonen - herausgegeben von Nadine Barth

Lea Gottheil - Sommervogel

Alice Kuipers - Sehen wir uns morgen?

Elizabeth Subercaseaux - Eine Woche im Oktober

Katelijne Van Heukelom – Einsame Höhen

Diagnose Brustkrebs – ein Gespräch mit Sylvia Magro

Interview mit Buket Alakus zu "Eine andere Liga"

Interview mit Karoline Herfurth zu "Eine andere Liga"





Gewinnspiele Beitrag vom 23.03.2013 Clarissa Lempp 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken