Marianne Birthler - Halbes Land. Ganzes Land. Ganzes Leben. Verlosung - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA verlost 3 Bücher - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de"> AVIVA verlost 3 Bücher - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de" />
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Gewinnspiele
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 07.04.2014

Marianne Birthler - Halbes Land. Ganzes Land. Ganzes Leben. Verlosung
Isabell Serauky

Die Autobiographie der Politikerin und Aktivistin der Freiheitsrevolution von 1989 ist Pflichtlektüre im 25. Jahr des Mauerfalls. Mit großer ...AVIVA verlost 3 Bücher



...ein Leben in der DDR ausgemacht hat, die historischen Ereignisse, die zur Wiedervereinigung geführt haben, ihr Politikerinnendasein im vereinigten Deutschland und ihre Arbeit als Bundesbeauftragte für die Stasiunterlagen.

Die Aufzeichnungen von Marianne Birthler aus ihrem Leben zeigen, wie viel Leben in ein einziges passt und, dass der Mensch mit den Aufgaben wächst. Birthler scheint die vielfältigen Herausforderungen nicht gesucht zu haben, vielmehr kamen immer wieder auf sie zu.

Nach Ausbildung und Studium arbeitete sie im Außenhandel und lebte bald als dreifache Mutter in Berlin, dann in Schwedt: eine klassische DDR-Existenz. Nüchtern, dennoch anschaulich erzählt Birthler von den Absurditäten und Kuriositäten des DDR-Alltags – von Versorgungslücken, Wohnungsnotstand, Erziehungsgrundsätzen in Kindergärten, politischer Bildung in Schulen und den Sehnsüchten und Wünschen der DDR-BürgerInnen. Facettenreich wie ein Kaleidoskop wird die DDR der 70er und 80er Jahre aufgeblättert. Allein schon die Tatsache, dass sie ein derart genaues Panorama dieser Gesellschaft zeichnet, macht die Lektüre zu einem Erlebnis. Zugleich wahrt sie in ihren Beschreibungen so viel Distanz, dass sich die LeserInnen ein eigenes Bild machen können. Unkundige ebenso wie die ehemalige DDR-Bürgerin staunt: Stimmt ja, so war das damals!

Schon in jungen Jahren wird es Marianne Birthler im System der DDR zu eng. Sie nutzt den Freiraum, den die DDR den Kirchen ließ. Anfang der achtziger Jahre war sie mit ihrer ganz persönlichen Haltung in der Opposition gegen den SED-Staat angekommen. Rasch fand sie sich mitten im Zentrum der revolutionären Ereignisse von 1989. Die Schilderungen dieser historischen Umbruchszeit sind minutiös geschildert und von großer Klarheit geprägt, zeigen sie doch, welche gesellschaftlichen Ideale vielen Oppositionellen für eine neue, andere DDR vorschwebten, bevor das Volk erneut den Weg vorgab: "Wir sind ein Volk!"

Birthler wird nach der Wiedervereinigung im Herbst 1990 von der Oppositionellen zur Ministerin für Bildung, Jugend und Sport in Brandenburg. Doch schon zwei Jahre später zeigt sie abermals, aus welchem Holz sie geschnitzt ist. Aus Protest gegen die bekanntgewordenen Stasi-Verstrickungen von Ministerpräsidenten Manfred Stolpe tritt sie 1992 von ihrem Ministeramt zurück. Schon kurz darauf winkt eine neue Aufgabe. 1993/94 wird sie Bundessprecherin von Bündnis 90/ Die Grünen.

Marianne Birthler ist in ihren Erinnerungen selten streng und scharf. Aber in dieser kurzen Zeit scheint sie derart schmerzhafte Erfahrung und Enttäuschungen erlitten zu haben, dass für sie feststand: "Nie wieder ein Parteiamt!"

Ihre wirklich große Aufgabe trat sie im Jahr 2000 an, als sie Nachfolgerin von Joachim Gauck als Bundebeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR wurde. Auch um dieses Amt hart sie sich nicht gerissen. Will sich eine ehemalige DDR-Bürgerin tagtäglich mit den Hinterlassenschaften der Staatssicherheit herumschlagen? Letztlich wollte sie und blieb bis 2011 im Amt.

AVIVA-Tipp: Bis zum Ende der Biografie bleibt eines weitgehend im Verborgenen: die private Marianne Birthler. Über fast 400 Seiten hinweg dominiert die politisch Interessierte und Gestaltende. Doch in einem Leben wie ihrem scheint das Private im besten Sinne im Politischen aufgehoben zu sein.

Zur Autorin: Marianne Birthler, geboren 1948 in Berlin, war von 2000 bis 2011 die Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdiensts der ehemaligen DDR. Sie war eine der Akteurinnen der Freiheitsrevolution von 1989, Ministerin in Brandenburg und Vorsitzende der Partei Bündnis 90/Die Grünen. Für ihren Einsatz bei der Aufarbeitung der SED-Diktatur wurde Marianne Birthler im Jahr 2011 das Große Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
Mehr Infos im Video "Allmacht Stasi – ein Mythos?". Ein Beitrag der Körber-Stiftung aus dem Schwerpunkt "Erinnerung schafft Zukunft" unter: www.koerber-stiftung.de/mediathek

Lesungstermine finden Sie unter: www.hanser-literaturverlage.de


Marianne Birthler
Halbes Land
Ganzes Land
Ganzes Leben
Erinnerungen

Hanser Berlin, erschienen 24. Februar 2014
Hardcover, 386 Seiten, mit Abbildungen und Lesebändchen
ISBN 978-3-446-24151-0
22,90 Euro

Diesen Titel können Sie online bestellen bei FEMBooks


AVIVA-Berlin verlost 3 Bücher. Bitte beantworten Sie dazu folgende Frage: Wann trat Marianne Birthler die Nachfolge von Joachim Gauck als Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR an und senden uns Ihre Antwort mit Angabe Ihrer Postadresse bis zum 30.05.2014 per Email an folgende Adresse: info@aviva-berlin.de



Gewinnspiele Beitrag vom 07.04.2014 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken