Michel Gondry verfilmt Boris Vians´ Der Schaum der Tage mit Audrey Tautou. Ab 13. Februar 2014 auf DVD, Blu-ray und als Video on Demand. Verlosung - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA verlost 3 DVDs - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de"> AVIVA verlost 3 DVDs - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de" />
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

DIE FLÜGEL DER MENSCHEN AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Gewinnspiele AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 13.04.2014

Michel Gondry verfilmt Boris Vians´ Der Schaum der Tage mit Audrey Tautou. Ab 13. Februar 2014 auf DVD, Blu-ray und als Video on Demand. Verlosung
Kristina Tencic

Mit phantastischem Erfindungsreichtum haucht der mit seinen Musikvideos bekannt gewordene Gondry (u.a. Björk) dem französischen Kultstück... AVIVA verlost 3 DVDs



... "Der Schaum der Tage" in seiner Verfilmung neues Leben ein.


Nun reicht es ihm – der wohlhabende Müßiggänger und Junggeselle Colin (Romain Duris) möchte sich auch verlieben. Warum sollte dieses Glück nur seinem besten Freund Chick (Gad Elmaleh) und seinem Anwalt und Koch Nicolas (Omar Sy), dem Frauenheld, zuteilwerden? Die beiden Weggefährten bringen ihm auf die Schnelle den angesagten Beine-Biege-Tanz bei, mit dem er dann auch sogleich die schöne Chloe (Audrey Tautou) auf einer Party erobert. Das Paar schwebt auf Wolke 7, feiert eine schillernde Hochzeit und fährt in Flitterwochen. Doch auf dem Weg fängt sich Chloe eine Lungenkrankheit ein, welche die junge Ehefrau schwerkrank werden lässt. Bei dem Versuch, seiner Geliebten zu helfen, verliert Colin seinen ganzen Reichtum und sieht sich gezwungen, zu arbeiten. Das Leben hüllt sich in eine tiefe Tristesse.

Michel Gondry´s Verfilmung von Boris Vians´ französischem Kultbuch "Der Schaum der Tage" aus dem Jahre 1947 übersetzt die Traumwelt Vians mit überbordender Phantasie und viel Improvisationstalent in die Realität des Filmemachens. Der Regisseur von skurrilen Streifen wie "Vergiss mein nicht", "Anleitung zum Träumen" oder Human Nature greift hier tief in die Trickkiste und beweist sich als gewiefter Bastler, der jedoch sehr bewusst seine Karten offenhält und gerade damit eine Ansage gegen die allseits präsenten Computerbilder macht. In sekundenschneller Taktung präsentiert er uns seine Erfindungen: Wenn in Colins extravagantem Apartment über den Dächern von Paris die Tür klingelt, nimmt der Türklingelkäfer Reiß aus und kann nur mit einem Hammer gestoppt werden. Ein Aal kriecht aus dem Wasserhahn und wird kurzerhand gebraten, das Fernrohr dient als Googleautomat und ein Pianococktail mixt Drinks durch das Bespielen der Klaviatur.

Gondry gibt sich waghalsig, verspielt und zuweilen übermütig, was den SchauspielerInnen beim Dreh etwas zu bunt wurde: Als der französische Regisseur das verliebte Paar Colin und Chloe in einer Plastikwolkengondel über der Stadt Paris schweben ließ, hat er, wie mensch im Making Off erfährt, der erprobten Schauspielerin Audrey Tautou nur notdürftig ein verliebtes Lächeln abringen können. Auch sonst hat Gondry seine exzellente Besetzung bedauerlicherweise etwas unter Wert verkauft. Nicht nur Publikumsliebling Omar Sy bleibt außen vor, auch Audrey Tautou wirkt in ihrer Rolle als Chloe seltsam kleinlaut und blass, was einerseits ihren Charakter ausmacht, andererseits ihr schauspielerisches Können leider zu wenig Preis gibt.

AVIVA-Tipp: Zugegeben, bei so vielen Einfällen und Umsetzungen schwirrt auch uns ZuschauerInnen bald der Kopf und fast könnte mensch es als Albernheit abtun, wenn da nicht die Ernsthaftigkeit des 1947 veröffentlichten Werkes durchscheinen würde. Gondry goutiert diese Stimmung, indem er das Fantasy-Drama "Der Schaum der Tage" zum Ende hin beinahe Schwarz-Weiß werden lässt und somit seine handgefertigten Luftschlösser platzen lässt. In Verbindung mit dem für den Trompetenmusiker und Jazz-passionierten Vian so wichtigen Klangreich, gelingt es dem ehemaligen Musikvideoregisseur, uns in eine wahrhaftige Parallelwelt eintauchen zu lassen.

DVD special: Die DVD-Box beinhaltet die deutsche Kinofassung als auch die französische Langfassung mit über 30 Minuten Extra-Laufzeit, mit Szenen wie etwa Gondry´s Versuch, den Film um ein Musicalstück zu bereichern.

Audrey Tautou wurde 1976 in Beaumont, Frankreich geboren und zeigte schon sehr früh Interesse für die Bühne. Nachdem sie die renommierte Schauspielschule "Cours Florent" in Paris besuchte, wurde sie bald als Jungschauspielerin entdeckt und gewann bereits 1999 ihren ersten Cesar. Weltbekannt wurde sie in der Rolle der Amelie Poulain in "Die fabelhafte Welt der Amélie". Weiterhin spielte sie in "Coco Chanel – Der Beginn einer Leidenschaft" und "Nathalie küsst". Audrey wurde von ihrer Mutter nach Audrey Hepburn benannt – die ihren Weg somit vielleicht schon vorgezeichnet hat.


AVIVA-Berlin verlost 3 DVDs. Bitte senden Sie uns den AVIVA-Tipp aus unserer Rezension zu Mademoiselle Populaire mit Angabe Ihrer Postadresse bis zum 30.05.2014 per Email an folgende Adresse: info@aviva-berlin.de


Der Schaum der Tage
Originaltitel: L´Ecume des jours
Frankreich 2013
Regie: Michel Gondry
Drehbuch: Michel Gondry, Luc Bossi
Kamera: Christophe Beaucarne
Musik: Etienne Charry
DarstellerInnen: Romain Duris, Audrey Tautou, Gad Elmaleh, Omar Sy, Aïssa Maïga, u.a.
DVD: Kinofassung (Laufzeit ca. 91 Minuten), inklusive Langfassung (Laufzeit ca. 126 Minuten) und Making-Off
FSK: ab 12 freigegeben
Vertrieb: ARTHAUS
Preis: 16,99 Euro
www.derschaumdertage.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Eine Dame in Paris

Mademoiselle Populaire

Portugal mon amour

Gewinnspiele Beitrag vom 13.04.2014 Kristina Tencic 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken