Tereska Torrès – Frauenkaserne. Verlosung - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD DIE FLÜGEL DER MENSCHEN
Aviva-Berlin > Gewinnspiele AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 04.09.2015

Tereska Torrès – Frauenkaserne. Verlosung
AVIVA-Redaktion

Der auf dem Kriegtagebuch der 1920 in Paris geborenen Autorin basierende Roman thematisiert Flucht, Resistance und die Liebesbeziehung zweier... AVIVA verlost 3 Bücher



... starker Frauen vor dem Hintergrund des von den Deutschen besetzten Frankreich.

England 1940. Wie viele junge Französinnen schlägt sich auch Tereska aus dem besetzten Frankreich nach London durch. Dort schließt sich die junge Frau dem von Charles de Gaulle neu aufgestellten Frauenbataillon an. Verwirrt und tief beeindruckt von den teils kernig-selbstsicheren, teils mondän-libertinen Mitkombattantinnen, erlebt die junge Frau mit ihren Gefährtinnen ungewohnte Gemeinschaft, verwirrende Gefühle und tödliche Gefahren.

"Frauenkaserne", 1951 mit einer Startauflage von 200.000 Exemplaren in den USA veröffentlicht, über vier Millionen Mal verkauft und in 14 Sprachen übersetzt, basiert auf dem privaten Kriegstagebuch von Torrès und bietet als dramatisiertes Zeitdokument ein spannendes, psychologisch wie historisch packendes Leseerlebnis. Die französische Ausgabe erschien durch ihre Verfügung erst nach dem Tod von Tereska Torrès und das Erscheinen der amerikanischen Ausgabe versuchte das House Select Committee on Current Pornographic Material zu verbieten. Kanada erreichte in einem Prozess den Verkauf des Buches. Die Originale ihrer unveröffentlichten Tagebücher werden an der Boston University aufbewahrt.

Zur Autorin: Tereska Torrès wurde am 3. September 1920 in Paris als Tochter des jüdisch-polnischen Ehepaars Marek Szwarc und Guina Pinkus geboren. 1940 floh sie und wurde Mitglied der Freien Französischen Streitkräfte in London. Dort lernte sie Georges Torrès kennen, den sie 1944 heiratete. Nur vier Monate später starb dieser an der Front - zu diesem Zeitpunkt war Tereska Torrès schwanger. Nach Kriegsende kehrte sie nach Paris zurück und heiratete den amerikanischen Schriftsteller Meyer Levin, der an einer Dokumentation über polnische Juden, die versuchten nach Palästina zu emigrieren, arbeitete. Zahlreiche Veröffentlichungen, darunter "Unerschrocken. Auf dem Weg nach Palästina". Tereska Torrès' Filmtagebuch von 1947 und "Le choix. Mémoires à trois voix" - über die Entscheidung ihrer Eltern für eine Konversion vor ihrer Geburt.
Tereska Torrès starb am 20. September 2012 in Paris.

Margalit Fox veröffentlichte anlässlich des Todes der Schriftstellerin in der New York Times einen Nachruf, "Tereska Torrès, 92, Writer of Lesbian Fiction, Dies"

Zur Übersetzerin: Inka Marter, geboren 1968 in Hamburg. Studium der Romanistik in Hamburg. Promotion in Köln. Seit 2009 freiberufliche Literaturübersetzerin aus dem Spanischen und Englischen. Lebt und arbeitet in Hamburg.
Quelle: Verlagsinformation

Tereska Torrès
Frauenkaserne

Originaltitel: Women´s Barracks
Übersetzt von Inka Marter
Hardcover mit Schutzumschlag u. Lesebändchen, 336 Seiten
ISBN 978-3-944153-26-1
Preis 16,90 Euro (D), 17,30 Euro (A)
LOUISODER Verlag, erschienen 26.08.2015
www.louisoder-verlag.de




AVIVA-Berlin verlost 3 Bücher. Bitte senden Sie uns den AVIVA-Tipp aus unserer Rezension zu Martha Gellhorn - Das Gesicht des Krieges. Reportagen 1937-1987 mit Angabe Ihrer Postadresse bis zum 30.11.2015 per Email an folgende Adresse: info@aviva-berlin.de




Quelle: LOUISODER Verlag

Gewinnspiele Beitrag vom 04.09.2015 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken