Waltz with Bashir - die Graphic Novel zum Film - Verlosung - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA verlost 3 Bücher - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de"> AVIVA verlost 3 Bücher - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de" />
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

DIE FLÜGEL DER MENSCHEN AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Gewinnspiele AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 20.05.2009

Waltz with Bashir - die Graphic Novel zum Film - Verlosung
Margret Müller, Claire Horst

Die Geschichte des aufrüttelnden Animationsfilms von Ari Folman ist jetzt in Buchform erschienen. "Waltz with Bashir" erzählt von der Suche... AVIVA verlost 3 Bücher



... des Regisseurs nach seiner eigenen Erinnerung an den 1. Libanonkrieg.

Der Regisseur Ari Folman kann sich nicht erinnern, wie er den Libanon-Krieg 1982 durchlebt hat. Er war als Soldat der israelischen Armee in Beirut stationiert, nicht weit entfernt von dem Massaker von Sabra und Shatila. Auch das hat er vergessen. Wo war er? Was hat er gesehen und was getan? Er kann sich nicht erinnern, denkt nicht daran. Erst als ein Freund nach 20 Jahren von seinen Albträumen berichtet, macht sich Ari Folman verwirrt auf die Suche nach der eigenen Vergangenheit während des Krieges. Er besucht alte Kameraden und erlangt durch deren Erinnerungen auch langsam seine eigene zurück. In surrealen Bildern erscheinen ihm die verdrängten Erlebnisse.

Entstanden ist keine gewöhnliche Dokumentation einer Person auf der Suche nach irgendeiner Vergangenheit, sondern ein die Genre-Grenzen der Filmkunst sprengender animierter Dokumentarfilm. Die Entscheidung, alle Charaktere und Ereignisse des Filmes zu animieren, war ein brillanter Streich, der den Film vor vielen Gefahren wie unbewusster Kriegsglorifizierung oder der Fokussierung auf die möglichst exakte Darstellung des Kriegsgemetzels fernhielt. Realisiert wurde die Animation von David Polonski, Art Director, und Yoni Goodman, Animation Director, die "Waltz with Bashir" zu einem packenden, hochästhetischen Kunstwerk werden ließen.

Die jetzt veröffentlichte Graphic Novel basiert auf dem Storyboard zu dem Animationsfilm. Insofern ist sie eine Würdigung des Illustrationsteams, deren Arbeit den Film ermöglicht hat – insgesamt dauerten die Arbeiten an "Waltz with Bashir" vier Jahre. Was im Film gut funktioniert hat – die Visualisierung der Kriegserlebnisse unter Vermeidung jeder Actionfilm-Ästhetik – zeichnet auch das Buch aus. Die Bilder beeindrucken und treffen, trotz des künstlerischen Charakters bleibt die Nähe zur Realität gewahrt.

Die Flucht in scheinbar fantastische Bilderwelten – bei der Buchform ist diese Gefahr vielleicht noch höher als beim Film – , die Möglichkeit, sich von den Bildern wieder abzuwenden, vermeidet Folman in seinem Film, indem er auf reale Aufnahmen umschwenkt. 50 endlose, halszuschnürende Sekunden lang zeigt der Film Kameraaufnahmen der Leichen des Massakers in den Flüchtlingslagern von Sabra und Shatila. So wollte Folman zeigen, dass es trotz der schonenden Animation um ein wahres, brutales geschichtliches Ereignis geht. Auch das Buch enthält diese Bilder. In Papierform lassen sie sich allerdings leichter überblättern. Die Eindringlichkeit des Films hat die Graphic Novel vielleicht nicht. Dennoch bleibt die Aussage von "Waltz with Bashir" deutlich:

Diese Darstellung befreit den Krieg von allen mystischen Heldenklischees, vom sexy Heros und der männlichen Potenz, die Feldsoldaten in Israel immer noch hinterhergesagt wird: Was übrig bleibt, sind junge Männer in Todesangst, Schuld und Scham, schreckliche, überfordernde Situationen, die zu hart und groß sind, als dass man sie im Gedächtnis behalten und damit weiterleben könnte. Der Film ist der individuelle Weg Ari Folmans zur Verarbeitung der eigenen brutalen und traumatischen Kriegserlebnisse mit einer zutiefst ernüchternden Schlussfolgerung: "Krieg ist so unglaublich unnütz. Und er hat nichts damit zu tun, was man in amerikanischen Filmen sieht. Kein Glamour, keine Glorie. Nur junge Männer, die ins Nirgendwo gehen, die auf Menschen schießen, die sie nicht kennen, und die dann nach Hause gehen und zu vergessen versuchen. Manchmal gelingt es ihnen. Meist gelingt es ihnen nicht."

AVIVA-Tipp: "Waltz with Bashir" war einer der wichtigen Filme des Jahres. Er wühlt auf, führt die Überflüssigkeit von Kriegen eindrücklich vor Augen und ist dabei auch stilistisch ein Meisterwerk. Die Graphic Novel würdigt die zeichnerische Glanzleistung der Illustratoren und ermöglicht es auch, komplexe Zusammenhänge noch einmal nachzulesen. Die Diskrepanz zwischen den traumatischen Erlebnissen der jungen Männer und ihrem scheinbar vollkommen normalen heutigen Leben erschüttert – dieser Widerspruch ist graphisch hervorragend herausgearbeitet. Für Graphic Novel-Fans ein Muss.

Weitere Infos:
www.waltz-with-bashir.pandorafilm.de
waltzwithbashir.com


AVIVA-Berlin verlost 3 Bücher. Bitte beantworten Sie folgende Frage: Wie viele Israeli Academy Awards hat der Film "Saint Clara" von Ari Folman gewonnen, ein Spielfilm nach einem Roman des tschechischen Schriftstellers Pavel Kohout? Senden bis zum 20.06.2009 eine Email an folgende Adresse: gewinnspiele@aviva-berlin.de

Ari Folman und David Polonsky
Waltz with Bashir

Atrium Verlag, erschienen Mai 2009
128 Seiten, Engl. Broschur
22,00 Euro
ISBN: 3-978-85535-136-7

Lesen Sie auch die Rezension zum Film "Waltz with Bashir" auf AVIVA-Berlin.


Gewinnspiele Beitrag vom 20.05.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken