Coco Chanel - Der Beginn einer Leidenschaft - Verlosung - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA verlost 3 DVDs. - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de"> AVIVA verlost 3 DVDs. - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de" />
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Gewinnspiele
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 19.01.2010

Coco Chanel - Der Beginn einer Leidenschaft - Verlosung
»Nana« Nicole Wenger

Auch fast 40 Jahre nach Coco Chanels Tod lebt ihr Mythos weiter. Anne Fontaines Film erzählt den Beginn der bewegenden Lebensgeschichte... AVIVA verlost 3 DVDs.



dieser willensstarken Frau, die nicht nur zur Stilikone, sondern vielmehr zur Vorreiterin der Frauenbewegung werden sollte. Es ist die Geschichte einer Frau, die sich aus eigener Kraft, mit viel Talent und Intuition, allen Widerständen zum Trotz, eine glanzvolle Karriere und ein Modeimperium aufbauen sollte.

Die kleine Gabrielle (Audrey Tautou) wächst mit ihrer Schwester in einem Waisenhaus irgendwo in der französischen Provinz auf und träumt davon, eines Tages von ihrem Vater abgeholt zu werden. Doch der Traum von einem besseren Leben soll sich so schnell nicht erfüllen. Tagsüber bessert sie im Hinterzimmer einer kleinen Schneiderei Säume und Nähte aus. Nachts tingelt sie mit ihrer Schwester durch verrauchte Varietés und versucht sich mit Chansons wie "Qui qu´a vu Coco?" und "Ko-Ko-Ri-Ko" über Wasser zu halten. Doch außer den Spitznamen "Coco" bringen ihr diese Bemühungen nicht viel ein. Denn im Gegensatz zu ihrer Schwester kann sie dem Leben einer Animier-Dame nur wenig abgewinnen. Die meisten Männer fühlen sich ohnehin nicht vom spröden Charme, der androgynen Ausstrahlung und der kraftlosen Stimme angezogen.

Nur der Lebemann Etienne Balsan (Benoît Poelvoorde) findet Gefallen an der rebellischen jungen Frau. Als sich Cocos Schwester in die Arme eines wohlhabenden Mannes flüchtet und dem Varieté den Rücken kehrt, findet Coco Zuflucht in Balsans Schloss Royallieu. Dort soll sie dem bonierten Pferdezüchter die Langeweile vertreiben, doch gesellschaftsfähig erscheint sie ihm zunächst nicht. Er versteckt sie vor Freunden und Gästen des Hauses und behandelt sie wie ein kleines Schoßhündchen. Doch Coco strebt nach Unabhängigkeit und Respekt. Immer wieder durchkreuzt die junge Frau seine Pläne und sorgt für einige Überraschungen. Denn mit ihrem Willen und ersten Hut- und Modekreationen schafft sie es auch, Balsans FreundInnen in ihren Bann zu ziehen.

Als sie eines Tages auf Balsans Freund Boy Capel (Allessandro Nivola) trifft, verliebt sie sich in den britischen Unternehmer, der sie von Anfang an in ihren Ambitionen unterstützt und fördert. Er ebnet ihr den Weg nach Paris, das erste Mode-Atelier wird eröffnet. Plünderte Coco in vergangenen Tagen den Kleiderschrank ihres ehemaligen Hausherrn, löste sie Manschetten und Kragen von Herrenhemden, um daraus Kleid und Kostüme zu nähen, so entstehen nun ihre von Korsett- und überschüssigen Schmuck befreiten Kreationen. Der Siegeszug einer (Mode-) Rebellin beginnt, sie entwickelt einen Stil, der den späteren Chanel-Look bis in die heutige Zeit bestimmen und prägen sollte.
Doch ihr privates Glück verläuft nicht so geradlinig ...

Die französische Regisseurin Fontaine konzentriert sich in ihrem Film auf die Zeit vor Chanels Ruhm- und Glanzzeiten. Sie versucht einen Blick in das Innere dieser außergewöhnlichen Persönlichkeit zu werfen und sieht in Chanels Rebellion gegen die Regeln der Zeit den Schlüssel für den Erfolg dieser willensstarken Frau. So zeichnet sie den Beginn einer Leidenschaft mit samt seinen Höhen und Tiefen nach. Entstanden ist ein eindrucksvolles Jugend-Portrait einer unbeugsamen Frau, die nicht nur als (Mode-) "Anarchistin" die Frauen-Welt bewegte und so Geschichte schrieb.

AVIVA-Tipp: Coco Chanel (1883 - 1971) war zeitlebens eine Rebellin – mit viel Stil. Ihr unbändiger Willen, ihr Selbstbewusstsein und ihre Weigerung, Rollenmuster und Moralvorstellungen zu übernehmen, spiegelte sich in ihrem Leben wie in ihrer Mode wieder. Fontaine gelingt es, die Anfangsjahre der späteren Grande Dame mit seinen Glanz- und Schattenseiten einzufangen. Ein bewegender Film über ein bewegtes Leben!

Zur Regisseurin: Anne Fontaine ("Eine saubere Affäre") inszenierte "Coco Avant Chanel" (Coco Chanel – Der Beginn einer Leidenschaft) nach einem Drehbuch, das sie zusammen mit Camille Fontaine und unter Mitarbeit von Christopher Hampton ("Gefährliche Liebschaften") schrieb. Als Vorlage diente das Buch "L´irrégulière" von Edmonde Charles-Roux. (Presse-Informationen)


AVIVA-Berlin verlost zum DVD-Start von "Choco Chanel" am 05. Februar 2010 3x den wunderbaren Film. Bitte beantworten Sie folgende Frage: Wie lautet der bürgerliche Name von Choco Chanel? Senden Sie uns bis zum 25. Februar 2010 eine eMail an folgende Adresse: gewinnspiele@aviva-berlin.de

Coco Chanel – Der Beginn einer Leidenschaft
Originaltitel: Coco Avant Chanel
Frankreich 2009
110 Minuten
Buch und Regie: Anne Fontaine
DarstellerInnen: Audrey Tautou, Benoît Poelvoorde, Allessandro Nivola, Marie Gillain, Emmanuelle Devos
DVD-Infos
Label: Warner Home Video Germany
VÖ: 5. Februar 2010
Altersfreigaben: ab 6 Jahren
Bildformat: 16:9 (2.35:1)
Tonformat/Sprache: Spanisch, Französisch, Deutsch, Italienisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel für Hörgeschädigte: Deutsch, Italienisch
Untertitel: Spanisch, Deutsch, Italienisch
Laufzeit in Minuten: 106
Special features:
Audiokommentar
Making Of

Technische Daten Blu-ray:
Altersfreigaben: ab 6 Jahren
Bildformat: 16:9 (2.35:1)
Tonformat/Sprache: Französisch, Deutsch, Italienisch, (Dolby Digital 5.1)
Untertitel für Hörgeschädigte: Englisch, Deutsch, Italienisch
Untertitel: Englisch, Deutsch, Italienisch
Laufzeit in Minuten: 110
Special features:
Audiokommentar
Making Of
Weitere Infos im Netz: www.CocoChanel-DerFilm.de


Gewinnspiele Beitrag vom 19.01.2010 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken