Laurel Canyon - der zweite Kinofilm von Lisa Cholodenko - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA-Berlin 3x den Original-Soundtrack. - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de"> AVIVA-Berlin 3x den Original-Soundtrack. - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de" />
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Gewinnspiele
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 28.01.2004

Laurel Canyon - der zweite Kinofilm von Lisa Cholodenko
AVIVA-Redaktion

Ein hinreißendes Musikdrama über den ewigen Zwiespalt zwischen Monogamie und aufregendem Sex. Zum Kinostart verlost AVIVA-Berlin 3x den Original-Soundtrack.



Eine der größten Herausforderungen des kreativen Teams von "Laurel Canyon" stellte sich mit der Musik, die untrennbar mit der Filmhandlung verknüpft ist. Ähnlich wie bei den Fotografien in High Art (1998) war es hier ausgesprochen wichtig, dass die in den Szenen gespielte Musik von Jane (Frances McDormand), Ian (Alesandro Nivola) und der Band für die Zuschauer glaubwürdig als die Arbeit von Major-Label-Künstlern herüberkommt.

Um die Authentizität zu erhöhen, wurde entschieden, im Fall von Ians Band vor der Kamera nur mit echten Musikern zusammenzuarbeiten. Lou Barlow und seine Folk-Implosion-Bandmitglieder wurden schließlich nach umfangreicher Suche ausgewählt. Zu den ausgesuchten Darstellern gehören nun Sänger und Songwriter Barlow (der den
Bassisten Fripp spielt), Russ Pollard (in der Rolle von Drummer Rowan) und Imaad Wasif (Gitarrist Dean). Folk Implosion hat bereits in verschiedenen Zusammenstellungen in den letzten fünf Jahren gespielt, bis heute vier Alben aufgenommen und die Musik für den kontroversen Larry-Clark-Film Kids (1994) beigesteuert

Mit Karyn Rachtman als Musikproduzentin an Bord unternahmen die Filmemacher eine umfangreiche Suche nach Songs, die vor der Kamera gespielt werden würden. Schließlich konzentrierten sie sich auf die zwei Songs "Someday I Will Treat You Good" und "Shade & Honey", beide aus der Feder von Mark Linkous, der kreativen Kraft hinter der hoch gelobten Band "Sparklehorse".

Ausführliche Filmrezension hier


AVIVA-Berlin verlost 3 x den Original-Soundtrack von "Laurel Canyon".. Bitte nennen Sie uns den Titel des Erstlingswerkes von Lisa Cholodenko und senden Sie uns bis zum 10.02.04 eine eMail an folgende Adresse: gewinnspiel@aviva-berlin.de


Gewinnspiele Beitrag vom 28.01.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken