Mysterious Women - Gespenstische Frauen - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA-Berlin verlost 5 Gewinnexemplare - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de"> AVIVA-Berlin verlost 5 Gewinnexemplare - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de" />
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Gewinnspiele
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild f├╝r das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in gr├Â├čerer Schrift!

TIPP: ├╝ber den Zur├╝ck-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 17.03.2004

Mysterious Women - Gespenstische Frauen
Tatjana Zilg

Gespenster- und Schauergeschichten aus dem 19. Jahrhundert. zum Englisch-Lernen. AVIVA-Berlin verlost 5 Gewinnexemplare



Vier Frauen im 19. Jahrhundert - vier au├čergew├Âhnliche Schicksale.
Ein junges Schulm├Ądchen verl├Ą├čt die Schule, um Amme zu werden und zieht nach dem Tod ihrer Herrin mit deren Kind Rosamund in ein gro├čes englisches Herrenhaus. Dort leben sie mit Grace, der mittlerweile sehr alten Tochter des Lords von Furnivall. Sie verbirgt im verschlossenen Ostfl├╝gel ein d├╝steres Geheimnis: Die Konkurrenz mit ihrer Schwester Maude trieb sie und ihren Vater zu einer grausamen Tat.

Der junge Engl├Ąnder Coventry ist s├╝chtig nach dem Verliebtsein. Gemeinsam mit seinem Freund Harcourt bereist er Europa. In Venedig verf├Ąllt er in den Bann der bildsch├Ânen J├╝din Salome, deren Vater ein Gesch├Ąft f├╝r orientalische Waren in der Mercaria hat.

"She was dressed wholly in black. I cannot describe the fashion of her garments. I only know that they fell about her in long, soft trailing folds, leaving a narrow band of fine cambric visible at the throat and the wrists, and that, however graceful and unusual this dress may have been, I scarcely observed it, so entirely was I taken up with admiration of her beauty.
For she was indeed very beautiful - beautiful in a way that I had not anticipated. Coventry Turnour, with all his enthusiasm, had failed to do her justice." (Seite 74)

Coventry gibt jedoch ├╝berraschend schnell auf. Die beiden Freunde reisen ab. Kurz darauf trennen sich ihre Wege. Als Harcourt bei seinem n├Ąchsten Venedigbesuch Salome wiedersehen m├Âchte, ist der Laden unauffindbar. Er findet sie jedoch auf einem j├╝dischen Friedhof au├čerhalb der Stadt und erh├Ąlt einen geheimnisvollen Auftrag.

Ausf├╝hrliche Rezension hier


AVIVA-Berlin verlost 5 Gewinnexemplare.. Bitte nennen Sie uns den Namen des Regenten, der im 19 Jahrhundert an der Macht war und senden Sie uns bis zum 13.04.04 eine eMail an folgende Adresse: gewinnspiel@aviva-berlin.de


Gewinnspiele Beitrag vom 17.03.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken