Jetzt, wo Du mich verlässt... - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA-Berlin verlost 2x das Hörbuch. - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de"> AVIVA-Berlin verlost 2x das Hörbuch. - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de" />
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Gewinnspiele
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 02.01.2006

Jetzt, wo Du mich verlässt...
Daniela Krebs

Die gesammelten Briefe von Frida Kahlo sind jetzt als Hörbuch erschienen. Gelesen von Suzanne von Borsody und Ursula Illert. AVIVA-Berlin verlost 2x das Hörbuch.



Frida Kahlo (1907-1954) - emanzipierte Malerin, engagierte Kommunistin und leidenschaftliche Kämpferin für die Rechte der Frauen. Über ihr Leben und ihre Leiden ist bereits viel geschrieben worden. Jetzt kommt sie selbst zu Wort, indem ihre Gefühle und Gedanken von Ursula Illert und Susanne von Borsody vorgelesen werden.

Fridas langjährige Freundin und erste Biographin Raquel Tibol gab diese ganz besondere Autobiographie heraus, die neben etlichen Briefen auch andere Schriften, wie Notizen oder Gedichten enthält. In Briefen an FreundInnen, KollegInnen und LiebhaberInnen berichtet Frida Kahlo über ihr außergewöhnliches Leben, ihre Krankheit, ihren schweren Unfall, über ihre Liebe zu Diego Rivero sowie über ihr politisches Engagement. Dabei nutzt sie die Sprache in ihrer gesamten Vielfalt aus, erschuf neue Wörter und überschritt sprachliche Grenzen. Sie schrieb kompromisslos und leidenschaftlich zugleich.

Das eindrucksvolle Leben von Frida Kahlo erhält durch die Erzählung ihrer persönlichen Erfahrungen eine intensivere menschlichere Seite, da ihren Gedanken eine Stimme geborgt wird. Suzanne von Borsody verleiht dem "Mythos Kahlo" mit ihrer unverwechselbar sanften und zugleich rauen Stimme eine neue Dimension.

Durch die verschiedenen Briefe und Dokumente erhält mensch einen Einblick in das Leben von Frida Kahlo, dennoch keinen gesamten Überblick. Die Briefe sind zwar nach den Jahren geordnet, stellen also ihr Leben biographisch dar, jedoch schreibt Frida an so viele verschiedene Menschen, dass mensch alleine vom Zuhören nicht mehr alle im Kopf behalten kann. In Buchform könnte einfach zurück geblättert werden, doch als CD ist dieser Rückblick schwieriger. Daher wirkt das Hörbuch an manchen Stellen ungeordnet und der Zusammenhang zwischen den verschiedenen Lebensphasen von Frida Kahlo fällt schwer.

AVIVA-Tipp: Ein ideales Geschenk für alle Frida Kahlo Fans. Für idyllische Momente, wenn mensch sich am liebsten in eine Decke hüllt und einen heißen Tee oder Glühwein trinkt. Jedenfalls für ruhige Zeiten, in denen mensch sich komplett auf die Gedanken von Frida Kahlo einlassen kann, da das Zuhören teilweise sehr anstrengend und komplex sein kann.

Die Sprecherinnen:
Suzanne von Borsody
wurde 1957 als Tochter des Schauspielers Hans von Borsody und der Schauspielerin Rosemarie Fendel in München geboren. Bekannt ist sie für ihre Darstellung zwiespältiger Charaktere. Neben ihrer Arbeit an Schauspielhäusern in Frankfurt, Berlin, Zürich, u. a. gehört sie seit Mitte der 90er Jahre zu den meist beschäftigten Frauen in der deutschen TV-Landschaft. Sie spielte in Filmen wie "Bin ich schön?" (Doris Dörrie, 1997), "Leo und Claire" (Joseph Vilsmaier, 2000) und "Appolonia Margarete Steiff" (Xaver Schwarzenberger, 2005) und wurde mit dem Deutschen und dem Bayerischen Fernsehpreis, dem Adolf-Grimme-Preis und der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

Ursula Illert ist 1946 in der Nähe von Frankfurt am Main geboren. Sie war an Theatern in Pforzheim, Tübingen und Nürnberg beschäftigt und ist seit 1987 für den Rundfunk und das Fernsehen tätig. Sie gestaltete zahlreiche Hörbücher, Rezitationen und Lesungen mit, zuletzt "Kultursommer Nordhessen" (2005).


AVIVA-Berlin verlost 2x "Frida Kahlo - Jetzt, wo Du mich verlässt, liebe ich Dich mehr denn je" aus dem Audio Verlag. Bitte nennen Sie uns den Titel eines Gemäldes von Frida Kahlo und senden Sie bis zum 18.01.2006 eine eMail an folgende Adresse: gewinnspiel@aviva-berlin.de

Frida Kahlo
Jetzt, wo Du mich verlässt, liebe ich Dich mehr denn je

Lesung, 4 CDs, 307 Minuten
Der Audio Verlag, August 2005
Regie Berkhard Schmidt
Produktion: Hessischer Rundfunk
ISBN: 3898134490
24,99 Euro90008115&artiId=3621027"


Gewinnspiele Beitrag vom 02.01.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken