Erik im Land der Insekten von Godfried Bomanns - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA-Berlin verlost 3x das Buch zum Film. - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de"> AVIVA-Berlin verlost 3x das Buch zum Film. - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de" />
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Gewinnspiele
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 02.01.2006

Erik im Land der Insekten von Godfried Bomanns
AVIVA-Redaktion

Erik ist 10 Jahre alt und seit dem Tod seines Vaters ein träumender Einzelgänger. Er himmelt seine Mitschülerin Rosalie an. AVIVA-Berlin verlost 3x das Buch zum Film.



Vergeblich versucht er sich vor einem Schulreferat zu drücken und entscheidet sich -einem Gefühl folgend - für ein Thema: Insekten! Den Vortrag muss er am nächsten Tag halten, doch weiß Erik nichts über Insekten. In der Nacht schläft er bei seinem Großvater. In dessen Scheune steht ein altes eingerahmtes Schulposter, das die Welt der Insekten zeigt. Ein kleines Buch über diese Tiere findet er dort auch. Als Erik ins Bett geht, hat er schon einige schöne Bilder von Insekten mit menschlichen Gesichtern gemalt aber noch kein Wort geschrieben.

Als Erik allein im Bett liegt, lässt ihn das Schulposter nicht los und er geht mit dem kleinen Insektenbuch zurück in die Scheune. Dort werden plötzlich zwei alte Fotografien von Eriks Ur-Ur-Großeltern lebendig. Die alte Dame ist der Meinung, dass, wenn er alles über dieses Thema wissen will, er schon selbst im Land der Insekten nachsehen müsse. Durch den Bilderrahmen schickt sie ihn in die Welt der Insekten. Seine neue Welt verblüfft Erik. Nur knapp überlebt er den Landeanflug eines Gummistiefels über ihm, der hier als ULO - Unbekanntes Laufendes Objekt - bekannt ist. Er begegnet einer freundlichen Wespe, verärgert sie aber, weil er ihr sagt, er sei ein Mensch und Honig seine Lieblingsspeise. Er entkommt auf dem Rücken einer Hummel und entscheidet sich, seine Identität in Zukunft besser für sich zu behalten.

Erik mietet sich in einem Schneckenhotel ein und gibt sich als Bücherwurm aus. Er gewinnt mit Hilfe seines Insektenbuchs die Bewunderung aller Bewohner, als er das Geheimnis von der Verwandlung der Raupe in ein Kokon lüftet. Obwohl Erik allen klar macht, dass jeder von ihnen einen eigenen ausreichenden Instinkt habe, wollen viele seine Hilfe. Doch nicht jede Hilfe, die er gibt, stellt sich als richtig heraus, so dass manches Insekt verärgert ist. In letzter Sekunde entkommt Erik auf dem Rücken des Schmetterlings, der gerade aus seinem Kokon geschlüpft ist. Erik fühlt sich als Mensch im Land der Insekten immer weniger willkommen. Der Schmetterling verspricht, ihm bei der Suche nach dem Bilderrahmen, der ihn hier hin gebracht hatte, zu helfen. Als sich Erik dann in eine wunderschöne Schmetterlingsdame verliebt, die wie Rosalie aussieht, lässt der Schmetterling ihn aus Eifersucht im Stich.

Allein wandert Erik durch die unheimliche Nacht in der immer noch fremden Welt. Immer neue Abenteuer muss er überstehen. Als er sich von einem aufregenden Kampf mit einer Spinne erholt, wartet eine Gruppe Totengräberkäfer und entführt ihn. Aus der Gefangenschaft in der Höhle der Käfer wird Erik zum Glück von einem Maulwurf gerettet. Ein aufgeschlossener Regenwurm bietet ihm seine Hilfe an, kann sich jedoch aufgrund des Knotens in seinem Körper nicht bewegen. Nachdem der Wurm von "hilfsbereiten" Ameisen in viele Teile geschnitten wurde, will Erik nur noch eines: die Welt der Insekten verlassen. Auf der Karte eines Ameisen-Spähers findet er den Weg zu dem Bilderrahmen und schafft es schließlich in seine eigene Welt zurückzukehren.

Am nächsten Morgen muss er sich beeilen, um rechtzeitig für den Vortrag in der Schule zu sein. Erik hat große Angst, weil er nichts Schriftliches vorbereitet hat, doch sein Großvater gibt ihm einen Papierstapel. Als Erik ihn durchblättert, erkennt er seine Geschichte von der letzten Nacht! Alle sind begeistert von Eriks Vortrag - besonders Rosalie, die ihn am gleichen Tag besucht. Erik bittet seinen Großvater, das Grab seines Vaters besuchen zu dürfen - zum ersten Mal seit dessen Tod.


AVIVA-Berlin verlost 3x das Buch zum Film "Erik im Land der Insekten" von Godfried Bomanns. Bitte nennen Sie uns einen weiteren Buchtitel des Autors und senden Sie bis zum 18.01.2006 eine eMail an folgende Adresse: gewinnspiel@aviva-berlin.de




Erik im Land der Insekten

Kinder- und Familienfilm
Regie: Gidi van Liempd
DarstellerInnen: Jasper Oldenhof, Anne Mieke Ruyten u.a.
2004/2005
Kinostart: 12. Januar 2006
Laufzeit: 95 Minuten
freigegeben ohne Altersbeschränkung
www.erikimlandderinsekten-derfilm.de

Gewinnspiele Beitrag vom 02.01.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken