15. Lange Nacht der Museen - AVIVA-Berlin verlost 3x2 Freikarten! - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Gewinnspiele
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 07.01.2004

15. Lange Nacht der Museen - AVIVA-Berlin verlost 3x2 Freikarten!
Sabine Grunwald

Am Samstag, dem 31. Januar 2004 ist es wieder soweit! 80 Berliner Museen und Institutionen laden kulturinteressierte NachtschwärmerInnen von 18.00 - 2.00 Uhr zu nächtlichen Entdeckungstouren ein



AVIVA-Berlin verlost 3x2 Freikarten!
Beantworten Sie folgende Frage: Wo wird die Ausstellung über die Malerin Lotte Laserstein gezeigt? Schauen Sie unter Kultur/Veranstaltungen/Ausstellungen und senden Sie ihre Antwort an gewinnspiel@aviva-berlin.de.

Leerer Kassen und knapper Haushaltslage zum Trotz findet auch dieses Jahr, am 31. Januar 2004, die 15. Lange Nacht der Museen statt.

Das diesjährige Motto lautet: "Landschaft, Parks und Gärten". Rund 80 Berliner Museen und Institutionen laden zu nächtlichen Streifzügen durch Ausstellungen, Sammlungen und Installationen ein.

Einer der Anziehungspunkte ist der Neubau des Deutschen Technikmuseums Berlin. Das Keramik-Museum Berlin und das wieder eröffnete Heimatmuseum Wedding präsentieren ebenfalls ihre neuen Räumlichkeiten.

Neu zu entdecken sind diesmal auch die Gipsformerei der Staatlichen Museen in Charlottenburg. Das Arikalex Miniatur Museum und das architektonisch hoch interessante Shell-Haus am Landwehrkanal, in dem jetzt die GASAG residiert. Darüber hinaus präsentiert sich die Berlinische Galerie mit einer Andeutung ihrer neuen Räumlichkeiten im ehemaligen Glaslager hinter dem Jüdischen Museum. Das Brücke-Museum zeigt eine Ausstellung im Kunstforum der Berliner Volksbank und das Ethnologische Museum ist zu Gast in den Räumen der Humboldt- Universität.

Die Museen in Dahlem widmen sich besonders dem diesjährigen Motto. So steht im Ostasiatischen Museum ein chinesischer "Gartenfelsen" im Mittelpunkt der Veranstaltungen.
Das Jüdische Museum Berlin hat das Klezmer-Duo "Khupe" zu Gast. Mit der "Topographie der Fettnäpfchen" geht der Museumsführer Joachim Seinfeld dem Begriff "Führer" auf den Grund. Beleuchtet werden die Schwierigkeiten und mitunter Peinlichkeiten, die sich im Führungs-Geschäft ergeben.

Für die kleinen BesucherInnen bieten das Kinder-Museum Labyrinth im Wedding und das Machmit Museum im Prenzlauer Berg ein buntes Programm.

Das Kombiticket zum Preis von 12 Euro, ermäßigt 8 Euro - für Kinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei - berechtigt zum Besuch der beteiligten Museen und Ausstellungen sowie zur Benutzung des Bus-Shuttles und der öffentlichen Verkehrsmittel im Tarifbereich ABC.

Das Programm-Heft mit allen Informationen und Adressen liegt ab Anfang Januar 2004 in den Berliner Museen und beim MD Berlin aus.



Lange Nacht der Museen
31.01. 2004
18 00 - 2.00 Uhr

www.lange-nacht-der-museen.de

Gewinnspiele Beitrag vom 07.01.2004 Sabine Grunwald 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken