Port Performance Workshop in Tel Aviv - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Stiftung Zurückgeben Juedische Allgemeine - Wochenzeitung für Politik, Kultur, Religion und Jüdisches Leben AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Jüdisches Leben AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Veranstaltungen in Berlin
   Koscher + Vegetarisch
   Writing Girls
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de 4/13/5778 - Beitrag vom 16.01.2008

Port Performance Workshop in Tel Aviv
AVIVA-Redaktion

Das Performance Art-Forum bietet vom 21. April - 6. Mai 2008 in Israel einen Workshop zur Erarbeitung einer Performance mit anschließender Präsentation an. Anmeldeschluss ist der 31.03.08.



Der vierte Port Performance Workshop wird in Tel Aviv, Israel stattfinden. Durch die Kooperation mit PAP - Performance Art Platform (www.miklat209.org.il) besteht eine direkte Verbindung zur Performance Art Szene in Israel. Das Land ist ein Schmelztiegel unterschiedlicher Identitäten, die in dem Zusammenleben Freundschaft und Krieg hervorbringen. Die Verschiedenartigkeit an Nationalitäten, Historischen Ereignissen, Kulturen, Religionen, Philosophien, und Gefühlen wird die Arbeit prägen und eine markante persönliche und künstlerische Wirkung hinterlassen. Dieses enorme Potential wird untersucht, für die performative Arbeit genutzt und mit der eigenen Identität verbunden.

Der Workshop wird von der/m internationalen Performance-Künstler/in und -Lehrer/in Angelika Fojtuch und BBB Johannes Deimling geleitet. Ziel des Workshops ist die Erarbeitung einer Kunst-Performance und ihre öffentliche Präsentation. Es werden gezielt unterschiedlichste Übungen realisiert, die helfen sollen, eigene Ideen performativ umzusetzen. Im Zentrum des Workshops steht die Wahrnehmung der eigenen Person und die Kommunikation mittels des Körpers. Selbstwahrnehmung und Selbsterfahrung prägen das Empfinden und den Umgang mit Körper, Zeit und Raum sowie die alltägliche Kommunikation. Es gilt, seinen Körper als Werkzeug zu begreifen und diesen als Tool in eigenen Kommunikationsräumen anzuwenden. Neben diesem künstlerischen Angebot bieten die VeranstalterInnen einige kulturelle Besonderheiten an. Anmeldeschluss ist der 31. März 2008

Das Angebot:

Entwicklung einer eigenen Kunst Performance unter fachlicher, pädagogischer und künstlerischer Begleitung
performative Übungen unter unterschiedlichen Bedingungen im Innen- und Außenraum (Schwerpunkte: Körper, Raum, Konzentration, Ausdauer, -in der Gruppe und individuell)
öffentliche Präsentation der Performance (Pressearbeit und Einladungskarte) mit abschließendem Fest
Videodokumentation (DVD, persönliches Exemplar)
Dokumentation auf der Webseite von Port Performance
Kontakt zu KünstlerInnen, KuratorInnen und Kulturinstitutionen in Tel Aviv
Begegnen und zusammenarbeiten mit Gleichgesinnten aus anderen Ländern
Kontext des Ortes, israelische Geschichte und Kultur
freie Unterkunft in Tel Aviv (15 Tage) Anfahrtshilfe (suchen günstiger Verbindungen, billige Flüge)
Unterrichtssprache: englisch

Preis: (ohne Fahrt und Verpflegung) 560 Euro (910 CHF, 2000 PLN, 8800 EEK, 820 USD)

Der Workshop wird in unterschiedlichen europäischen Ländern ausgeschrieben und richtet sich an interessierte jungen Menschen und junge PerformerInnen (Mindestalter 18 Jahre).
Der Workshop findet ab mindestens 8 TeilnehmerInnen statt. Bei mehr als 20 Personen wird in zwei Gruppen gearbeitet.

Das Anmeldeformular können Sie per E-Mail anfordern unter: info@portperformance.net
oder telefonisch unter 0049 (0)174 1434361, 0048 - 607206416

Weitere Infos:
Port Performance: www.portperformance.net

Jüdisches Leben Beitrag vom 16.01.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken