Young Jewish Americans meet Modern Germany - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Stiftung Zurückgeben Juedische Allgemeine - Wochenzeitung für Politik, Kultur, Religion und Jüdisches Leben AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Jüdisches Leben
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Veranstaltungen in Berlin
   Koscher + Vegetarisch
   Writing Girls
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de 2/12/5778 - Beitrag vom 26.11.2007

Young Jewish Americans meet Modern Germany
Franziska Eva-Maria Steier

Die Bundesregierung fördert ein neues deutsch-jüdisch-amerikanisches Begegnungsprogramm, das Offenheit und Verständnis zwischen deutschen und jüdisch-amerikanischen Menschen weiter stärken soll.



Die Bundesregierung misst der deutsch-jüdisch-amerikanischen Verständigung politisch sowie kultur- und gesellschaftspolitisch einen hohen Stellenwert bei. Der Stiftung "Neue Synagoge Berlin - Centrum Judaicum" sind daher jetzt bis zum Jahr 2009 rund 1,1 Millionen Euro für ihr Projekt "Young Jewish Americans meet Modern Germany" zur Verfügung gestellt worden.

Die Mittel stammen aus dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie verwalteten European Recovery Program (ERP)-Sondervermögen, das aus den Mitteln des ehemaligen Marshallplans entstanden ist. Die Entscheidung für das neue Programm hat ein interministerieller Ausschuss getroffen, in dem das Bundeskanzleramt, das Auswärtige Amt, das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (Vorsitz), vertreten sind.
Heute fehlen der Mehrzahl der jungen jüdischen Erwachsenen in Nordamerika persönliche Bindungen nach Deutschland bzw. Europa. An den bestehenden deutsch-amerikanischen Austauschprogrammen nehmen sie bisher wegen vorherrschender Vorbehalte gegenüber Deutschland nur in begrenzter Zahl teil.

Vor diesem Hintergrund wendet sich das neue Begegnungsprogramm deshalb direkt mit einem eigenen Angebot an junge jüdische AmerikanerInnen. Im Rahmen des neuen Programms werden insbesondere junge Berufstätige, RabbinerInnen und Mitglieder jüdischer Gemeinden, Studierende und JournalistInnen für ein bis zwei Wochen nach Deutschland eingeladen werden. Die TeilnehmerInnen erhalten die Möglichkeit, sich im Rahmen eines intensiven Bildungs- und Kulturprogramms vor Ort über das heutige Deutschland zu informieren und sich eine eigene Meinung über die Bundesrepublik Deutschland und das deutsch-jüdische Leben zu bilden. Noch in diesem Jahr werden die ersten beiden Besuchsgruppen erwartet.

Kontakt: Frau Dr. Dagmar Pruin
Stiftung Neue Synagoge Berlin - Centrum Judaicum
Oranienburger Str. 28 – 30
10117 Berlin
Fon: 030 / 2594 2831
Fax: 030 / 2594 2837
E-Mail: dagmar.pruin@cjudaicum.de

Weitere Infos unter:
www.cjudaicum.de und unter www.bmwi.de

Jüdisches Leben Beitrag vom 26.11.2007 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken