60 Jahre Israel - Studienreise der Bundeszentrale für politische Bildung - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Juedische Allgemeine - Wochenzeitung für Politik, Kultur, Religion und Jüdisches Leben AVIVA_gegen_AFD Stiftung Zurückgeben
Aviva-Berlin > Jüdisches Leben
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Veranstaltungen in Berlin
   Koscher + Vegetarisch
   Writing Girls
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de 2/10/5778 - Beitrag vom 17.06.2008

60 Jahre Israel - Studienreise der Bundeszentrale für politische Bildung
AVIVA-Redaktion

JournalistInnen aus TV, Hörfunk, Print und Online-Medien können sich durch die Studienreise der bpb im Jahr des Gründungsjubiläums ein aktuelles Bild des Landes machen. Infos zur Anmeldung hier



Wunder - wie einst von David Ben Gurion gewünscht - haben sich in den vergangenen 60 Jahren nicht ereignet, eine Erfolgsgeschichte ist die Entwicklung des jüdischen Staates aber mit Sicherheit.

Israel hat es mit einer ungeheuren Integrationsleistung verstanden, seit seiner Staatsgründung 1948 Einwanderungswellen von Menschen aus über 120 Ländern zu meistern und den Neueinwanderern in einem jüdischen, demokratischen Staat eine Heimat zu geben. "Von Jaffa zu Java", so lässt sich Israels Aufstieg von einem einst landwirtschaftlich geprägten Land zur Hightech-Spitzennation in ökonomischer Hinsicht beschreiben. Doch leider wirft diese Erfolgsbilanz auch ihre Schatten: strebte man einst eine vom sozialistisch-zionistischen Ideal geprägte kollektive, egalitäre Gesellschaft an, so verzeichnet Israel heute eine der größten Scheren zwischen Arm und Reich.

Auch in außenpolitischer Hinsicht bleibt die Bilanz getrübt: bis in die jüngste Vergangenheit haben Kriege mit den arabischen Nachbarn Israels Geschichte immer wieder bestimmt. Der Konflikt mit den PalästinenserInnen ist trotz des friedenspolitischen Intermezzos in den 1990er Jahren bis heute ungelöst. Die Suche nach Frieden und Sicherheit bleibt auch nach 60 Jahren eine bisher unerfüllte Sehnsucht aller Israelis.

In Gesprächen mit VertreterInnen aus Politik, Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft sowie mit ZeitzeugInnen soll den Teilnehmenden eine Bestandsaufnahme aus heutiger Sicht ermöglicht und einen Blick in die Zukunft Israels geworfen werden.

Für
JournalistInnen aus TV, Hörfunk, Print und Online-Medien

Termin
08. November 2008 bis 18. November 2008

Teilnahmebetrag
970 Euro
Die Bewerbung sollte bis spätestens drei Monate vor Reisebeginn erfolgen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
www.bpb.de

Jüdisches Leben Beitrag vom 17.06.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken