To Beav - Entdecken Sie den jüdischen Valentinstag - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Stiftung Zurückgeben Juedische Allgemeine - Wochenzeitung für Politik, Kultur, Religion und Jüdisches Leben AVIVA_gegen_AFD
Aviva-Berlin > Jüdisches Leben AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Veranstaltungen in Berlin
   Koscher + Vegetarisch
   Writing Girls
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de 4/9/5778 - Beitrag vom 05.08.2003

To Beav - Entdecken Sie den jüdischen Valentinstag
Jana Scheerer

Valentinstag - das ist doch bloß eine Erfindung der Blumenladenmafia! Wer im Februar wieder nur Ausreden statt Pralinen und Blumen bekommen hat, kriegt am 13. August eine zweite Chance: To Beav!



Wieder keine Valentinskarte! Der arme Charlie Brown hat in den "Peanuts" jahrelang darauf gewartet und nie eine bekommen. Was überhaupt eine Valentinskarte ist, war uns Kindern in den 80er Jahren gar nicht so ganz klar.
(c) Bildschön, Berlin
Heutzutage weiß das jedes Kind: Nordamerikanische Feiertage werden in Europa immer beliebter. Halloween gibt es und Thanksgiving, und der Weihnachtsmann ruft auch in Deutschland "Hohoho."

Was aber ist "To Beav"? Diese jüdische Antwort auf den Valentinstag wird in den letzten Jahren besonders von jungen Israelis gerne gefeiert.

Das jüdische Museum lädt zu diesem Anlass zu einem romantischen Dinner im Garten ein. Das Museumsrestaurant "Liebermanns" wird einige leckere Überraschungen für Verliebte und solche, die es noch werden wollen, bereit halten.

Und vielleicht bekommt ja auch Charlie Brown mal eine Karte.






Mittwoch, 13. August 2003, 19 Uhr
Museumsgarten, Jüdisches Museum Berlin
Eintritt frei, Snacks ab EUR 4.80
www.jmberlin.de



Jüdisches Leben Beitrag vom 05.08.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken