Prof. Gabriella Shalev ist Israels neue UN-Botschafterin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500 Stiftung Zurückgeben
Aviva-Berlin > Jüdisches Leben AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Veranstaltungen in Berlin
   Koscher + Vegetarisch
   Writing Girls
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de 4/12/5778 - Beitrag vom 25.07.2008

Prof. Gabriella Shalev ist Israels neue UN-Botschafterin
Stefanie Denkert

Die in Israel lehrende Rechtswissenschaftlerin wurde Ende Juni 2008 als Nachfolgerin für Dan Gillerman ernannt. In den kommenden Wochen wird sie für die sechsjährige Amtszeit nach New York ziehen.



Wie die Jüdische Allgemeine Wochenzeitung berichtete, wurde monatelang nach einer Nachfolge für Dan Gillerman gesucht, bis sich Premierminister Ehud Olmert und Außenministerin Zipi Livni auf die Rechtswissenschaftlerin als erste Frau in dem Amt der UN-Botschafterin einigen konnten. Zur Zeit ist Prof. Shalev Rektorin an einer privaten Hochschule in Kirjat Ono, dem Ono Academic College in Israel.

Bis 2002 war Gabriella (auch: Gabriela) Shalev als Professorin an der Hebrew University in Jerusalem tätig, unterrichtete zuvor als Gast-Professorin bereits an verschiedenen Universitäten in den USA und Europa. Prof. Shalev wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Susman Law Prize (1989) und dem Zeltner Law Prize (1991). Gabriella Shalev hat bisher neun Bücher und mehrere hundert Artikel veröffentlicht , hauptsächlich zu den Themen Vertragsrecht und Vergleichendes Recht.

Der scheidende UN-Botschafter Dan Gillerman wurde 2002 vom damaligen Außenminister Shimon Peres ernannte. Während seiner sechs Jahre im Amt vertrat er Israel im UN-Sicherheitsrat zur Zeit der zweiten Intifada und der Debatten über den Sicherheitszaun. Vor ein paar Wochen fand in Manhattan Gillermans private Abschiedsfeier statt, zu der sogar der palästinensische Beobachter Riyad Mansour, mit dem er immer wieder aneinander geraten war, kam. Neben weiteren BotschafterInnen erschienen führende PolitikerInnen, Geschäftsleute und Promis, wie der Nobelpreisträger Eli Wiesel, Medienmogul Mort Zuckerman und TV-Moderatorin Barbara Walters als Gäste.

In einem Interview mit der New York Times, äußerte sich Dan Gillerman positiv über seine Nachfolgerin. Auf die Frage, ob Gabriella Shalev, die als Diplomatin keine Erfahrung hat, erfolgreich sein kann, antwortete Gillerman: "Ich bin mir sicher, dass Gaby großartig sein wird. Diplomatie ist etwas, das nicht in der Schule gelernt werden kann oder im auswärtigen Dienst. Ein/e DiplomatIn ist eine Person, die dir sagt ´Geh zur Hölle´ und dich dabei mit Vorfreude erfüllt."

Weitere Infos zu Gabriella Shalev:
www.jewishagency.org/BoardMembers/Shalev

(Quellen: Yedioth Ahronot am 18.07.08, New York Times am 20.07.08, Jüdische Allgemeine am 03.07.08, Jewishagency.org)

Jüdisches Leben Beitrag vom 25.07.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken