Michal Rothschild - Mehabeit – from home - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Juedische Allgemeine - Wochenzeitung für Politik, Kultur, Religion und Jüdisches Leben AVIVA_gegen_AFD Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500
Aviva-Berlin > Jüdisches Leben AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Veranstaltungen in Berlin
   Koscher + Vegetarisch
   Writing Girls
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de 4/10/5778 - Beitrag vom 17.09.2008

Michal Rothschild - Mehabeit – from home
Margret Müller

In der Sara Asperger Gallery Berlin wird die Kunst Michal Rothschilds vom 20.09. bis 15.11.2008 zu sehen sein. Eine ungewöhnliche Ausstellung vom Sich-Zuhause-fühlen einer Weltbürgerin.



Wenn man das Haus von Michal Rothschild betritt, begreift man, dass es – in den Bergen Jerusalems liegend – zugleich Atelier und Modell ihrer Arbeit ist. Das ganze Gemeinweisen, mit den Gärten und der Landschaft, ist ein vielseitiges und lebendiges Atelier.

Michal verlässt das Haus/Atelier mit wachem Blick, um Eindrücke und Gefühle, Räume, Landschaften, Wege, Farben, Geräusche und Menschen aufzunehmen. Zurück, verarbeitet sie die Komponenten ihrer Gefühle und Eindrücke, die, durch ihre eigene Linse, ihre persönliche Wahrnehmung, Empfindsamkeit, reiche Phantasie gefiltert, zur Idee und sodann zum Kunstwerk werden.

Es ist kein statisch viereckiges Haus (im doppelten Wortsinne), denn Michal hat alle Ecken in seinem Inneren abgerundet, so dass die Wände oben und unten keinerlei Berührungspunkte haben – was die Linien der Wände zu einer durchgängigen Linie werden lässt, so wie in einem unendlichen Kreis. Auch die Ecken ihrer Galerie hat Michal in ähnlicher Weise gerundet, und so ist die Galerie – durch die präsentierte Ausstellung - zu einem Modell geworden, das in intuitiv wahrnehmbarer Weise Michals Haus symbolisiert.

Das Atelier aus dem Haus in Israel geht nach Berlin und wird zur Ausstellung „Mehabait – from home“. Darin liegt etwas symbolisches: jeder Ort in Israel und der Welt, an dem Michal lebt und arbeitet, ist für sie Haus und Atelier in einem.

Michal Rothschild (geboren 1974 in Jerusalem) studierte Kunst in New York, Jerusalem und Berlin. Sie arbeitete mit Zvi Tolkovski, Dedi Ben Shaul und Malcolm Smith zusammen und stellte eigene Projekte in Israel, Europa und den USA aus. In der Sara Asperger Gallery Berlin wird ihre Ausstellung vom 20. September 2008 bis zum 15. November 2008 zu sehen sein. Ihre Kunst vereint Musik – als Inspiration, Klangteppich oder Teil des Arbeitsprozesses – Zeichnung, Installation, Videokunst und Elemente der Architektur und des Feng Shui.

Die Sara Asperger Gallery wurde 1978 von Willy G. Asperger eröffnet und seit 2007 von Sara Asperger künstlerisch geleitet. Schwerpunkt ist Zeitgenössische Kunst aus Deutschland, Israel, Argentinien und Polen. Ausstellende KünstlerInnen sind unter anderem Jim Avignon, Daniel Ben-Hur, Hadas Kedar, Martin Blaszko, Aviva Uri und Kariya Rei.

Mehabait – from home
20. September bis 15. November 2008
Eröffnung: Freitag, den 19. September, 19.00 Uhr
Sara Asperger Gallery Berlin
Sophienstr. 18
10178 Berlin
Öffnungszeiten: Di – Sa 11.00 – 19.00 Uhr und nach Vereinbarung
Gallery Weekend: Freitag, 31.10. – Sonntag, 2.11.2008
Weitere Infos unter: www.sara-asperger-gallery.de


Jüdisches Leben Beitrag vom 17.09.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken