Yom Ha´atzmaut - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500 Stiftung Zurückgeben Juedische Allgemeine - Wochenzeitung für Politik, Kultur, Religion und Jüdisches Leben
Aviva-Berlin > Jüdisches Leben AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Veranstaltungen in Berlin
   Koscher + Vegetarisch
   Writing Girls
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de 4/9/5778 - Beitrag vom 20.04.2005

Yom Ha´atzmaut
Sarah Ross

"ILI - I Like Israel" ist der gemeinsame Slogan von über 50 Pro-Israel-Organisationen, die auch in diesem Jahr wieder im Kollektiv den "Happy-Birthday-Israel-Song" am 12. Mai 2005 anstimmen.



Auch im Mai 2005 heißt es wieder "Happy Birthday Israel!". Weltweit wird am 12. Mai der Unabhängigkeitstag Israels von zahlreichen jüdischen, christlichen, politischen, linken, konservativen, künstlerischen, sportlichen und anderen Gruppen gefeiert, die auf diesem Weg ihre Solidarität und Sympathie mit Israel öffentlich kundtun möchten. Um diesen Tag in Berlin, München, Düsseldorf, Frankfurt und anderen Städten vorzubereiten, haben über 50 Pro-Israel-Organisationen seit mehreren Monaten ehrenamtlich geschuftet.

Der Israel-Tag ist international zu einem Sprachrohr geworden, durch das den Medien, der Politik und der Gesellschaft die Botschaft übermittelt wird, dass es Menschen gibt, die für Israel Loyalität, Solidarität und Sympathie empfinden, dass diese Menschen sich nicht durch antiisraelische Headlines und Statements in den Medien manipulieren und durch Terrordrohungen einschüchtern lassen, und ebensowenig politisch korrumpierbar sind.

Während der erste Israel-Tag im vergangenen Jahr allein in Frankfurt, Berlin und Düsseldorf gefeiert wurde, wird in diesem Jahr Israels Unabhängigkeitstag bereits in 20 Städten bundesweit, und in 30 Städten europaweit gefeiert. Auch in Miami, Toronto und Oregon hat sich der Israel-Tag bereits etabliert. Doch das Ziel der VeranstalterInnen ist noch lange nicht erreicht: Bis zum Jahr 2010 sollen rund 200 Städte an diesem Event teilnehmen, damit dieser Tag zu einer starken, jährlichen Manifestation wird, und dessen Botschaft deutlicher gehört wird. Gemeinsam gilt es, Israel mit allen Kräften touristisch, wirtschaftlich, politisch und informationspolitisch zu unterstützen.

Der Yom Ha´atzmaut - der Israel-Tag - wird in Deutschland und weltweit von der "ILI - I Like Israel"-Bewegung koordiniert. "ILI" ist ein Think Tank für Projekte und Organisationen, die Israel positiv gegenüberstehen. Durch das ehrenamtlich tätige, aber dennoch sehr professionell arbeitende Team, wurde ein umfassendes Material- und Servicepaket bereitgestellt. Geleitet wird das "ILI"-Team von Dipl.sc.pol. Leo Sucharewicz.

Alle, die dem Appell: "Mach mit!" nachkommen, und die Israel im Herzen tragen und sich für eine demokratische und friedliche Entwicklung im Nahen Osten einsetzen wollen, sind herzlich zum Israel-Tag 2005 eingeladen.

Israel-Tag 2005:
Israel feiert weltweit seinen Unabhängigkeitstag

Donnerstag, 12. Mai ab 15.00 Uhr
Berlin, auf dem Potsdamer Platz.

Jüdisches Leben Beitrag vom 20.04.2005 Sarah Ross 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken