Was ist Jüdische Kunst in Berlin? - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Juedische Allgemeine - Wochenzeitung für Politik, Kultur, Religion und Jüdisches Leben AVIVA_gegen_AFD Stiftung Zurückgeben
Aviva-Berlin > Jüdisches Leben
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Veranstaltungen in Berlin
   Koscher + Vegetarisch
   Writing Girls
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de 2/11/5778 - Beitrag vom 12.11.2002

Was ist Jüdische Kunst in Berlin?
Sharon Adler

Die 16. Jüdischen Kulturtage vom 10. - 19. November 2002 stehen unter dem Motto Berlin Open. Diesmal soll fast ausschließlich Berliner Jüdische Kunst gezeigt werden. Hören, Sehen, Erleben, Streiten



Die diesjährige Leitung der Kulturtage übernahm Adriana Altaras, der "spontan nur Leute, aber keine Produktionen einfielen". Ihr gelang das Kunststück, AutorInnen, KünstlerInnen, FilmemacherInnen dazu zu überreden, Auftragsarbeiten zum Thema "Jüdische Kunst in Berlin" zu produzieren.

Die "Berlin Open" finden vom 10. - 19. November 2002 statt, überall in der Stadt wird "Jüdisches aus Berlin" präsentiert.

Wie sagte schon Nelly, die jugendliche Heldin in Holly-Jane Rahlens Roman "Prinz William, Maximilian Minsky und ich" so treffend:
"Wie sollen Juden je als ganz normal empfunden werden, wenn sie nicht zum Alltag gehören?"

Seien wir also gespannt auf die Symbiose deutsch-jüdischer Neurosen.

Das komplette Programm finden Sie unter:
www.juedische-kulturtage.org

Jüdisches Leben Beitrag vom 12.11.2002 Sharon Adler 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken