Anne Frank und ihre Familie - Fotografien von Otto Frank - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD Stiftung Zurückgeben Juedische Allgemeine - Wochenzeitung für Politik, Kultur, Religion und Jüdisches Leben
Aviva-Berlin > Jüdisches Leben
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Veranstaltungen in Berlin
   Koscher + Vegetarisch
   Writing Girls
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de 2/15/5778 - Beitrag vom 25.05.2004

Anne Frank und ihre Familie - Fotografien von Otto Frank
Denise Hoffmann

Das Anne Frank Zentrum e.V. eröffnet eine Fotoausstellung über die 1945 in Bergen-Belsen ermordete Tagebuchschreiberin Anne Frank. Zum Gedenken an ihren Geburtstag finden weitere Aktivitäten statt.



Am 12. Juni 2004 wäre Anne Frank 75 Jahre alt geworden. Anlässlich dieses Datums zeigt das Anne Frank Zentrum e.V. in einer neuen Fotoausstellung bisher zum Teil unveröffentlichte Bilder aus verschiedenen Fotoalben der Familie Frank, fotografiert von Annes Vater Otto Frank. Es soll ein neuer, persönlicherer Zugang zum Leben der Familie Frank gezeigt und gleichzeitig die künstlerische Tätigkeit des Fotografen Otto Frank gezeigt werden.

Am Freitag, den 11. Juni um 11.30 Uhr lädt das Anne Frank Zentrum e.V. zur feierlichen Eröffnung der Ausstellung "Anne Frank und ihre Familie - Fotografien von Otto Frank" ein.
Die Ausstellung wird dort bis Oktober 2004 zu sehen sein. Parallel zu Berlin gibt es auch in New York und Amsterdam Ausstellungen zu Anne Frank.

Auf der Eröffnungsveranstaltung werden Albert Meyer, Vorstandsvorsitzender der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, und Thomas Heppener, Deutschlandbeauftragter des Anne Frank Hauses in Amsterdam sprechen. Dr. Nikolaos van Dam, Botschafter des Königreichs der Niederlande, hat sein Erscheinen bislang noch nicht bestätigt.

Außerdem werden eine Schulfreundin Anne Franks, Hannah Pick, und Buddy Elias, ein Cousin von Anne Frank, anwesend sein.

Anmeldung für die Ausstellungseröffnung (bis Montag, 7. Juni) als Fax an 030-30872989 oder per Mail an Uta Gärtner: gaertner@annefrank.de

Zum Gedenken an Anne Frank finden verschiedene Aktivitäten vom 11. Juni bis 13. Juni 2004 in der Ausstellung statt, die in dieser Zeit von 10.00 bis 22.00 Uhr geöffnet ist:
Am 12. Juni 2004, 20 Uhr findet die Filmvorführung "Anne Frank - The Whole Story" (in dt. Fassung) im Anne Frank Zentrum statt. Der Film basiert auf Anne Franks Biografie von Melissa Müller. In dem preisgekrönten Film spielen Hannah Tayler-Gordon als Anne Frank, außerdem Ben Kingsley und Joachim Król.

Das Anne Frank Zentrum zeigt jeden Sonntag einen Kurzfilm, der das Leben von Hannah Elisabeth Pick-Goslar dokumentiert - einer der letzten noch lebenden Schulfreundinnen Anne Franks. Mehr hier...

Weitere Filmvorführungen sowie virtuelle Rundgänge durch das Anne Frank Haus, Amsterdam ergänzen das Ausstellungsangebot.

Mehr Informationen über das Anne Frank Zentrum unter:
www.annefrank.de/index.php?zentrum

Anne Frank Zentrum e. V.
Rosenthaler Straße 39
10178 Berlin-Mitte
Die Ausstellung wird länger geöffnet sein: von 10.00 bis 22.00 Uhr


Jüdisches Leben Beitrag vom 25.05.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken