Mifgash Harabbanim - Fünf Studientage - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Juedische Allgemeine - Wochenzeitung für Politik, Kultur, Religion und Jüdisches Leben AVIVA_gegen_AFD Stiftung Zurückgeben
Aviva-Berlin > Jüdisches Leben
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Veranstaltungen in Berlin
   Koscher + Vegetarisch
   Writing Girls
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de 2/10/5778 - Beitrag vom 18.05.2006

Mifgash Harabbanim - Fünf Studientage
AVIVA-Redaktion

Das Abraham Geiger Kolleg lädt Leo Baeck zu Ehren zu internationaler Tagung ein. RabbinerInnen, HistorikerInnen, ReligionswissenschaftlerInnen und PhilosophiedozentInnen diskutieren über...



...Baecks Werk und seine Impulse für unsere Zeit, vom 22.05 - 25.05.2006

Leo Baeck - "Philosophische und rabbinische Annäherungen"

Vor bald fünfzig Jahren starb in London Rabbiner Leo Baeck (1873 - 1956), einer der bedeutendsten Denker des deutschsprachigen Judentums im 20. Jahrhundert.
Sein intellektueller Rang, seine moralische Integrität und sein hohes Ethos machen ihn bis heute zum Vorbild. Baeck wird insbesondere für sein beispielhaftes Auftreten während der nationalsozialistischen Verfolgung erst in Berlin und dann in Theresienstadt sowie für seine versöhnliche Haltung gegenüber Nachkriegsdeutschland verehrt.
Das Abraham Geiger Kolleg an der Universität Potsdam lädt zu einer internationalen Tagung ein. Mit Unterstützung der Leo Baeck Foundation soll vier Tage lang über Werk und Wirkung des großen Rabbiners, Midrash und Haggadah, Herausforderungen der liberalen jüdischen Erziehung in der Diaspora diskutiert werden.

"Die Idee bleibt, um in neuen Formen weiterzuwirken", schreibt Baeck 1946. Bei den Berliner Studientagen zum Thema "Leo Baeck: Rabbinical and Philosophical Approaches" diskutieren RabbinerInnen und HistorikerInnen, ReligionswissenschaftlerInnen und PhilosophiedozentInnen über Baecks Werk und seine Impulse für unsere Zeit. Den Auftakt der Tagung macht ein Vortrag des Baeck-Schülers Ernst Ludwig Ehrlich (Basel). Die Vorträge und Diskussionen stehen allen InteressentInnen offen.

Es diskutieren:
Prof. Dr. Ernst Ludwig Ehrlich, Basel
Dr. Esther Seidel, London
Dr. Eric Jacobson, London
Prof. Dr. Michael A. Meyer, Cicinnati
Rabbiner Prof. Dr. Samuel Joseph, Cicinnati
Rabbiner Jonah Sievers, Braunschweig
Rabbiner Dr. Dalia Marx, Jerusalem
Prof. Dr. Admiel Kosman, Potsadm

Montag, 22.05.2006 - Donnerstag, 25.05.2006
Leo Baeck - "Philosophische und rabbinische Annäherungen"


Anmeldung bis Freitag, 19.05.06. Die Tagungsgebühr beträgt Euro 28,00 pro Tag inkl. Mittagessen und Kaffee

Weitere Informationen:
Leo Baeck Foundation
www.leo-baeck-foundation.org
Abraham Geiger Kolleg
Dr. Anne-Margarete Brenker
Tel.: (030) 31-800-587
Fax.: (030) 31-800-586
abraham.geiger.kolleg@t-online.de
www.abraham-geiger-kolleg.de

Veranstaltungsort : Europäische Akademie Berlin
Tagungs- und Weiterbildungsstätte zu Fragen der europäischen Integration
Bismarckallee 46/48
14193 Berlin-Grunewald
www.eab-berlin.de

Jüdisches Leben Beitrag vom 18.05.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken