Erstes Mini-Limmud in Deutschland - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Juedische Allgemeine - Wochenzeitung für Politik, Kultur, Religion und Jüdisches Leben AVIVA_gegen_AFD Stiftung Zurückgeben
Aviva-Berlin > Jüdisches Leben
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Veranstaltungen in Berlin
   Koscher + Vegetarisch
   Writing Girls
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de 2/10/5778 - Beitrag vom 31.07.2006

Erstes Mini-Limmud in Deutschland
Sarah Ross

Am 20.08.06 findet in Berlin ein ganz besonderes Fest der jüdischen Kultur und des Lernens statt. Zu unterschiedlichen Themen werden zahlreiche Workshops für BesucherInnen jeden Alters angeboten.



Limmud ist ein Ort, an dem sich unter anderem Juden mit allen religiösen und politischen Haltungen treffen, um voneinander zu lernen, miteinander zu diskutieren und zu feiern, an dem man etwas Neues lernen kann, egal, ob man noch nichts über jüdische Themen weiß, oder ob man RabbinerIn oder ProfessorIn ist und an dem die TeilnehmerInnen selbst entscheiden, über welche Themen sie etwas lernen möchten und worüber unterrichtet wird. Diese besondere Art des jüdischen Lernens ist in England bereits seit 25 Jahren erfolgreich und ab dem Frühjahr 2007 wird es auch in Berlin erstmals ein Limmud.de für die deutschsprachige jüdische Gemeinschaft geben. Den Auftakt dazu bildet am 20. August 2006 der erste Mini-Limmud in den Räumen und dem Hof der Jüdischen Gemeinde in der Oranienburgerstraße 29 in Berlin.

Der so genannte Mini-Limmud ist ein Fest der jüdischen Kultur und des jüdischen Lernens, das sich an alle jüdischen Menschen, ganz gleich welchen Hintergrunds und welchen Alters, richtet. Ab 14 Uhr werden Ihnen an diesem Tag ca. drei bis vier Stunden lang parallel laufende Workshops zu unterschiedlichen Themen, die ebenso vielfältig sind, wie das Judentum selbst. So reichen die einzelnen Lernangeboten über Religion, Politik, Musik, Essen, Geschichte, Kunst, Film, Spiritualität und vieles mehr. Sie selbst wählen und gestalten das Programm!
Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, einen eigenen Workshop anzubieten oder mit Ihren FreundInnen und Ihrer Familie einfach an anderen Workshops teilzunehmen.

So können Sie zum Beispiel mit Rabbiner Andreas Nachama über die Haltung des Judentums zu anderen Religionen diskutieren, mit Boris Schapiro lesen und über moderne jüdische Gedichte diskutieren, Tanya Smolianitski wird moderne russischsprachige jüdische Literatur vorstellen, Stephan Tree macht Sie mit Moses Mendelssohn, dem orthodoxem Aufklärer, bekannt und von Rabbiner Daniel Katz erfahren Sie mehr über Liturgie und Musik. Abgerundet wird dieser Tag des Lernens mit einem gemeinsamen Essen, mit Musik zum Zuhören und mitmachen und einem Gespräch oder einem Film, Open Air, wenn das Wetter es erlaubt. Auch für Ihre Kinder wird es ein spannendes und abwechslungsreiches Programm geben.

Alles was Sie mitbringen müssen, ist Ihr Wissensdurst und Ihren Enthusiasmus!

Mini-Limmud
Wann: 20. August 2006, 14.00 Uhr - 21.00
Ort: Große Synagoge, Oranienburger Str. 29, Berlin Mitte
Kosten: die Teilnahme ist kostenlos.
Weitere Informationen finden Sie unter www.limmud.de
Wenn Sie ein Workshop anbieten wollen, schreiben Sie an programm@limmud.de.

Jüdisches Leben Beitrag vom 31.07.2006 Sarah Ross 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken