Koexistenz und Gleiche Rechte - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Juedische Allgemeine - Wochenzeitung für Politik, Kultur, Religion und Jüdisches Leben AVIVA_gegen_AFD Stiftung Zurückgeben
Aviva-Berlin > Jüdisches Leben
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Veranstaltungen in Berlin
   Koscher + Vegetarisch
   Writing Girls
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de 2/11/5778 - Beitrag vom 26.04.2006

Koexistenz und Gleiche Rechte
AVIVA-Redaktion

Der mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilm Film "Just Married" am 4.5. um 20.30 im Eiszeit Kino in Anwesenheit von Ayelet Bechar und Kifah Mersawi



Im Sommer 2003 verabschiedete die israelische Regierung ein neues Staatsbürgerschaftsgesetz, das PalästinenserInnen aus den Autonomiegebieten (unter palästinensischer Verwaltung) untersagt, nach Israel einzureisen, auch wenn sie mit israelischen StaatsbürgerInnen verheiratet sind.
Herbst 2003 im Norden Israels: 200 Gäste feiern die Hochzeit der Palästinenserin Kifah, der Bräutigam fehlt. Als Palästinenser aus Gaza darf der in Berlin lebende Yazeed nicht zu seiner eigenen Hochzeit in Israel einreisen. Suhad, eine Palästinenserin aus Bethlehem, verliebt sich während des Studiums in Rabee aus Jerusalem. Nach drei Jahren entscheidet sich das Paar, zu heiraten und in Jerusalem zu leben, obwohl sie wissen, dass es Suhad nicht erlaubt ist, die Stadt zu betreten.
Während einer Vortragsreihe über den Friedensprozess zwischen Israelis und PalästinensierInnen in Deutschland verliebt sich Kifah in Yazeed. Da Yazeed die Einreise nach Israel untersagt ist, entscheidet sich Kifah ihre Heimat und ihre Karriere hinter sich zu lassen und zieht nach Berlin. Ihr Glaube an gleiche Rechte und Koexistenz geraten ins Schwanken.

In Anwesenheit von Ayelet Bechar und Kifah Mersawi. Die beiden Frauen werden über die aktuellen Entwicklungen sprechen, über Kampagnen gegen das Gesetz (auch mit Hilfe des Films) sowie die Auswirkungen auf die palästinensische Gesellschaft. Es wird darüber hinaus gehen um die Begegnung der israelischen Regisseurin mit den palästinensischen Paaren und die Dynamiken, die hinter dem Film entstanden sind.
Die Gäste sprechen Englisch.
Der mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilm wurde von der israelischen Firma Noga Communications für Kanal 8 des israelischen Fernsehens produziert.
Kontakt:

Preise:
Wolgin Award für den besten Schnitt, Internationales Film Festival Jerusalem. Beste Dokumentation, International Women Film Festival, Israel.
Die Filmemacherin Ayelet Bechar studierte am Film und Fernseh Institut der Universität Tel Aviv (BA) und machte ihren Master in Journalismus an der Columbia University in New York. Sie arbeitete als Reporterin und Produzentin für verschiedene Nachrichten- und Dokumentarfilm-Programme beim TV, sowohl in den USA als auch in Israel. Bis heute schreibt sie Reportagen für große israelische Zeitungen, u.a. Ha`aretz. Ayelet Bechar ist Medien-Koordinatorin beim Alternative Information Centre, einem gemeinsamen israelisch-palästinensischen Projekt mit Sitz in Jerusalem und Bethlehem. "Just Married" ist ihr erster langer Film.

Mit freundlicher Unterstützung der Heinrich Böll Stiftung.

(Quelle: mec film)


Just Married
Regie: Ayelet Bechar
Israel 2005
70 min, Arab/Hebr. OmeU
EISZEIT Kino
Zeughofstr. 20
10997 Berlin
fon: +49 30 6116016
www.eiszeit-kino.de

Jüdisches Leben Beitrag vom 26.04.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken