Das Kinderprogramm des Jüdischen Museum Berlin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

AVIVA_gegen_AFD Stiftung Zurückgeben Juedische Allgemeine - Wochenzeitung für Politik, Kultur, Religion und Jüdisches Leben
Aviva-Berlin > Jüdisches Leben
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Jüdisches Leben
   Veranstaltungen in Berlin
   Koscher + Vegetarisch
   Writing Girls
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de 2/16/5778 - Beitrag vom 22.06.2006

Das Kinderprogramm des Jüdischen Museum Berlin
Sarah Ross

Zeitreise, Zeitsprung, Zeitmaschine oder Zeitgeist - im Sommerferienprogramm vom 6. Juli bis zum 19. August 2006 dreht sich alles um die "Zeit".



In Workshops reisen Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 15 Jahren weit in die Vergangenheit oder versuchen einen Blick in die ferne Zukunft zu werfen. Dabei können sie sich als ErfinderInnen betätigen, eine Ausstellung mitgestalten, ihr eigenes Hörspiel produzieren und vieles mehr. In allen Veranstaltungen lassen sich wie immer mit viel Spaß und Neugier jüdische Lebenswelten von gestern und heute entdecken.

Sommerferienprogramm:

Mit der Stoppuhr durch die Geschichte
Eine Kinderführung durch die Dauerausstellung für Kinder von 5 - 8 Jahren
Von der Schöpfungsgeschichte zum Düsenjet - auf den Spuren von Zeit und Zeitmessung entdecken die Kids die Ausstellung ganz neu und gestallten in bunten Bildern unsere eigene Weltgeschichte.
Wann: 10. Juli, 17. Juli, 24. Juli, 31. Juli, 7. August, 14. August jeweils von 11 bis 13 Uhr
Dauer: interaktive Führung à 2 Stunden
Eintritt: 3 Euro

Sammelsurium
Ein Workshop auf der Kinderinsel für Gestrandete von 9 - 12 Jahren. Menschen sammeln alles Mögliche - Steine, Muscheln oder CDs. Im Workshop begeben sich Kinder auf eine Zeitreise durch die Sammlung des Museums, denn viele der Objekte erzählen Geschichten über die Vergangenheit. Aber wie wird aus einer Sammlung eine richtige Ausstellung? Auf der Kinderinsel kann das eigene Lieblingsobjekt ganz professionell ausgestellt werden.
Wann: 11. Juli, 25. Juli, 1. August, 15. August jeweils von 10-14 Uhr
Dauer: eintägiger Workshop à 4 Stunden
Eintritt: 5 Euro

Moderne Zeiten
Ein Hörspielworkshop für Jugendliche von 11 - 15 Jahren
Was ist heute eigentlich modern - Kleidung, Musik, Handy oder Sonnenenergie? Und was war vor hundert Jahren modern? Die TeilnehmerInnen reisen zurück in das Berlin der Jahrhundertwende, zu "modernen" Errungenschaften wie Elektrizität, Straßenbahnen oder Tageszeitungen und versuchen, die Vergangenheit hörbar zu machen. Mit Geräuschen, Dialogen und Originaltönen lassen sie Berlin um 1900 wieder lebendig werden und produzieren ihr eigenes Hörfeature.
Wann: 12. Juli, 13. Juli, 26. Juli, 27. Juli jeweils von 10 bis 15 Uhr
Dauer: eintägiger Workshop à 5 Stunden
Eintritt: 8 Euro

Klassenzimmer auf Zeitreise
Kulissen im Pappkarton für Kinder von 9 - 12 Jahren
Pauken in Ritterkluft? Lernen zwischen Lob und Rohrstock? Mit Rechenschieber oder Taschenrechner, mit Handy und PC? Wie sehen Schulen heute aus und wie stellen sich Kinder den Unterricht in Zukunft vor? In diesem Workshop gehen sie auf eine Reise durch die Klassenzimmer verschiedener Zeitepochen und gestalten mit viel Spaß und Phantasie die eigene "Traumschule".
Wann: 18. Juli, 19. Juli, 17. August jeweils von 10 bis 13 Uhr
Dauer: eintägiger Workshop à 3 Stunden
Eintritt: 5 Euro

Hausierer, Händler oder Gelehrter?
Ein Ratespiel für Kinder von 9-12 Jahren
In einer Führung durch die Ausstellung reisen die jungen BesucherInnen vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert und entdecken das Leben in der Vergangenheit. Sie begegnen Hausierern, Händlern und Rabbinern und erfahren einiges über ihre täglichen Lebensbedingungen. Beim anschließenden Begriffe-Raten üben sie sich in Pantomime, Zeichnen und Umschreiben und küren schließlich eine/n Sieger/in.
Wann: 20. Juli, 21. Juli von 11-13 Uhr, 8. August von 14-16 Uhr
Dauer: eintägiger Workshop à 2 Stunden
Eintritt: 3 Euro

Heureka, ich hab`s!
Ein Workshop für FinderInnen und ErfinderInnen von 9-12 Jahren
Papier, Elektrizität, Rad, Flugzeug alles wurde irgendwann einmal erfunden. Im Workshop gehen die jungen Daniel Düsentriebs auf die Suche nach Erfindungen in der Ausstellung und überlegen sich, welche Dinge noch erfunden werden müssten. Sie betätigen sich selbst als ErfinderIn und lassen sich für ihre Erfindung sogar ein professionelles Patent geben.
Wann: 28. Juli, 4. August, 11. August von 10-13 Uhr
Dauer: eintägiger Workshop à 3 Stunden
Eintritt: 5 Euro

Zeitsprünge
Alle künstlerischen Ergebnisse des gesamten Sommerferienprogramms werden zum Abschluss öffentlich präsentiert. Kinder, Eltern oder FreundInnen sind zum Besichtigen und Feiern herzlich eingeladen! Kulinarische Köstlichkeiten und ein Kinderprogramm runden die Veranstaltung ab.
Wann: 19. August von 14 bis 17 Uhr
Der Eintritt ist frei
Wegen der begrenzten TeilnehmerInnenzahl wird um Anmeldung gebeten unter: Tel. 030 25993-424, -305 oder ferienprogramm@jmberlin.de.

Führungen für Kinder:

Halacha und Hefezopf - Was kommt in den Schabbattopf?
Von der Kaschrut (Speisevorschriften) bis zum Schabbat werden bei diesem Rundgang jüdische Traditionen im Wandel der Jahrhunderte thematisiert. Junge Besucherinnen und Besucher erfahren auf spielerische Weise, wie sich eine Kippa, die traditionelle Kopfbedeckung gläubiger Juden, auf dem Kopf anfühlt, können eine echte Schriftrolle bestaunen und die Nase in die Gewürze einer Besaminbüchse stecken.
Die Führung ist für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren geeignet.
Wann: Sonntag, 2. Juli, 6. August um jeweils 12 Uhr
Dauer: ca. 1 Std.
Preis: 3 Euro
Treffpunkt: Meeting Point in der Lobby des Museums

Das ver-rückte Haus. Daniel Libeskind für Kinder
Warum sind die Wände hier schräg, warum bestehen die Fenster aus Schlitzen, warum endet eine Treppe im Nichts, in welche Richtung rollen die Kugeln in den unterirdischen Achsen, warum blühen im Garten keine Blumen? Die jungen BesucherInnen werden entsprechend ihres Alters spielerisch an die Architektur von Daniel Libeskind herangeführt. Danach gibt es die Gelegenheit, mithilfe von Bauklötzen, Pappe, Papier und anderen Bastelmaterialien das eigene verrückte Traumhaus zu entwerfen.
Die Führung ist für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren geeignet.
Wann: Sonntag, 16. Juli und 20. August um jeweils 12 Uhr
Dauer: ca. 2 Std.
Preis: 3 Euro
Treffpunkt: Meeting Point in der Lobby des Museums

Lange Nacht der Museen:

Mein T-Shirt
Wie schreibt man Stefanie oder Sebastian auf Hebräisch? Kleine und große Kinder können ihre Namen mit Hilfe von Buchstabenschablonen auf T-Shirts malen und nach Belieben verzieren...
Wann: Samstag, 26. August von 18 -22 Uhr
Wo: Libeskind-Bau , Manchester-Raum
Preis: Lange Nacht-Ticket + 2 Euro pro T-Shirt


Informationen und Anmeldungen unter:
Tel. 030 - 25993 424/ -305 oder ferienprogramm@jmberlin.de

Weitere Informationen im Internet unter: www.jmberlin.de


Jüdisches Museum Berlin
Lindenstraße 9-14
10969 Berlin
Öffnungszeiten
Montag: 10-22 Uhr
Dienstag-Sonntag: 10-20 Uhr
Letzter Einlass für BesucherInnen ist dienstags bis sonntags 19 Uhr, montags 21 Uhr


Jüdisches Leben Beitrag vom 22.06.2006 Sarah Ross 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken