GEDOK NEUaufnahmen - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Poryes 2017 Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 09.01.2008

GEDOK NEUaufnahmen
Anna Tremper

17. Januar bis 17. Februar 2008 - die GEDOK Berlin stellt ihre Neuzugänge Tamara Ebert, Eva Kreutzberger, Lisa Mayerhofer und Ute Siebert mit einer Ausstellung im Verborgenen Museum vor



Die GEDOK Berlin präsentiert vier Künstlerinnen der Bildenden Kunst, die in ihren Arbeiten sehr unterschiedliche Handschriften zeigen - künstlerische Ideen werden mit den verschiedensten Materialien und Techniken verwirklicht: auf / durch / mit Papier, Filz, Stoff, Pelz, Holz, Metall, Grafik, Malerei, Fotografie, Collage/Decollage, Bildhauerei, experimentelle Papierarbeit …
Mit der Vermischung von Materialien und Kunsttechniken und der Auseinandersetzung mit der sozialen Umwelt, der Natur und den globalisierten Lebenszusammenhängen schaffen die Künstlerinnen durch ihre individuell expressive Kreativität neue soziale und emotionale Impulse.

Zu den Künstlerinnen:
Ute Siebert gestaltet Objekte und Skulpturen. Sie schafft ungewöhnliche Verbindungen zwischen Materialien und schlägt Brücken zwischen der visuellen und der taktilen Wahrnehmungsebene.
Weitere Informationen zur Künstlerin finden Sie unter: www.ute-siebert.de

Eva Marie Kreutzberger setzt einen Gegensatz zu der Produktion von Bildern weiblicher Körper in Medien und Werbung denen wir permanent und in jedem Lebensbereich ausgesetzt sind. Der Ausgangspunkt ihrer bildnerischen Arbeit sind Körperbewegungen, die nichts mit den äußerlichen Stereotypen erotischer Frauenbilder gemein haben, sondern expressiv innere Abläufe thematisieren.
Weitere Informationen zur Künstlerin finden Sie unter: www.eva-kreutzberger.de

Tamara Ebert beschäftigt sich intensiv mit dem Umweltthema.
Für ihre Kunst verwendet sie hauptsächlich Papier, Plakat- und Gouachefarben, Feder, Kugelschreiber und Schrift.

Lisa Mayerhofers Basis für ihre Arbeiten bildet meist ein Material, das sie interessiert. In der spielerischen Erforschung dieses Materials entstehen Objekte oder Installationen in unterschiedlichen Dimensionen, die manchmal auch mehrere Sinne ansprechen. Die Betrachterin ist aufgefordert, ihren eigenen, instinktiven Zugang zum Material zu finden, es zu entdecken

Vernissage:
16. Januar 2008, 19 Uhr
Ausstellungsdauer:
17. Januar - 17. Februar 2008
Öffnungszeiten:
Donnerstag - Freitag 15 - 19 Uhr
Samstag - Sonntag 12 - 16 Uhr

Ausstellungsort
Das Verborgene Museum
Schlüterstraße 70
10625 Berlin
Fon: 303 - 3133656
Weitere Informationen zum Ausstellungsort finden Sie unter: www.dasverborgenemuseum.de


GEDOK Berlin e.V.
Kyffhäuserstraße 23
10781 Berlin
Fon: 030 - 441 39 05
E-Mail: GEDOK-Berlin@t-online.de
Weitere Informationen zu GEDOK-Berlin finden Sie unter: www.Gedok-Berlin.de

Kultur Beitrag vom 09.01.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken