Masken - Ein Stück von Susanne Stern und Karin Seven - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Regina Schmeken. Blutiger Boden Lucian Freud Poryes 2017
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 31.01.2008

Masken - Ein Stück von Susanne Stern und Karin Seven
Anna Tremper

Das ACUDtheater zeigt erstmalig das Theater-Solo Stück "Masken", bei dem Schauspielerin Susanne Stern die verschiedenen gesellschaftlichen Rollenvorstellungen für Frauen mimt



Das Gemeinschaftsprojekt von Susanne Stern und Karin Seven ist ein
Stück über extreme Rollenmodelle und Rollenbilder für Frauen - reale oder medial vermittelte. Es geht um Existenzformen, die Frauen aus verschiedensten Gründen übernehmen - um mit gesellschaftlicher Benachteiligung umzugehen, um Erfolg zu haben, um geliebt und angenommen zu werden.

Die Machtfrau, die Sexbombe, die Zwanghafte, die Liebessüchtige, die Rachefrau - zugespitzte Zustände, fast Prototypen, die mit ihren Mustern, Begrenzungen und Strategien auf der Bühne erscheinen.

Es geht um zerstörerische Verhaltensmuster, die mitunter in den großartigsten Verkleidungen auftreten und um selbstgebaute Gefängnisse. Ebenso geht es um den Versuch der Veränderung und die Frage, ob man Prägungen und Rollenmustern ausgeliefert ist oder ob man die Freiheit zu mehr Lebendigkeit hat.

Weitere Infos zu Karin Seven finden Sie unter:
www.karin-seven.de

Premiere
Freitag, 1. Februar um 20.00 Uhr

Weitere Aufführungstermine:
Samstag 2.2. 20:00 Uhr, Sonntag 3.2. 20:00 Uhr,
Donnerstag 7.2. 20:00 Uhr, Freitag 8.2. 20:00 Uhr,
Samstag 9.2. 20:00 Uhr, Sonntag 10.2. 20:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Alternativer Kunstverein ACUD e.V.
Veteranenstraße 21
10119 Berlin-Mitte
Fon: 030-449 10 67
www.acud.de
kunstverein@acud.de

Kultur Beitrag vom 31.01.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken