Selma - In Sehnsucht eingehüllt, im rbb Fernsehen - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Poryes 2017 Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 26.01.2008

Selma - In Sehnsucht eingehüllt, im rbb Fernsehen
Sharon Adler, Sarah Ross

Am Sonntag, den 27.01.08 wird um 23:30 Uhr das Konzert in der Synagoge in der Berliner Rykestraße im rbb Fernsehen ausgestrahlt und ist auch später noch im Internet zu sehen. Nicht verpassen!



1942 starb die jüdische Lyrikerin Selma Meerbaum-Eisinger im Alter von 18 Jahren in einem KZ. Zahlreiche MusikerInnen haben unter der Regie von David Klein, dem Initiator, ihre Gedichte vertont und ihr ein unvergleichliches Album gewidmet.
Allein die Gedichte der sehr jung verstorbenen jüdischen Lyrikerin Selma Meerbaum-Eisinger lassen einem schon beim Lesen den Atem stocken. Doch nun, wo Selmas romantische, zauberhafte und zugleich sehr reife und tiefgründige Dichtkunst auch in vertonter Version vorliegt, wird die Wirkung ihrer Worte noch um ein Unendliches potenziert. Mit dem Album "Selma - In Sehnsucht eingehüllt" erweisen die MusikerInnen der Dichterin eine ganz besondere Ehre.

Selma Meerbaum-Eisinger, die Cousine Paul Celans wurde 1924 in Czernowitz geboren.
Czernowitz war die Hauptstadt des rumänischen Vielvölkerstaates Bukowina, wo fast die Hälfte der Einwohner Juden waren, damals über 60.000. Ihre Sprache war Deutsch, mit ihr drückte sie ihre innigsten Gefühle aus. Sie träumte von besseren Zeiten und von ihrer ersten Liebe.
Bereits 18 Jahre später, am 16. Dezember 1942, nahm ihr Leben im deutschen Arbeitslager Michailowska ein grausames Ende. Doch dass Selma bis dahin gelebt, gelacht und geliebt hat, dass sie ein hochbegabtes und lebenshungriges jüdisches Mädchen war - davon berichten uns heute ihre Gedichte, die sie in den Jahren 1939 bis 1942 zum größten Teil im Konzentrationslager verfasst hat. Gedichte, "die man weinend vor Aufregung liest: so rein, so schön, so hell und so bedroht" (Hilde Domin).

Genauso, wie uns die emotionale Tiefe, die Reife und Ausdruckskraft ihrer Lyrik, sowie die wunderbaren Bilder, die sie mit ihren Worten zeichnet, zum Staunen bringen, so verblüffend ist allein auch schon die Tatsache, dass ihre Werke heute noch existieren und zur Weltliteratur gezählt werden können. Selmas 57 Gedichte, die sie vor ihrem Tod selbst noch unter dem Titel "Blütenlese" zu einem kleinen Gedichtband zusammengefasst hatte, überlebten den Krieg auf abenteuerliche Weise im Rucksack ihrer vor den Nazis nach Israel geflohenen Freundin Renée Abramovici.

Der Film erzählt anhand von Archivmaterial und Interviews die Geschichte dieser begabten Dichterin. Unter anderem kommt Margit Bartfeld-Feller zu Wort, die früher die Schulbank mit Selma Meerbaum-Eisinger teilte und heute in Tel Aviv lebt.
Und eine weitere Reise wird erzählt: die Verwirklichung eines Traumes, den sich der Schweizer Musiker David Klein vor vielen Jahren in den Kopf setzte:
Er wollte zusammen mit deutschen Pop-Größen diese Gedichte vertonen. Exklusiv zeigt dieser Film Ausschnitte eines Konzertes, das im September 2007 im Rahmen der Jüdischen Kulturtage in der neueröffneten Berliner Synagoge Rykestraße stattfand und in dem Thomas D, Stefanie Kloß (Silbermond), Joy Denalane und Volkan Baydar (Orange Blue) und Hannelore Elsner die Gedichte von Selma Meerbaum-Eisinger singend und sprechend interpretieren.

Weitere Infos unter:
www.rbb-online.de


Die Selma-InterpretInnen Thomas D, Stefanie Kloß, Joy Denalane, Volkan Baydar und Hartmut Engler werden auf verschiedenen Blogs Exklusiv-Interviews zu Selma geben. Nicht verpassen!
Weitere Informationen und die komplette Blogtour unter: www.selma.tv.

Weiterlesen:


Selma - In Sehnsucht eingehüllt. Das Album
.


Selma Meerbaum-Eisinger, "Ich bin in Sehnsucht eingehüllt", die Jubiläumsausgabe
.

Lesen Sie auch das Interview mit David Klein und mit Joy Denalane.


(Quellen: rbb Fernsehen und selma.tv)

Kultur Beitrag vom 26.01.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken