Expressionale 2008 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Poryes 2017 Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 08.05.2008

Expressionale 2008
AVIVA-Redaktion

Vom 25. Mai – 24. August 2008 werden Meister des Expressionismus und der Neuen Sachlichkeit in sieben Einzelausstellungen im Kunstzentrum in den Park Kolonnaden am Potsdamer Platz gezeigt.



Im Herzen Berlins, am Potsdamer Platz 10, präsentiert die USB art consult sieben Einzelausstellungen in einer neuartigen Mixtur aus musealen und kommerziellen Werkschauen. Im Mittelpunkt des dreimonatigen Ausstellungsmarathons steht die Sammlung Karsch-Nierendorf. Seit mehr als 50 Jahren pflegt Florian Karsch den kulturellen Schatz seiner Familie. Seit 1920 zeigte die Galerie Nierendorf in ihren wechselnden Ausstellungsräumen in Köln, Düsseldorf, Berlin und New York mehr als 200 Ausstellungen. Künstler wie Otto Dix, George Grosz, Ernst Ludwig Kirchner, Otto Mueller, Christian Rohlfs oder Josef Scharl sind untrennbar mit der Galerie und der Familie Karsch-Nierendorf verbunden.

In der Hauptausstellung der Expressionale 2008 zeigt die USB art consult circa150 der wichtigsten Werke der Sammlung Karsch-Nierendorf. Den Ausstellungsschwerpunkt bilden Gemälde, Grafiken und Skulpturen von Dix, Kirchner, Mueller, Rohlfs und Scharl. Dabei sind viele der Familie gewidmete Werke zu erleben, wie zum Beispiel Wilhelm Lehmbrucks wunderbarer Mädchenkopf von 1913, den Joachim Karsch 1919 als Geschenk erhielt. George Grosz, bedeutendster Vertreter der "Neuen Sachlichkeit" erhält unter dem Titel "George Grosz und die Erotik" eine Sonderausstellung, die Darstellungen aus dem Rotlichtviertel und der Halbwelt zeigen.

Eine weitere Ausstellung der Expressionale 2008 würdigt die bildhauerischen Werke von Joachim Karsch, der zu den großen deutschen Künstler der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts gehört und dessen Werk unverdienterweise nicht mehr omnipräsent ist. Komplettiert wird die Schau schließlich durch das Ouevre von Gerhard Marcks, der seit 1961 von der Galerie Nierendorf vertreten wird. Zu sehen sind jeweils 30 Plastiken der beiden Künstler, hauptsächlich Großskulpturen und Skulpturengruppen, vervollständigt durch Zeichnungen und Druckgrafiken, die sich auf die bildhauerischen Werke beziehen.

Eine Aufgabe ihres Wirkens sehen die OrganisatorInnen der Expressionale 2008 auch darin, einen Bogen von den KünstlerInnen der Klassischen Moderne zur expressiven zeitgenössischen Kunst zu spannen. Hier werden in zwei Einzelausstellungen die Werke von Louise Christine Thiele (Skulptur) und Rolf Händler (Malerei) präsentiert. Komplettiert wird die Schau schließlich durch unikate Druckgrafik von Franz Hitzler und Bernd Zimmer aus Editionen von Karl und Ingrid Imhof. Darüber hinaus können die Besucher im Grafik- und Museumsshop originale Kunstwerke und bibliophile Kataloge erwerben.

Zur Künstlerin Louise Christine Thiele
Die Ausstellung "Expressionata" zeigt drei verschiedene Werkgruppen Louise Christine Thieles aus den Jahren 1989/90 bis 2007. Die erste Werkgruppe ist experimentell, die zweite der Natur gewidmet, in der dritten setzt sich die Künstlerin mit mythologischen Themen auseinander. Beeindruckend ist hierbei, welche Metamorphosen von einer Gruppe zur nächsten geführt haben, aber auch die Entwicklung und Veränderung innerhalb jeder einzelnen Gruppe von einem Werk zum anderen. Thiele hat ihren festen Platz in der Kunstgeschichte. Ihr Werk ist geprägt von großem künstlerischen Ausdruck und handwerklicher Perfektion, es ist einzigartig und unverwechselbar.


Ausstellungsübersicht

Hauptausstellung
150 Meisterwerke aus der Sammlung Karsch-Nierendorf

Sonderausstellung
George Grosz und die Erotik (ab 18 Jahren)

Verkaufsausstellungen (Eintritt frei)
Joachim Karsch, Gerhard Marcks
Skulpturen – retrospektiv

Rolf Händler
Aufbruch (Malerei)

Louise Christine Thiele
Expressionata – Skulpturen 1990 bis 2008

Franz Hitzler, Bernd Zimmer
Unikate Druckgrafik und kleine Serien aus Editionen on Ingrid und Prof. Karl Imhof, München

Grafik- und Museumsshop
Grafik, Editionen, Bücher

Expressionale 2008
25. Mai bis 24. August 2008
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag,10-22 Uhr
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 3 Euro
Park Kolonnaden Potsdamer Platz
Potsdamer Platz 10
10785 Berlin
Tel: 01805-7777928
Weitere Infos unter: www.expressionale.de
Die Expressionale 2008 findet in der Zeit vom 25. Mai bis 24. August 2008 statt
und hat jeweils Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 22.00 Uhr geöffnet.

Kultur Beitrag vom 08.05.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken