Charlotte Boesen und Anna Borgman - Bruchstücke - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden Lucian Freud
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 23.04.2008

Charlotte Boesen und Anna Borgman - Bruchstücke
AVIVA-Redaktion

Zur Einweihung des Ausstellungsraums BrotfabrikDachboden zeigen Charlotte Boesen und Anna Borgman vom 26. April bis 15. Juni 2008 die begehbare Installation "Bruchstücke".



Die Installation nimmt Bezug auf frühere Arbeiten, die im Sommer 2007 in der Lehderstrasse 38 in Berlin-Weißensee entstanden. Es handelte sich um ein leerstehendes denkmalgeschütztes Haus, das zum Teil durch Brand zerstört wurde. Die Arbeit bezog sich auf die unmittelbare Umgebung, eine Reaktion auf Vorgefundenes im Haus. Im ungewöhnlichen Ausstellungsambiente des BrotfabrikDachbodens wird die Arbeit experimentell fortgeführt mit dem Ausschneiden und Neuarrangieren von Elementen, die Ihre Funktion längst verloren haben.

Zu den Künstlerinnen:
Anna Borgman beschäftigt sich mit Rauminstallation und Landart. Sie hat in Kopenhagen und Berlin Weißensee Architektur und Bildhauerei studiert. Ihr Interesse ist die körpereigene Erfahrung durch Schwere / Leichtigkeit, Enge / Weite und Bewegung.

Charlotte Boesen arbeitet im Bereich Grafik / Installation und Malerei. An der Hochschule für Künste in Bremen hat sie Freie Kunst studiert. Transparenz und das Fragmentieren sind Themen, womit sie sich zur Zeit auseinandersetzt.


Anna Borgman und Charlotte Boesen – Bruchstuecke
26. April bis 15. Juni 2008
Eröffnung: Samstag, 26.April, 19.30 Uhr, Performance "Brüche" von den "Theaterfrauen", 20 Uhr
Öffnungszeiten: täglich 16.00 bis 21.00 Uhr
BrotfabrikGalerie
Caligariplatz
13086 Berlin
Tel. 030 - 47370857 oder 030 - 47140 01/02
Oder per eMail: ps@brotfabrik-berlin.de
Weitere Informationen unter:
www.brotfabrik-berlin.de

Kultur Beitrag vom 23.04.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken